Ist das wahr, dass Impfstoffe giftige Zusatzstoffe haben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Normalerweise sollte eine Impfung Gedächtniszellen enthalten, die schon mit der zu behandelnden Krankheit bekannt gemacht worden sind, damit mit Hilfe der eben genannten Zellen passende Antikörper gebildet werden können. Dies ist nur eine von 2 Möglichkeiten.

Die zweite Möglichkeit sieht für mich danach aus, die Funktion der Enzyme der Bakterien mit Metallen zu unterbinden ... Ausserdem  befinden sich z.B. sogar in Cornflakes oder Fleisch Metalle... und Metallsalze sind in jedem Mineralwasser, dort auch bekannt als Mineralien ;) 

Was der Körper an Metallsalzen nicht braucht wird z.B. über den Urin wieder ausgeschieden. Jedoch braucht der Körper auch einige von diesen "Metallsalzen" und verwertet sie im Stoffwechsel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mLohnsteuer
23.03.2016, 20:38

Aber: die Hilfstoffe bleiben!!

0

Ja, das ist anerkannter Standard.

Allerdings ziehst du dir über die Ernährung sehr deutlich mehr Schwermetalle rein, als du es alle 10 Jahre über eine Impfung jemals könntest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mLohnsteuer
23.03.2016, 20:32

Das ist es ja. Überall lauern Gifte - Ernährung  (Industrie), Zähne und und und...... Soll man das alles tolerieren??

0

Heutzutage ist doch alles vergiftet und verseucht. Sterben tut man von solch geringen mengen nicht, sonst gäbs ja keine impfungen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mLohnsteuer
23.03.2016, 20:24

wer bist Du, dass Du das zugibst??

0
Kommentar von mLohnsteuer
26.03.2016, 21:42

muss man gleich sterben?? Es reicht ja, wenn man Neurodermitis lebenslang oder psyschische störungen bekommt, oder??!

0

Das ist nicht nur möglich, das IST so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mLohnsteuer
23.03.2016, 20:27

Ich bekomme vielleicht keinen Keuchhusten, dafür aber Nervenleiden. Und die Ärzte übernehmen natürlich keine Verantwortung, weil es ja nicht bewiesen ist, denn Vergiftungen treten oft erst Jahre später zu Tage...

0

Was möchtest Du wissen?