Ist das unverschämt oder OK?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es können auch mal dem Lehrer Fehler passieren. Die meisten Fehler passieren beim Übertragen der Noten der eigenen Notenliste des Lehrers in das Zeugnisprogramm der Schule.

Aber natürlich kann es auch sein, dass der Lehrer Einzelnoten anders gewichtet, als du in deiner Rechnung. Mündlich Schriftlich wird nicht immer 50:50 gewertet. Auch werden Klassenarbeiten in der Regel stärker gewichtet als Tests und Hausaufgabennoten.

Mit höflichem Nachfragen geht das bei Lehrern eigentlich in Ordnung, dass sie dir sagen können, wie deine Noten zustande kamen. Da geht nicht immer gleich und sofort, die Lehrer tragen die Notenlisten ja nicht ständig mit sich herum, aber sie sind zur Notentransparenz verpflichtet. Aber wie gesagt, der Ton macht`s.

Der Lehrer hat bei der Notenfestlegung immer auch einen gewissen pädagogischen Spielraum und muss sich nich rein am Durchschnitt hangeln. Abgesehen davon dass er gewisse Noten anders gewichtet haben könnte.

Natürlich kannst du aber zu ihm hingehen und sachlich fragen wie sich die Note zusammensetzt.

Es ist dein gutes Recht, zu ihm zu gehen und dich schlau zu fragen. Wichtig ist natürlich der Umgangston. Und wenn es ein guter Lehrer ist wird er dir alles erklären und mit sich reden lassen. Ändert er die Note dann trotzdem nicht, wird er entweder Recht haben, oder er ist ein Sturrkopf der dich möglicherweise nicht leiden kann;)

Unverschämt wäre davon auszugehen, dass der Lehrer einen Fehler gemacht hat.

Ansonsten überprüfe deine Rechnung nochmal und frage dann erstmal nur, wie die Note zustande kam. Wahrscheinlich hat er schon richtig gerechnet, aber er hat nur eine mündliche Note mit dazu genommen, die dann wohl etwas schlechter ausfiel.

paulklaus 09.07.2017, 11:27

Hääääh ??? Warum das denn ????

-- - - >
Unverschämt wäre davon auszugehen, dass der Lehrer einen Fehler gemacht hat.

Ich dachte immer, Lehrer wären auch nur Menschen..

pk.

0
TheTrueSherlock 09.07.2017, 11:59
@paulklaus

Natürlich sind sie auch Menschen, aber ich meinte die Einstellung "Da stimmt was nicht, der Lehrer hat was falsch gemacht" - also ohne zu denken, dass man selbst vielleicht falsch gerechnet hat oder eine Note vergessen hat aufzuschreiben

0

Nein, unverschämt nicht. Aber da es vermutlich am mündlichen liegt, wirst du wenig ausrichten können.

Hast du auch die Gewichtung der jeweiligen Noten miteinberechnet?

Wie du bekommst ne schlechtere Note als du eigentlich hättest oder wie?

Hm geh auf jeden fall einfach hin und sag was du auf dem Gewissen hast. Ist kein stück unverschämt solang du höflich bleibst :)

Du musst ja nicht sagen:,, ich glaube sie haben die Noten falsch gerechnet und ich bekomme eigentlich eine.. "

Aufgarkeinenfall mit Anschuldigungen kommen, da blockiert der Lehrer sofort im Kopf.

Ich würde ihn eher fragen :" Entschuldigung, dürfte ich sie bitte kurz fragen wie meine Note zustande gekommen ist? "

MfG
Cocie14

Nö, machen viele

Was möchtest Du wissen?