Ist das Sünde was soll ich tun?

11 Antworten

Dein Frage überascht mich, liebe Rose,

Du müsstest Doch wissen: WENN "vergeben" verheiratet, ist es klar Sünde, wenn er es nicht ist, dann nicht - aus rein "christlicher-orthodoxer Sicht".

Aber vielleicht kannst Du den "Sündengedanken" mal kurz ausblenden und Dich dem buddhistischen Angehen an die Sache öffnen?

Es ist doch gescheiter zu fragen: "Schafft mein Handeln Leid für mich und andere?" als das antiquierte und fremdbestimmte "...ist es Sünde?"

Wenn Du in eine funktionierende Beziehung "reinfunkst", ist es wahrscheinlich, dass Du Leiden schaffst - wahrscheinlich sogar für Euch alle 3 - Damit würdest Du schlechte Ursachen setzen.

Wenn Du weißt, oder zu wissen glaubst, dass die Beziehung der beiden ohnehin nicht gut läuft und die jetztige Beziehung der beiden eher leidvoll ist, als Freude zu schaffen, könnte es langfristig sogar eine gute Ursache bedeuten, wenn Du ihn Dir "schnappst" -

Das Risiko dafür, dass Du möglicherweise eben doch Leid schaffst und die Verantwortung dafür liegen bei Dir: DU entscheidest, wie Du damit umgehst....

Ehebruch ist eine Sünde, das hat Jesus selbst im Neuen Testament gesagt. Aber du brauchst die Kraft um nicht in Sünde zu fallen, und das kannst du nur von Gott erbitten. Villeicht hilft es dir weniger Kontakt mit diese Person zu haben? auch wenn es schwer fällt, es kann dich von Sünde bewahren.

Verbringe viel Zeit im Gebet und in Bibel lesen, das stärkt uns Christen. Aber ich gebe dir Recht, es ist oft ein sehr schwere Kampf gegen die Sünde, weil unsere Natur immer noch das eigene machen will. Lass es nicht zu das Der Feind dich dadurch zerstört! du glaubst nicht wie viele schreckliche Folgen sowas in deinem und seinem Leben haben kann!

wünsche dri Gottes Segen und Kraft!

Hallo Rose,

den Partner eines anderen zu begehren wird eindeutig in der Bibel in den zehn Geboten abgehandelt. Wenn du also fragst, ob es Sünde ist, dann hast du die Bibel noch nie so richtig gelesen.

Du solltest aber über dein Problem mit einem Seelsorger deines Vertrauens reden. Ich weiß leider nicht, an welchem Ort du wohnst und kann dir deshalb auch niemanden empfehlen.

In welcher Gemeinde bist du denn?

Was möchtest Du wissen?