Ist das überhaupt richtiges Deutsch?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du müsstest schon darlegen, woher du die Erwartungen des Arbeitgebers kennst. Beispiel:

Bezugnehmend auf Ihre Stellenausschreibung vom yy.xx.2016 in der WasweißichZeitung bewerbe ich mich auf die angebotene Stelle. Ich bin sicher, Ihre Erwartungen voll und ganz zu erfüllen.

Zum Deutsch: "...bewerbe ich mich um die oben genannte Stelle.".

Zum Sinngehalt:

"Vielen Dank für das freundliche (informative/aufschlussreiche) Telefongespräch! "

Danach geht es in medias res. Kein Geschwafel, dass dies eine Bewerbung ist, das sieht man am Inhalt des Betreffs.

'Bezugnehmend auf Ihre Erwartungen bewerbe ich mich zur oben genannte stelle'

Warum nimmst man Bezug auf die Erwartungen um sich zu bewerben? Welche Erwartungen? Was ist denn der Bezug zu den Erwartungen? Bist du da besonders gut geeignet?

Das sind Fragen die ich mit beim lesen dieses Satzes stelle.

Ja aber es gab nie eine Stelle im Internet habe am Telefon nachgefragt

0
@Brezzzy1107

Warum nimmst du Bezug auf irgendwelche Erwartungen und nicht zB auf eine Stellenanzeige? Das erscheint mir irgendwie schwachsinnig.

0

ES GIBT KEINE STELLENANZEIGE

0
@Brezzzy1107

Dann halt im Bezug auf das Telefonat oder sonstwas. Aber Bezug auf die Erwartungen ist einfach Schwachsinn, kA was das bitte sein soll. Außerdem bewirbt man sich wenn dann AUF eine Stelle, nicht "zu einer Stelle"

1

Kurze einfache Sätze! Je komplizierter Du es selbst gestaltest, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Du Fehler einbaust!

PS: Dein Satz macht überhaupt keinen Sinn!

Und man schreibt auch nicht "Stelle"

Doch im Normalfall schreibt man stelle hin meine Freundinnen haben das alle gemacht und wurden angenommen.

0
@Brezzzy1107

Nur weil man es macht und andere angenommen werden, heißt das nicht, dass das richtig ist!

Oder weißt Du, wieviele Bewebungen deshalb vielleicht aussortiert wurden? NEIN, EBEN!

1

Ich würde das nicht schreiben (ansonsten "für die ...Stelle"). Das ist redundantes, informationsloses Geschwafel, weil sämtliche Informationen schon in der Betreff-Überschrift zu stehen haben.

"Bezugnehmend auf Ihre Erwartungen" ergibt für mich gar keinen Sinn.

Vielleicht "Bezugnehmend auf Ihre Anzeige in ...". Klingt allerdings immer noch sehr formell und gestelzt, so verfasst man Bewerbungen heutzutage m.E. nicht mehr.

P.S.: "... auf die oben genannte Stelle".

"...bewerbe ich mich auf die Stelle"

ginge auch.

Was möchtest Du wissen?