Ist das wirklich Fahrerflucht, beim Öffnen der Autotür anderes Fahrzeug berührt...

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist Fahrerflucht. Du hättest, wie Du ja schon eingesehen hast, mit dem Kontrahenten klären müssen, was genau passiert ist. Wahrscheinlich gar nichts, nur von einer Berührung allein kann nicht viel passieren. Das ist aber nicht relevant.

Hallo, ich hätte da auch mal eine ähnliche Frage. Ich stand auf dem Parkplatz, saß auf dem Beifahrersitz und meine Freundin rauchte an der offen Tür. Dann parkte ein Auto neben uns ein, der Fahrer ging einkaufen und die Beifahrerin blieb im Auto. Meine Tür ging weiter auf woraufhin meine Freundin ihr Bein zwischen die Türen stellte und mit dem Knie die andere Tür berührte. Das merkte die Insassin und sprang aus den Wagen. Reagierte ähnlich wie beim Threaterstellerund sagte mir das denen sowas öfter passiert ist und die Fahrer einfach abgehauen sind. Sie schaute sich dann alles an wollte mir eine verrostete Lackmacke anhängen wo ich ihr sagte, dass das nicht sein könnte weil meine Tür auch gar nicht an diese Stelle kommen konnte. Sie stieg wieder in Ihren Wagen und Ruhe war. Meine Freundin rauchte auf und wir fuhren nach Hause. Gestern bekam ich einen Anruf von meiner KFZ Versicherung ich solle mich melden. Gesagt getan: Heute Morgen angerufen und mir wurde gesagt das mir ein Unfall mit Unfallflucht zulasten gelegt wird. Habe dem Herren dann alles geschildert auch das da schon Kratzer in der Tür waren in einer Höhe wo mein Auto nicht hinkommt und das ich nicht für Altschäden aufkommen möchte. Mit was muss ich jetzt rechnen und was muss ich tun falls ein Brief von der Polizei kommt?

Danke erst mal an alle, für die zahlreichen Antworten. Ja, ich war wirklich dumm, dafür muss ich nun die Konsequenzen tragen. Über einen Schaden ist mir nichts bekannt. Der Polizist hat nur gesagt, dass die Kollegen vor Ort begutachtet hätten.

Ich werde jetzt erst mal abwarten, was weiter passiert und versuchen die ganze Geschichte zu verdauen.

Gruß Malerfreak1

Anzeige wegen (ungewollter) Fahrerflucht - in Probezeit

Hallo , ich bin 19 Jahre alt und in der Probezeit bis 2011 , momentan habe ich eine Anzeige am laufen wegen Fahrerflucht .. Wie ist es passiert ? Nun im Dezember letzten Jahres soll ich während des Fahrens mit meinem Auto einen Anderen am Hinteren Rand "berührt" bzw "zerkratzt haben" , ich hab dies natürlich überhaupt nicht mitbekommen und fahre weiter ganz normal wie immer. An dem Abend erscheint plötzlich die polizei und fahndet nach dem Auto mit dem Kennzeichen von uns - wegen Fahrerflucht , ich voll schockiert und planungslos was ich denn gemacht haben soll - (stellt euch vor ihr fährt wie jeden Tag normal Auto , dann steht die Polizei an der Tür und will dir verklickern, ihr begeht Fahrerflucht!)

Ich bin danach sofort zu einem Polizeiabschnitt in der Nähe gefahren , und hab "frewillig" mein Auto vorgezeigt ( ein alter sehr benutzter allzweck Wagen mit vielen Kratzern ) , mein Auto wurde vor Ort fotografiert , infos zu meiner Tat habe ich nicht bekommen. Das ekligste an der ganze sache ist, dass anscheinend der Beifahrer des angerammten, PolizeiHauptkommisar sein soll. Nun muss ich bald zum gericht , und ihr müsst wissen - ich meine es ernst ich habe wirklich nix mitbekommen , soll auch ein kleiner sachschaden von 350€ enstanden sein.( toll die hätte ich auch bezahlen können ) Was erwartet mich ? Welche Strafe könnt ich kriegen? Was kann ich noch vermindern ?

...zur Frage

Läuft jede Anzeige die an die Staatsanwaltschaft geht auf eine Gerichtsverhandlung hinaus?

Hallo,

der Kernpunkt der Frage steht ja schon oben.

Zum Sachverhalt: Ich habe eine Anzeige geschaltet, nachdem mich ein Autofahrer gerammt hatte und danach einfach weiter gefahren ist. Die Polizei hat eine Fahrerflucht draus gemacht und ihn wohl zwei Tage später auch gefunden. Klar, das liegt jetzt nicht mehr in meiner Hand.

Läuft nun jede Anzeige (in dem Fall Fahrerflucht) auf eine Gerichtsverhandlung raus, oder "klärt" die Staatsanwaltschaft solche Sachen auch ohne Verhandlung, wenn die Aussage bei der Polizei vorliegt?

Die Sache ist die, ich weis es ist blöd, aber ich habe unheimlich Lampenfieber und vor mehreren Leuten reden ist für mich so schlimm wie für den Teufel das Weihwasser.

Danke und lg, Dummnudel

...zur Frage

Unwissentlich Fahrerflucht begangen.

