Ist das Tierquälerei Polizei rufen?

10 Antworten

Also total unüberlegt würde ich die Polizei nicht einfach informieren. Meine Hunde jaulen z.B. ganz komisch wenn sie das Martinshorn eines Krankenwagen hören der noch weit weg ist und man das Geräusch selber erst viel später wahrnimmt. Vielleicht noch öfter dran vorbeifahren (wenn möglich zeitnah) und versuchen zu sehen was dort los ist. Wenn es wirklich was ist was an Tierquälerei grenzt, dann natürlich Polizei einschalten.

Bevor du die Polizei damit beschäftigst, schreibe das Ordnungsamt deines Kreises an und beschwere dich wegen dem jaulen der Hunde, aber nur wenn dies täglich und störend für dich in der Nachbarschaft ist und solltest du betroffen sein, aber Hunde geben nun mal im Rudel Laute von sich.

Es ist immer besser auf Nummer sicher zu gehen, falls dort Tierquälerei stattfindet hast du aufjedenfall das richtige getan und auch wenn nicht, hast du das richtige getan! Denn Tierquälerei ist strafbar, am besten rufst du morgen bei der Poleizei oder bei einem Tierheim in deiner nähe an ob die es an diesem Haus mal prüfen können.

Ok ich fahre morgen gleich mit einen Freund hin

0

Finde ich gut, dass du bei solchen Themen nicht wegschaust sondern den Tieren helfen willst, denn Hunde sind genauso Lebewesen wie wir!

0
@Greenman21

"Poleizei oder bei einem Tierheim", zuerst wäre das die Polizei und zweitens ist das Tierheim als private Organisation sicherlich nicht für so etwas zuständig.

0
@Greenman21

"Poleizei oder bei einem Tierheim", zuerst wäre das die Polizei und zweitens ist das Tierheim als private Organisation sicherlich nicht für so etwas zuständig.

0

Ja zuerst wäre es die Polizei darum steht das an erster Stelle. ;) Außerdem engagieren sich viele Tierheime um das Wohl der Tiere und die würden einem auch helfen wenn man weiß, dass dort ein Fall von Tierquälerei vorliegt!!

0

Ab wann können die Nachbarn die Polizei rufen, weil wir zu laut sind?

unser nachbar klopft schon mit dem besen wenn wir laut reden aber wann kann er denn die polizei rufen weil er hat gesagt dass er das noch macht?

...zur Frage

hundegalgen tierquälerei

Was ist das? Ich habe davon schon gehört, ist es diesen Tierquälerei, wo man Hunde an Bäumen hängt. Was ist das genau? Danke schon mal für die Antwort

...zur Frage

Kann man wegen Hunde Gejaule die Polizei oder das Ordnungsamt anrufen?

Hallo! Meine Nachbarn sind anscheinend weg, haben den hund eingesperrt oder sonst was... Dieser jault und bellt nun herzzerreißend seit mehr als 2 Stunden ununterbrochen Meine Frage: kann ich deswegen die Polizei rufen ? Oder ist wer anders für sowas zu ständig? LG und Frohe Weihnachtstage!

...zur Frage

Katze verkümmert in Nachbarswohnung, was tun?

Hallo liebe Gemeinde,

Zunächsteinmal möchte ich sagen, dass ich ein Tierfreund bin (hatte selber schon 2 Hunde und auch Katzen) also bitte unterstellt mir nicht, ich würde mich wegen des Tieres an sich ärgern, da dies weiß Gott nichts dazu kann.

