Ist das Vieh eine Kakerlake / Küchenschabe oder ein Maikäfer oder was ganz anderes?

Vieh - (Plage, Kakerlaken)

2 Antworten

Könnte ein Speckkäfer sein. Das Bild ist leider ziemlich schlecht

Küchenschabe gesichtet! Horror! Wie vorgehen?

Hallo zusammen,

wir wohnen seit ca. 3 Wochen in unserer neuen Wohnung (Altbau / Erdgeschoss) und alles ist wunderbar; allerdings haben wir, da´s hier für Innenstadtverhältnisse im Innenhof relativ grün ist, häufiger mal Insekten in der Wohnung. Nicht weiter tragisch. Allerdings hatten wir in den letzten 2 Wochen auch häufiger mal Schaben, die ich - nach anfänglichem Schrecken - eindeutig als Waldschaben identifizieren konnte.

Gestern Abend allerdings hab ich in der Küche eine Deutsche Schabe entdeckt und gefangen. Und seitdem bin ich richtig angeekelt, weil ich nicht weiß, ob wir jetzt häufiger mit den Dingern rechnen müssen...

Ich habe in der Küche (wohnen ja ohnehin noch keinen Monat hier) keine typischen Befallsanzeichen (Kot, Haut etc.) gesehen und die Lebensmittel sind alle weitgehend in Glas- oder Tupperbehältern, aber dennoch bin ich beunruhigt. Habe mal unter der Spüle, hinterm Kühlschrank etc. nachgesehen. Da war nix. Wir haben in der Küche auch eine Gas-Kombitherme, dahinter kann ich leider nicht wirklich nachsehen.

Außerdem haben wir im Hof die ganzen Mülltonnen, inkl. Biomüll. Wie kann ich jetzt feststellen, ob sich ggf. nur eine in die WOhnung "verirrt" hat oder ob die hier wirklich nisten? Kennt jemand brauchbare Lockfallen, um einen Befall nachzuweisen? Traue mich jetzt kaum noch, in der Küche das Fenster zu öffnen...

...zur Frage

Extreme Kakerlaken-Phobie

In 2 Wochen geht's wieder in die Türkei. Das Problem ist, dass dort Kakerlaken (in der Wohnung) nichts mit mangelnder Sauberkeit zutun haben, sondern eher landestypisch sind. Und in der Wohnung, die wir seit 2 Jahren haben, gibt es sie eben. Meine Mutter hat mir versichtert, dass mir letzten Sommer bestimmt nur aus Zufall so viele begegnet sind und das dieses Jahr anders sein wird. Jedoch ist meine Tante schon seit einer Woche dort und heute meinte sie am Telefon, dass sie bereits 2 Stück gesehen hat, und das ist mir definitv schon zuviel. Ich kann jetzt keinen Rückzieher mehr machen, weil die Tickets bereits bezahlt sind. Aber wenn ich vor was Angst hab, dann sind es Kakerlaken! Ansonsten liebe ich Tiere und auch andere Insekten machen mir absolut nichts aus, aber sobald ich auch nur eine TOTE Kakerlake sehe, raste ich komplett aus. Ich wette niemand findet die besonders süß, aber bei mir ist das in einem extremen Ausmaß. Ich hab zu weinen angefangen, als eine tote Kakerlake auf der Treppe lag und konnte nicht daran vorbeigehen, bis sie jemand da weggemacht hat. Stellt euch mal vor, wie es ist, wenn das Ding noch lebt.

Nun.. ich weiß echt nicht mehr, was ich machen soll. Wenn ich schon danach googel und Bilder davon sehe, könnte ich losschreien, weil ich denke, dass ich gerade von ihnen umgeben bin und sie auf mich krabbeln. Insektengift bewirkt nicht viel. Das sind so robuste Viecher, da muss man 10 Sekunden daneben stehen und sie mit dem Spray besprühen, dass sie überhaupt mal daran denken, abzukratzen.

Weiß nicht, was ich mir von dem Text hier erhoffe, aber falls irgendjemand auch nur den Hauch einer Ahnung hätte, was ich machen kann, dann wär ich sehr dankbar.

...zur Frage

Wespen in der Wohnung, trotz geschlossenen Fenstern?

Guten Abend,

Vor ein paar Tagen hatte wir das erste Mal eine Wespe in der Wohnung, was mir zu diesem Zeitpunkt noch nicht seltsam vorkam, da auch einige Fenster auf Kipp waren. Sie war sehr träge, ist nicht geflogen, mein Sohn hat sie durch Zufall entdeckt. Ich habe sie mit einem Glas eingefangen, vor der Tür gesetzt und das Thema schien erledigt...

Heute habe ich mich dann fast zu Tode erschreckt... ich habe mit meinem Sohn auf der Couch fern geschaut und plötzlich bermerkten wir, dass auf seinem Pullover eine riesige Wespe krabbelte. Sie wirkte, wie die erste, sehr träge, flog auch nicht. Ich konnte sie vom Pullover entfernen mit einem leichten Schubser und auch diese einfangen. Das Vieh war riesig Oo Ich habe sie mir genau angeschaut und kann defintiv ausschliessen, dass es eine Hornisse war, aber es war wirklich eine große Wespe, vielleicht eine Jungkönigin?

Die Fenster waren den ganzen Tag geschlossen und wenn so ein Brummer durch unsere Wohnung geflogen wäre, hätten wir das mit großer Wahrscheinichkeit bemerkt.

Ich bin jetzt etwas ratlos... Ich habe schon alles abgesucht, aber nichts Nestartiges finden können. Wir haben eine Dachgeschosswohnung, könnte sie vom Dachboden gekommen sein? Aber warum waren sie so träge und vorallem: Muss ich nachts Angst haben, dass mir son riesen Vieh ins Bett krabbelt? Und wie kann ich die Dachbodenklappe abdichten? Mit Paketklebeband zukleben?^^

Danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?