Ich war vor ein paar Tagen in der Stadt und war etwas gestresst. Dann habe ich mich mit meinem Minivan in eine enge Parklücke gequetscht, wo ich scheinbar das hintere Fahrzeug berührt habe. Zumindest habe ich heute blaue Lackspuren an meinem Auto gesehen. Ich weiß noch das ein blauer BMW hinter mir stand. Ich habe aber nicht gemerkt das ich den berührt habe.

Ich wollte jetzt mal bei der Polizei anrufen und das melden bzw. fragen ob jemand eine Anzeige gegen unbekannt wegen Fahrerflucht gemacht hat.

Meine Frage ist jetzt ob ich dann trotzdem den Strafe für Fahrerflcht bekommen würde oder ob die Anzeige fallen gelassen wird.

...zur Frage

Beim Autotür öffnen gegen ein anderes geknallt

Mir hat letztens eine Frau ihre Auto Tür gegen meine geknallt und ist weggefahren ich habe dass gesehen und war bei der Polizei dieser hat mir die Tel Nr rausgesucht und ich habe dort angerufen diese sagten mir die seien nicht bereit Eintreffen zu machen, weil sie sich keiner schuld bewusst sind. Der Polizist sagte mir dann man müsse sich einen Anwalt nehmen Leider habe ich dass Geld dafür nicht und die Polizei will da nichts mehr machen was kann ich nun tun? Der Schaden ist auch nicht groß aber es ist nunmal ein Jahreswagen und ich wollte nicht so viel Geld für ein Auto bezahlen, dass es mir jeder demoliert das ist nun die 2. Fahrerflucht

...zur Frage

War das eine Fahrerflucht? Was für Chancen haben wir dann?

Mein Vater wurde angezeigt wegen Fahrerflucht weil er " angeblich " ein Auto berührt hätte und weg gefahren ist. Aber er sagt er hätte das Nie gemacht und würde dann dazu stehen ... so kenne ich auch meinen Vater! Aber was wenn er und der Fahrer des beschädigten Auto das beide nicht wussten ? Und der andere Fahrer das erst später bemerkt hätte??? Und mein vater das nicht wusste ???? Was für eine strafe würde kommen ? PS: Mein Vater hat ein großes Auto. PSS; im Brief steht das es aufgenommen wurde, wir jedoch haben das Video noch nicht gesehen.

BITTE HILFE !

...zur Frage

Fahrerflucht oder nicht? Was erwartet mich?

Hallo zusammen, kurz zu dem was mir gerade passiert ist: Also kurz nach einer Ortschaft wollte ich ein Auto (Auto 1) überholen, was mich durch ständiges fahren von max. 40kmh im Ort genervt hat, da ich es eilig hatte. Ich setze also den Blinker und scherte aus zum überholen (war weder zur schnell, noch war Überholverbot) und Auto 1 beschleunigte ebenfalls. Dann sah ich wie mir ein Auto entgegen kam und scherte knapp vor Auto 1 wieder ein, um eine Kollision mit dem entgegen kommenden Auto zu vermeiden (Auto 2). Anschließend fuhr ich an eine Tankstelle etwa 3 min vom Ort des gesehenes entfernt um zu tanken. Auto 1 traf zur gleichen Zeit wie ich dort ein und war bis ca. 1 min vor dem Eintreffen in der Tankstelle nicht hinter mir zu sehen. Aus dem Auto spragen ein Mann und eine Frau, welche mich laut schreiend empfingen und u. A. Sachen brüllten wie: Der Reifen von Auto 2 wäre kaputt und es liegt im Graben und sie hätten dem Fahrer des Autos (2) mein Kennzeichen geben und ich würde eine Anzeige bekommen. Ich erwiderte natürlich, dass ich das nicht mitbekommen habe und ich entschuldige mich (weder ich noch mein Beifahrer bemerkten einen Unfall oder sonstige Schäden). Die Frau meinte dann noch ich sollte schnell zurück fahren, was ich auch tat. Am Ort des Geschehens und auch in der näheren Umgebung war kein Auto (2) anzutreffen.

Natürlich klingt das ganze sehr unrealistisch wenn man bedenkt, das Auto 1 in der kurzen Zeit angehalten hat, den Schaden an Auto 2 begutachtet hat, dem Fahrer von Auto 2 die Daten geben hat und abschließend schnell genug war um mir zu folgen. Ich gehe mal davon aus das war um mir Angst zu machen. Dennoch wüsste ich gerne was mich im worst case erwartet.

Nun zu meinen Fragen: -Kann ich mit einer Hausdurchsuchung rechnen (wohne bei meinen Eltern)? -Kann ich mit einem Drogentest rechnen ( bin nie polizeilich auffällig geworden)? -Ist das wirklich Fahrerflucht, da ich nach nicht mal 10min wieder am Ort des Geschehens war? -Wie lange muss ich bangen, ob ich wirklich angezeigt werde?

Man muss dazu sagen, dass es bei uns in der Region ein starkes Drogenproblem gibt, ich war jedoch zu dem Zeitpunkt komplett nüchtern und hab auch in den letzten 5 Tagen nichts zu mir genommen und fahre auch nur nüchtern.

Hinterher ist man natürlich immer schlauer, ich weiß jetzt auch, dass man an einer unübersichtlichen Stelle, grade bei Dunkelheit nicht überholen sollte. Also spart euch bitte Moralpredigten o. Ä.

Danke schon mal im voraus 

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?