Ist das versuchter Betrug, Wettbewerbsverzerrung oder was ist das?

...komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Das ist doch wohl ein Trick von Dir, warum sollte der Chef Dir ausgerechnet eine Cola Dose mehr offerieren wo er Dir doch bereits entgegengekommen ist. Der Gesamtpreis für 15,- Euros steht für inklusive 1 Liter Fanta oder Cola, da keine Cola vorrätig war bot er Dir zwei Dosen Cola an um Dir entgegenzukommen. Wahrscheinlich erhält der Chef für die 1 Liter Fanta mehr Provision weil Fanta mehr getrunken wird oder so.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie in dem Angebot schon richtig steht: "1 Gratis Getränk". Das bedeutet, dass Du für das Getränk nicht bezahlst und dieses eine Draufgabe ist - eine Wahlmöglichkeit kann, muß Dir aber nicht angeboten werden. Du solltest Dich mit jedem Gratis-Angebot zufrieden geben - es ist ein Geschenk! Und die 2 Dosen Cola wären doch auch nicht schlecht gewesen, oder?

Sind wir mal ehrlich: Dieses Angebot wird zur Kundengewinnung unterbreitet und sollte nicht ausgenutzt werden. Auch wenn der Chef mit seiner Unfreundlichkeit sicherlich das Gegenteil bewirkt. Das Motto sollte bei Geschäften immer lauten: Leben und Leben lassen. An diesem Angebot kann man nichts mehr verdienen: Der Wareneinsatz, der Arbeitsaufwand und die Lieferkosten werden gerade so durch die 15,-€ gedeckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst ihm gar nix...Wenn er noch irgendwo " Solange der Vorrat reicht " stehen hat, ist er auf der sicheren Seite...Im Übrigen zählt er mehrere Getränke auf, die er gratis dazu liefert, Du hättest die Möglichkeit aus 4 Getränken eins zu wählen...Tust Du dies nicht und bestehst auf die Cola die nicht vorrätig ist, hast Du leider pech gehabt :)

LG...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wird nicht gehen. D hast auch keine rechtliche Grundlagen und Beweise.

Es wird Dir ein Getränk angeboten und ein Angebot vorgeschlagen. Es kann durchaus sein, dass beide mal an dem Tag die Cola wieder aus waren.

Das kann bei einer gut besuchten Pizzeria ja durchaus vorkommen. Etwa 2/3 nehmen halt Cola.

Schließlich sind es Flaschen und kleine Fässer. Und die kann er auch meistens nicht in den Mengen kaufen, wie benötigt würde, da die Lagerung halt auch dauerhaft gekühlt möglich sein muss. Und das ist oftmals nicht der Fall.

Und Flaschen sind genauso wie Dosen halt Pfand-Produkte. Und die Dosen sind 3x Pfand und die Flasche 1x. Und oft wird das Pfand von denen nicht eingezogen. Und das ist dann ein zusätzlicher Verlust.

Such dir entweder eine andere Pizzeria oder hol dir die Sachen in Zukunft selber ab. Aber eine Grundlage für eine Klage hast Du leider gar keine.

Aber wenn Du das nächste Mal in der Nähe bist, sag dem Chef doch mal persönlich, dass das schon schlecht ist, wenn abends schon die Getränke aus sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal grundlegend: mit dem wort "betrug" hier so leichtfertig um dich zu schlagen kann dich teuer zu stehen kommen, da dies erstmal eine beleidigung ohne jeden beweis ist PUNKT

zweitens ist es so, dass wenn jemand so patzig gegenüber einem kunden reagiert und einfach den hörer aufknallt, ich augenblicklich die bestellung storniere und ab da immer woanders bestelle wenn überhaupt...

vielleicht solltest du es so halten wie unter zweitens - denn der chef dort hätte dir entgegen kommen KÖNNEN - nicht MÜSSEN, aber in meinen augen wäre es ratsam, dem kunden entgegen zu kommen, um sie sich nicht zu vergraulen. denn eigentlich ist es so: wenn ich cola bestelle, hat er auch cola zu liefern - und wenn keine mehr da ist, dann hat der chef dafür zu sorgen, dass welche da ist - wenn das wiederholt vorkommt, ergibt sich mir der eindruck, dass der laden schlampt und um seine kunden nicht bemüht ist. wie man sowas bewertet das überlasse ich mal dem einzelnen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solange im kleingedruckten nicht steht, muss der Besitzer dir, sofern nichts anderes da ist gleichviel oder mehr Cola geben, sonst isses betrug

