Ist das wirklich Migräne? Was kann ich dagegen machen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Katzenbaerin,

wenn dir Naratriptan gut gegen deine (Kopf)Schmerzen hilft, dann handelt es sich bei dir um Migräne. Triptane wirken nämlich bei allen anderen Schmerzen (außer Clusterkopfschmerz) nicht!

Migräneattacken können verschiedene Auslöser haben. Bei dir scheint der Auslöser im Nacken bzw. an der Wirbelsäule zu liegen.

Eine Fehlstellung der Wirbelsäule, z. B. ein Rundrücken, kann dazu führen, dass (zeitweise) Spannungen oder „eingeklemmte“ Nerven im Nacken entstehen. Diese können dann eine Migräneattacke auslösen.

Wenn in dem Moment, als dich dein Orthopäde untersucht hat, keine Verspannung in deinem Nacken festzustellen war, dann heißt das aber nicht, dass du auch sonst keine (wenn auch kurzzeitige Verspannung) dort haben kannst …die möglicherweise immer dann die Migräneattacke auslöst. Ich spreche aus Erfahrung, denn ich bin selbst Migränepatientin und hatte früher einen Rundrücken…

Mein Rat: Lasse deinen Rundrücken behandeln. Erst, wenn dein Rücken wieder „normal“ funktioniert, fällt dieser Migräneauslöser weg. Das kann aber (erfahrungsgemäß) einige Wochen bis Monate (oder auch bis zu einem Jahr) dauern – je nachdem, wie alt du bist bzw. wie lange du deinen Rundrücken schon in dieser Form hast und wie ausgeprägt er ist.

Bei einem Rundrücken müssen die verkürzten Sehnen, die den Rücken in der „unnormalen“ Position halten, wieder gedehnt werden. Das ist die Aufgabe eines guten Physiotherapeuten. Er wird dir, nach einiger Zeit der manuellen Behandlung, dann auch Übungen zeigen, mit denen du den Behandlungserfolg selbst erhalten kannst (damit dein Rücken nicht wieder in die alte Position zurückfällt). Bei mir hat das gut funktioniert – man braucht aber schon etwas Geduld, denn der Erfolg stellt sich nur langsam ein.

Für die Überweisung zum Physiotherapeuten ist der Orthopäde zuständig. Lasse dich nicht abwimmeln. Da dein Rundrücken bei dir zu Migräneattacken führt, muss der Orthopäde dir ein Rezept zur Physiotherapie ausstellen – und auch noch Nachfolgerezepte bis dein Rundrücken behoben ist.

Ich wünsche dir viel Erfolg und gute Besserung.

LG Emelina

Normaler Rücken - Rundrücken mit gestauchter Halswirbelsäule - (Schmerzen, Kopfschmerzen, Migräne)
49

Nachtrag, weil ich gerade eine andere Antwort auf deine Frage gelesen habe:

Einfach so "Sport treiben", wie gesunde Menschen das können, solltest du derzeit noch nicht, denn das würde deine Halswirbelsäule zu stark belasten. Mache nur die Übungen, die dir ein Physiotherapeut rät, der dein Problem kennt...

1
49

Danke für den Stern :)

0

Du solltest regelmäßig Sport treiben. Das wirkt wahre Wunder.

7

Ich weiß, das sollte ich, aber Sport selbst löst ja auch die Migräne aus, sobald ich meinen Nacken oder die Schultern mit einbeziehe...

0

Wie fühlt sich Migräne an?

Ich habe seit kurzem oft Kopfschmerzen, der Arzttermin ist leider erst nächste Woche. Ich kann dann teils fühlen, wie die Kopfschmerzen sich anschleichen, meistens fühlt sich das dann an wie ein starkes Pochen von innen aud dem Kopf. Dazu schmerzen immer noch Nacken & Rücken, generell bin ich dann total schwach. Meistens ist mir dann auch schlecht & ich vertrage kein Licht, das fühlt sich dann an als würde das Licht bis in meinen Kopf hinein brennen. Mit Medikamenten erreiche ich bei den Kopfschmerzen kaum was, habe schon sämtliche Schmerzmittel durch. Ist das Migräne & was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Was hilft schnell gegen üble Migräne?

