Ist das wahr, daß Eltern z.b. beim Todesfall sein Sohn(35J) auch seine Schulden zahlen müssen, wenn Sohn lasst nach sich nichts anderes, und wer zahl Beerdigun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Erbe kann von den Eltern ausgeschlagen werden, ab dem Zeitpunkt wo Sie über den Tod vom Sohn Bescheid wissen mit einer Frist von 6 Wochen.

KaterKarlo2016

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der 35-jährige keine Kinder und keine Frau hat, so sind seine Eltern (nicht aber seine Geschwister) seine gesetzlichen Erben.

Sie erben nach dem Tod des 35-jährigen dann alles - auch die Schulden. Sie können das Erbe innerhalb einer bestimmten Frist aber insgesamt ablehnen ("ausschlagen"). Würden sie das tun, wären die Geschwister des 35-jährigen seine nächsten Erben - und müssten das Erbe auch erst offiziell ablehnen, um nicht für seine Schulden aufkommen zu müssen.

Auch wenn das Erbe abgelehnt wird, müssen die Eltern ggf. für die Beerdigung aufkommen, falls der Sohn kein "positives" Erbe, sondern nur Schulden hinterlässt... Können sie das nicht, weil sie selbst nicht genug haben, müssen sie dafür Unterstützung beantragen.....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Beerdigung zahlt auf jeden Fall die Familie. Es gibt aber Fälle in denen man eine Beihilfe beantragen kann. Dafür wird das Einkommen überprüft.

Ein Erbe kann man auch ablehnen. Dann lehnt man aber alles ab. Wenn noch Geld auftaucht, bekommt man das auch nicht.

Persönliche, ideelle Sachen, wie z. B. Fotos oder Urkunden darf man trotz Erbausschlagung behalten. Nur Wertgegenstände muss man auf jeden Fall abgeben.

Hast du Kinder? Die sind noch vor deinen Eltern erbberechtigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ssid79
13.08.2016, 19:11

Nein, habe keine Kinder auch keine Frau... und uberhaupt meineFamilien ist ganz klein Mutter und Bruder und keine davon hat was auser Schulden:)))

0

Schulden gehören auch zum Erbe und die Erben haben, wenn sie die Erbschaft annehmen, danach Schulden und müssen sie begleichen.

Die Beerdigung müssen die Bestattungspflichtigen zahlen, das können die Erben sein, müssen es aber nicht sein.

Und ob die Eltern überhaupt Erben des Sohnes sind, hängt von den Lebensumständen und/oder dem Testament des Sohnes ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Realisti
13.08.2016, 19:18

Ohne Anhang sind die Eltern die gesetzlichen Erben, ob sie wollen oder nicht. Wenn sie ausschlagen ist der Bruder der Nächste.
Das ändert auch kein Testament.

0

Was möchtest Du wissen?