Ist das strafbar beim Lebenslauf?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das ist meines Erachtens ein Verstoß gegen das Urheberrecht. Du verwendest ein Bild, das nicht Dir gehört. Ob Du es herunterlädtst oder nur darauf verweist, ist da völlig egal. Wenn Du schreibst, Du hättest es kopiert, hast Du es natürlich auch heruntergeladen. Das Bild wird in jedem Fall in Deinem Lebenslauf dargestellt und erweckt den Eindruck, als wäre es Dein Bild bzw. als hättest Du die Rechte daran. Du musst also beim Urheber des Bildes (bzw. beim Rechteinhaber) um Erlaubnis fragen. Ich nehme auch mal an, dass Du das Bild nicht von Google kopiert hast, sondern dass Du das Bild über eine Google-Suche gefunden hast. Möglicherweise wurde das Bild auch auf der Ergebnisseite von Google angezeigt. Google hat das Bild jedoch von der Originalquelle angezeigt. Eine Quellenangabe gehört mindestens auch zum guten Ton.

Und noch etwas: Ein Lebenslauf ist ein Lebenslauf. Da gehört allenfalls ein Bild von Dir drauf. Ein Lebenslauf ist kein Kunstwerk, wleches mit Bildern aufgehübscht wird - schon gar nicht mit fremden. In einem Lebenslauf geht es um Dein Leben, Deine Leistung, Deine Qualifikation.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

es ist nicht erlaubt, aber der Arbeitgeber hat besseres zu tuen als Urheberrechtsverstösse zu recherchieren.

Er wird zu bunte oder reisserisch gestaltete Bewerbungen aber wohl gleich aussortieren. Es sei denn du bewirbst dich als Art Director in einer jungen, hippen Iternetfirma...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du bei einer Person außerhalb deines engen Freundeskreises oder der Familie den Lebenslauf abgibst verwendest du das Bild nicht mehr privat, wie es bei einer Privatkopie erlaubt ist, und es wäre theoretisch illegal, außer das Bild wurde unter einer entsprechenden Lizenz angeboten wurde (und du beachtest die Bestimmungen) oder du hast das Einverständnis des Urhebers, optimalerweise schriftlich.

Praktisch wird es aber der Urheber mit einer hohen Wahrscheinlichkeit aber nie merken.

Und, du musst das Bild auch nicht downloaden, um eine Privatkopie zu erwerben. Es reicht eine reine Kopie, wie sie auch wenn du es in Word kopierst oder direkt aus dem Browser heraus druckst entsteht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich hast du es heruntergeladen ausser du hast deinen Lebenslauf auf die entsprechende seite gesttellt was ich nicht vermute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Arbeitgeber erwarten üblicherweise Lebenläufe in einer konservativen Variante ohne Bilder (ausgenommen ein Bild vom Bewerber).

Lass es also sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist strafbar und wenn Du es in deinen Lebenslauf eingefügt hast dann hast Du es auch runtergeladen, rauskopieren ist nichts anderes...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ouh mein gott als ob irgendwer dich deswegen anzeigen würde man wegen was für kleinen "straftaten" sich die leute heir sorgen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie ist das Bild denn von Google in deinen Lebenslauf landen können, wenn du es nicht runtergeladen hast? Im Übrigen haben fremde Bilder in deinen Lebenslauf nichts zu suchen.

Gruß

Henzy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RuedigerKaarst
06.08.2016, 04:50

Wie ist das Bild denn von Google in deinen Lebenslauf landen können, ... Also bist Du doch jemand, der gerne über Deutsch und Tippfehler von anderen sülzt und selber nichts auf die Kette bekommt. 😂

0

Was möchtest Du wissen?