Ich habe folgendes Problem: Letztes Jahr ist bei uns im Haus eine neue Mieterin mit ihren 2 Kindern eingezogen. Im Sommer war bei ihr oft eine Freundin mit 2 Hunden zu Besuch, welche Tag und Nacht bellten. Zwischendurch kam auch mal die Polizei, weil ihre Wohnungstür offen stand und die Hunde dauerhaft bellten (von 2-4 Uhr Nachts). Die Kinder saßen vor dem Fernseher und sie schlief mit ihrer Freundin, beide offensichtlich betrunken, tief und fest im Bett, während die Hunde in der Küche eingesperrt waren. Als sich dann die Mieterin aus dem Erdgeschoss beschwerte, dass dies unzumutbar sei erteilte der Hausbesitzer der Dame ein Hundeverbot. Nun war es Sommer, auf welche Idee kommt sie da? Sie sperrte die Hunde den ganzen Tag in's Auto. Auch hier kam die Polizei und brach das Fenster auf. Daraufhin zog die Freundin dann wieder aus. Jetzt wurden ihr vor 2 Wochen ihre Kinder vom Jugendamt weggenommen und sie hat sich anscheinend als Ersatz eine Katze geholt. Ich habe das Tier nie gesehen, da es in der Wohnung gehalten wird. Meine Nachbarin ist nun aber die ganze Zeit weg, sprich ich habe sie seit sicher 3 Tagen nichtmehr gesehen/gehört und ich bekomme dies sonst mit, da wir direkt Tür an Tür wohnen und höre, wenn sie ein und aus geht. Das arme Tier ist die ganze Zeit am Maunzen und ich befürchte, dass es seit dieser Zeit kaum bis gar nicht gefüttert wurde/getrunken hat (weiß natürlich nicht, ob sie mal da war, während ich weg war). Ich habe mich schon die ganze Zeit darüber geärgert, dass meine Nachbarin so rücksichtslos mit ihren Kindern und Tieren umgeht, doch jetzt geht es wirklich zu weit ... Hunde bei 35°C für mehrere Stunden im Auto, welches in der prallen Sonne steht, Kinder, die auch absolut vernachlässigt werden (sonst hätte das JA ihr die ja nicht weggenommen) und nun eine Katze, die eventuell (das hört sich nämlich nichtmehr nach einem gesunden Maunzen, sondern eher nach einem Röcheln oder Kreischen an) kurz vor'm krepieren ist. Was kann ich tun? Polizei rufen? Tierschutz benachrichtigen? Das kann doch nicht angehen, dass diese Frau, die offensichtlich nichteinmal für sich selbst sorgen kann noch Tiere halten darf.

...zur Frage

Tierquälerei in China einfach nur noch schrecklich!?

Ich bin gerade durch zufall auf ein Video gekommen in dem Tierquälerei gezeigt wird in China ... Für die in China ist das ja nicht einmal Tierquälerei sondern ganz normal das katzen und hunde Importware ist! Das ist doch furchbar ... Wieso wird das den nicht gestopt?! Wer hat bei solchen dingen das sagen? Kann man nichts dagegen unternehmen?

Sorry aber das hat mich gerade echt erschrocken wie die diese Tiere behandeln das ist doch krank! Lg mone

...zur Frage

Wir haben einen 9jährigen Deutschen Schäferhund. Unser neuer Nachbar hat sich beschwert, weil unser Hund am Gartenzaun entlang läuft und bellt. ?

Ich muss dazu sagen, dass ich den Hund sofort, wenn er bellt, vom Zaun weg hole und ins Haus bringe. Es dauert also nie länger als höchstens 1-2 Minuten. Er springt nicht am Zaun hoch, sondern rennt eben nur laut bellend am Zaun auf und ab. Der neue Nachbar meinte, dass er die Polizei holen würde, weil seine Kinder vor dem Hund Angst hätten. Sie müssen im Garten spielen können (warum gerade an unserer Grundstücksgrenze - der Garten ist wirklich groß). Er meint auch, dass der Zaun zu niedrig sei. Ich sagte ihm, dass es nicht unser, sondern sein Zaun sei. Er wurde vom Vorbesitzer aufgestellt, der übrigens auch immer Hunde hatte - ist ca. 1 m hoch, was ich auch zu niedrig fand. Uns gehört der gegenüber liegende Zaun, der 1,50 m hoch ist. Da unser Hund Anaplasmose hat, sind auch die Gelenke betroffen. Er ist noch nie am Zaun hoch gesprungen, rennt aber laut bellend am Zaun hin- und her, wenn der Nachbar oder seine Kinder zu nah am Zaun sind. Wir passen auf, dass unser Hund nicht vor 7 Uhr oder nach 22 Uhr bellt, auch in der Mittagszeit von 12-15 Uhr. Alleine ist er auch nicht mehr im Garten, wobei er auch sonst selten draußen ist, meistens nur, wenn er sein "Geschäft" verrichtet. Wenn er bellt, bin ich innerhalb von höchstens 1 Minuten bei ihm und hole ihn rein.

Wenn dem Nachbarn sein eigener Zaun zu niedrig ist, soll er ihn dann nicht selbst erhöhen? Im Internet haben wir gelesen, dass wir besser ein Schild aufstellen: freilaufender Hund - was wir inzwischen auch getan haben.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?