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mismid
03.10.2011, 23:01

Quatsch, wenn etwas nicht vorrätig ist muß er auch nichts verkaufen. Er muß grundsätzlich gar nichts verkaufen, vorallem nicht an Leute die er nicht mag

0

da steht meist im kleingedruckten drunter "nur so lange der vorrat reicht"

selsbt McDonals hat manchmal keine gläser mehr zum maxi menü. und nen preisnachlass oder ersatz bekommt man da auch nicht

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chopper1983
04.10.2011, 13:11

naja aber man bekommt halt was im preisleistungverhältnis vergleichbares - aber dennoch ist es grob fahrlässig, denn cola kann man IMMER organisieren und vorrätig haben...

0

wieso Betrug? Du hast ein Geschäft vorgeschlagen und er hat es abgelehnt. Das ist normal und darf jeder so tun wie er will

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bestes Mittel gegen solch einen hervorragenden Kundenservice:

Karte des betreffenden Ladens zerreißen und nie wieder dort bestellen!

Weiterhin dieses Erlebnis immer und immer wieder erzählen.

Dann merken die "Unternehmer" mglw. irgendwann einmal, dass es Kunden sind und empfinden Bestellungen nicht als Belästigung.

Ich bestellte mal eine Pizza für 7 Euro. Habe 3 Zutaten abbestellt und 2 Zutaten stattdessen gewünscht. Der Bringdienst hat kein Baukastensystem angeboten, daher mußtest du eine Pizza nennen und diese konntest du dann variieren.

Ich habe dann 12 Euro bezahlt für 5 Änderungswünsche a 1 Euro. ich hab die Angerufen, ihnen meine Meinung gegeigt und seit dem nie mehr dort bestellt. Außerdem hab ich diese Frechheit so publik wie möglich gemacht. Seit einiger Zeit haben die geänderte (verkürzte) Öffnungszeiten - tut sich da was?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Betrug kann ich hier auch bei kritischer Betrachtung nichts sehen.

Ich verstehe zwar, dass du 3 Dosen zu je 0,33 Liter von dem Cola haben möchtest, wenn du ursprünglich von 1 Liter Cola (in einer Flasche !) ausgegangen bist.

Aber ... Dosen und kleiner "Gebinde" sind nun mal teurer (auch für den Wiederverkäufer) als eine einzige Flasche mit einer größeren Inhaltsmenge.

Der Chef der Pizzeria, der hat etwas angeboten ... und die übliche Praxis ist ... das vergünstigte (besondere) Angebote NUR SOLANGE GELTEN ... wie die "ermäßigten" Waren/Produkte vorrätig sind.

Und wenn es kein Cola in einer 1-Liter-Flasche mehr gibt ... dann gibt es eben keines mehr.

Anders würde sich der Fall darstellen, wenn 1-Liter-Cola angeboten würde ... aber auch dann kommst du rein rechtlich und auch rechnerisch nicht auf 1 Liter mit 3 einzelnen 0,33 l Dosen.

Und angeboten wurde: 1 Gratisgetränk ... welches sowohl aus Cola, als auch als Fanta, Sprit oder Wein bestehen könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das entscheiden die Staatsanwaltschaft und das Gewerbeaufsichtsamt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mismid
03.10.2011, 23:40

mit Sicherheit nicht!

0
Kommentar von crazyrat
04.10.2011, 18:43

In der Schule wäre das "Thema verfehlt" ;-)

Und dem entsprechend wäre es sicherlich kein Fall für diese Behörden....

0

er ist halt ein idiot ist doch sein problem wenn du nichts bei ihm kaufst nicht deins

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

He, Willyboy6605,

nimm es wie ein Mann. Er wollte dein Geld nicht. Ist das der einzige Pizzadienst in deiner Nähe?

LG andisazi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einem geschenkten Gaul schaut man nicht ins Maul

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Is doch bei diesem Preis egal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chopper1983
04.10.2011, 13:10

bitte? ich hoffe, das war ein scherz...

0

Was möchtest Du wissen?