Ist das Taktlosigkeit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich finde es gut, dass du es nicht persönlich genommen hast. Denn das wollte sie anscheinend mit ihrer unhöflichen Antwort erreichen. 

Das war gedankenlos. Aber nicht taktlos. 

Das sind Synonyme für taktlos: 

anstößig, deplatziert, fehl am Platz, geschmacklos, peinlich, unangebracht, unangemessen,ungehörig, unhöflich, unpassend, verletzend; (gehoben) ungebührlich, unschicklich; (bildungssprachlich) indezent, indiskret, unsensibel; (umgangssprachlich, meist abwertend)unmöglich; (emotional) unverschämt; (abwertend) plump, ungeschliffen; (gehoben veraltend)ungebührend

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Princesssx3

Taktlosigkeit kann auch als kurzfristige Psychische Störung betrachtet werden.

Taktlosigkeit kann auch eine Überforderung sein.

In beiden Fällen darf von einer Respektlosigkeit ausgegangen werden.

Taktlosigkeit kann bewusst und unbewusst gemacht werden.

Damit keiner zu Überempfindlichen Reaktionen verleitet,bzw animiert wird 

Fehlentscheidungen zu treffen hilft die Verhaltensweise des unverständigen 

Zuhörers.

Gruß Ralf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das bezeIchnet an als Dummheit, gepaart mit Ahnunglosigkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das du es nicht persönlich nimmst ist gut. Das ist unhöflich von ihr gewesen. Taktlosigkeit hat eine andere Bedeutung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, es ist Unhöflichkeit und Interessenlosigkeit. Und zwar sowohl gegen Dich, als auch gegen den Lehrer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?