Ist das Tinnitus von Stress und was kann ich gegen meine Angst tuen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn du einen guten Psychologen hast, wird er dir nicht unterstellen das du irgendetwas vortäuscht. Wenn du dich fragst, OB du deinem Psychologen dies oder jenes anvertraust - ist es eigentlich auch nicht der Richtige. Ich würde mich nach einem neuen umschauen, vielleicht kann dir jemand, der systemisch arbeitet, auch besser weiterhelfen.

Wegen den Ohrgeräuschen würde ich definitiv auch mal zu einem Arzt gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Tinitus ist ein weltweites Phänomen, besser gesagt ein Synonym. Ein Symptom was nicht eigenhändig zu einem Krankheitsbild passt. Daher solange keine Kreislaufbeschwerden auftreten sprich Ohnmacht oder Übelkeit ist das eigentlich ungefährlich selbst dann gibt es noch tausende andere spezifische Symptome die für den Arzt ausschlaggebend sind  ist nur sehr sehr nervend und kann einen menschen dafür seelisch mehr mitnehmen als körperlich, selbst ich leide des öfteren daran und mit stress könntest du garniiiicht mal falsch liegen ;)

Fazit: Keine Sorgen machen zu einem vertrauenswürdigen Arzt gehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein paar Absätze hätten dem Text ganz gut getan. Ich habe hier einmal um Bearbeitung gebeten, da diese Frage sonst kaum jemand liest.

Ja, Tinnitus kann durch Stress kommen.  Ab und zu ein kurzes Piepen hat wohl jeder einmal.

Wenn Du jetzt aber seit 2 Tagen ein ununterbrochenes Geräusch im Ohtr hast, MUSST Du bitte unbedingt zu einem Ohrenarzt gehen. Unbehandelt bleiben diese Geräusche unter Umständen ein  Leben lang.

Ich weiß wovon ich rede. Ich bin nach einer Woche zum Arzt gegangen und da war es schon zu spät.... :-(

Also bitte, erst zum Ohrenarzt, dann kannst oder solltest mit den anderen Ärzten und dem Jugenamt reden.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?