Ist das US-Militär wirklich unschlagbar geworden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Das darfst du so nicht sehen.

Zum Einen ist es ein gewaltiger Unterschied, ob das Heimatland verteidigt oder ein fernes Land angegriffen wird.

Zum Zweiten sind die USA zwar militärisch sehr stark, aber eben nicht dumm. Es gibt einige Atommächte, die den USA empfindlichen Schaden zufügen könnten. Folglich kann sich ein Angriff der USA nur gegen ein kleines bzw. schwaches Land lohnen.

Ausserdem sind die wirtschaftlichen Verflechtungen heute so dicht, dass die USA oder auch eine andere große Wirtschaftsnation es sich nicht leisten können, überhaupt einen großen Krieg anzufangen. Es gäbe letztlich keinen Sieger sondern nur Verlierer. Dazu braucht es heute nicht mal mehr Atomwaffen.

Wer oder was sind böse Leute? Die USA haben den Irak angegriffen, obwohl es die dort behaupteten Massenvernichtungswaffen nicht gab. Die USA sind wieder heimgefahren. Heute ist eine dauerhafte Besatzung sehr teuer und sehr schwierig. Warum sollten die USA das tun?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso sind die unschlagbar? In Vietnam haben sie verlustreich verloren und in Ländern wie Irak ist die ganze Sache auch nach hinten losgegangen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Interesierter
28.01.2016, 12:53

Das stimmt so nicht. Die Verluste der Gegner waren sowohl in Vietnam als auch im Irak um ein Vielfaches höher, als die der USA.

Heimgefahren sind sie in beiden Fällen, weil sie eingesehen haben, dass es dort nichts zu gewinnen gibt, was den Einsatz lohnen würde.

Und das ist auch der Hauptgrund, warum wir von den USA keinen großen Krieg zu befürchten haben. Sie könnten ihn zwar militärisch gewinnen, hätten davon aber letztlich keinen Vorteil. Also wozu der Aufwand?

0

Keine militärische Macht ist unschlagbar. Auch wenn die USA z.Z. sicher "die Nase vorn haben", heißt es nicht, daß dies auch immer so bleiben wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja sind unschlagbar, unschlagbar barbarisch und grausam, zudem auch noch unschlagbar naiv und geschichtsvergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Vietnam wurde das US-Militär jedenfalls geschlagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Zeiten von Atomwaffen kann kein Land der Welt mehr gegen eine Supermacht gewinnen. Nichteinmal eine andere Supermacht. Ein Krieg zwischen den Ländern China, Russland und USA würde unabhängig der Umstände ohne Sieger enden. Entweder einigen sich die Länder irgendwann auf einen Waffenstillstand zu einem gewissen Zeitpunkt oder die ganze Erde fliegt durch die Luft. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Keine Angst, böse Leute können nicht Präsident werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schnoofy
28.01.2016, 12:49

Und falls doch können wir das problemlos durch die Neudefinition von "böse" wieder ändern.

1

Mit iher großen Klappe meinen sie sie sind Unschlagbar.Dabei werden sie nicht mal mit den IS fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind sie nicht. Und von den besten Menschen werden die USA momentan eh nicht regiert.... und in Zukunft wohl auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die USA hat bis heute keinen Krieg gewonnen. Nur mit dem Atombombenabwurf (was bis heute kein anderes Atommacht gemacht hat) auf Japan konnten sie weiteres Blutvergießen verhindern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?