Einfach im dunklen Zimmer schlafen legen geht mit Kindern nicht mal eben ... habe unglaubliche Schmerzen hinterm Auge dabei :(

...zur Frage

Tattoo am rücken / nacken schmerzen?

Mein erstes Tattoo wird am rücken bzw nacken sein habe natürlich angst ist das erste mal was meint ihr ist es eine schmerzhafte stelle ? Mit was kann man den schmerz vergleichen .. Lg

...zur Frage

HWS Syndrom und Skoliose. Suche Hausmittel gegen die Symptome und einen Ergonomischen Stuhl den sich ein normaler Mensch auch Leisten kann?

Hi.

Langer Titel ich weiß.

Ich suche geeignete Hausmittel um die Symptome wie Kopf und Halsschmerzen, Atemprobleme und Ohrenpfeifen zu bekämpfen wenn diese akut auftreten. Ich nehme Regelmäßig Vitamin D3 und B12 auf Anweisung meines Hausarztes.

Außerdem wie ihm Titel erwähnt suche ich einen Bürostuhl (da ich oft lange vor dem PC sitzen (muss)) der möglichst die Symptome nicht noch fördert und am besten noch für normale Leute zu bezahlen ist.

Danke an jeden der mir mit einer Antwort weiterhilft.

MfG

...zur Frage

Benommenheit und Erkältung seit 3 Wochen?

Hallo erstmal, Ich habe folgendes Problem... und zwar fing alles vor ca. 3 Wochen an. Es startete mit einer ganz normalen Erkältung mit Schnupfen, Halsschmerzen und Husten. Nach paar Tagen wurde es besser, jedoch bekam ich ein anderes   Problem, BENOMMENHEIT und MÜDIGKEIT... Zu diesem Zeitpunkt war die Besonnenheit noch relativ auszuhalten jedoch wurde es schlimmer. Dann folgte das Wochenende und ich ruhte mich aus. Danach ging es mir etwas besser und ich ging wieder zur Schule. Nach 3 tagen wurde die Benommenheit wieder sehr stark und ich bekam dazu starke  Kopfschmerzen. Somit ging ich nicht zur Schule. Nach paar Tagen wurde es wieder besser und ich ging zur Schule. Dort hatte ich Schwimmunterricht und seitdem hatte ich wieder eine Erkältung mit starkem Husten und Schnupfen. Die Benommenheit und Müdigkeit wurde besser und jetzt ist die Erkältung fast vorbei und ich die Benommenheit ist auszuhalten, jedoch geht es mir trotzdem nicht Perfekt und sie ist noch da... Jetzt zur Frage, was habe ich? Ich dachte es wäre eine normale Grippe aber kann diese so lange andauern? Ich wollte auch zum Arzt jedoch wurde es jetzt besser und ich ging doch nicht. Kann mir jemand weiterhelfen und hat vielleicht schon Erfahrung gemacht? Danke im vorraus MFG Elvin.

...zur Frage

Kopfschmerzen / Migräne wegen schule?

Ich leide nun schon lange unter Migräne die mir auch von Arzt diagnostiziert wurde. Was mich nur langsam anfängt zu wundern ist, das ich die unerträglichen Kopfschmerzen nur während der Schule habe . Seid Anfang der Ferien hatte ich kaum Kopfschmerzen und Vorallem nicht in der Stärke das ich kaum denken oder sehen kann. Am Anfang dachte ich es liegt daran das ich meine Brille wärend der Schule nicht konstant trug, aber auch wenn ich sie immer aufhatte kamen die Kopfschmerzen & ich muss ständig entlassen werde. Muss bald in eine Kopfschmerzklinik , würde mich aber trotzdem mal interessieren ob jemand eine Idee hätte warum das so ist. Ebenfalls habe ich jeden !! Tag starke nacken schmeien die so weit gehen können das ich kaum ein Hals Tuch oder ähnliches tragen kann und das stehen sogar zu Qual wird . Die Ursache weiß auch kein Arzt .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?