Ist das unerlaubtes Entfernen vom Unfallort?

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn er sich schon mit dem Geschädigten (der Stadt) in Verbindung gesetzt hat, dann ist klar, dass er sich nicht drücken wollte. Formal trifft die Unfallflucht zwar immer noch zu, aber das wird mit hoher Wahrscheinlichkeit eingestellt werden. Die Polizei kann das aber nicht machen, die MÜSSEN ermitteln und das an die Staatsanwaltschaft weitergeben, nur der Staatsanwalt kann dann das Verfahren einstellen. Und das sollte der auch tun, wenn er liest, dass dein Sohn sich so schnell als möglich mit dem Geschädigten in Verbindung gesetzt hat.

Der mit der Uniform hat schon recht. Wichtig ist erst mal das man es der Polizei meldet. Alles Andere veranlassen die dann schon. (Stadtverwaltung) Vielleicht darf er noch mal ein paar theoretische Fahrstunden dran hängen.

Er hätte umgehend nach dem Unfall zur Polizei fahren müssen, nicht erst am Montag zur Stadtverwaltung. Damit hat sich der "Tatbestand" des unerlaubten Entfernens vom Unfallort erfüllt.

Was möchtest Du wissen?