Ist das Steigenlassen von Himmelslaternen genehmigungspflichtig?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Es ist natürlich klar das man mit einem brennenden Objekt das man in den Himmel steigen lässt sich schon überlegt wann man es fliegen lässt . zu starker Wind kann die laternen wieder zu boden drücken oder irgendwohin treiben , es ist wichtg den genauen Zeitpunkt zu wählen . der spuk ist nach 5 min vorbei .( da ist der Aufwand für eine Genehmigung von irgendwelchen Behörden die sowieso alles verbieten wenn sie können, zu groß,und es gibt ja kein klares Gesetz das die Dinger verbietet ) Ich habe Himmelslaternen von http://www.trendmaus.de als Überraschung für die Silvester-Party gekauft. Nach der Knallerei konnte sich jedes Paar eine Farbe aussuchen und dann haben wir sie nach einander steigen lassen. Das war einfach nur wunderschön. Unsere Gäste waren total begeistert und fanden die Überraschung mehr als gelungen!! Eine Laterne hatten wir übrig; die haben wir an meinem Geburtstag steigen lassen, dachdem alle Freunde Wünsche darauf geschrieben hatten.

Die Laternen steigen ziemlich hoch - höher als wir dachten - und sind auch lange zu sehen. Eine wirklich schöne Idee zum Geburtstag, zur Hochzeit, Taufe, zu Silvester, ...etc.

Die Kids waren auch sehr angetan und fasziniert davon, dass so eine kleine Flamme es schafft diesen Ballon so hoch steigen zu lassen!

Es gibt auch viele andere Seiten die den Umgang gut beschreiben und auf die Sicherheitsbestimmungen hinweisen. zB.http://www.skyballoons.de hier wird auch genau gezeigt, wie der Brennkörper befestigt werden muss. Ich habe auch schon viele von den Dingern steigen lassen und festgestellt, das es einige Dinge gibt die man unbedingt beachten sollte. 1. Der Brennkörper hat auf dem kleinen Draht zu liegen, bloß nicht unten anhängen, das sind dann die Laternen die den Brennkörper verlieren und das ist echt gefährlich. 2.Es ist ungemein wichtig gedult zu haben und den Balloon nicht zu schnell loszulassen, wenn man ihn kurz ein wenig losläßt und merkt das er richtig zug nach oben bekommt und weg will, dann ist der richtige Zeitpunkt. 3. Auch wenn die Skyballoons noch so schön sind, sollte man mit gesundem Menschenverstand rangehn und bei trockenen heißen Sommertagen die Finger davon weglassen, hier ist das steigenlassen verantwortungslos da es nie eine Garantie gibt. Wenn diese Dinge beachtet werden dürfte es keine Probleme mit den Skyballoons geben, dann ist es einfach nur großartig.

In Ausnahmefällen und an manchen Orten sowie in der Nähe von Flughäfen und im kontrollierten Luftraum bei regionalen Flughäfen (15-20km) und bei internationalen Flughäfen 50km ist das aufsteigen lassen von Asian-Skylights verboten. Bei Massenaufstiegen (über 50 Stück) ist eine Genehmigung der zuständigen Luftfahrtbehörde erforderlich, diese gibt auch Infos ob Skylights bei Ihnen erlaubt sind.

in Deutschland ist man eigentlich immer innerhalb 50 Km von internationalen Fluhäfen

0

es ist gemeindeabhängig. Normalerweise braucht man 2 Genehmigungen. Eine von der Gemeinde und eine von der Flugbehörde, weil solche Laternen als selbsgetriebene Luftkörper gelten. Solche Genehmigungen bekommt man aber normal nie. Bei Verletzung drohen Bußgelder von 50000 Euro. Wenn ein Schaden zu Stande kommt weil die Laterne zu m Beispiel ein Acker, ein Gebäude usw in Brand steckt natürlich die gesamte Schadenssumme

Ich finde dies sehr gefährlich. Stell dir nur vor diese laterne landet irgendwo und entzündet dann etwas. Ein Balkon ein Heustapel oder sonst etwas brennbares.

Es steht schon geschrieben das man es zumindest der Feuerwehr meldet.

ich würd ma sagen, dass man es genehmigen lassen sollte, da es normalerweiseauf der Packung steht

Ist m.E. genehmigungsfrei. Die Bereiche, in denen Du die Dinger nicht steigen lassen darfst, stehen drauf (Hochspannungsmasten, Wälder, Flughäfen etc.)

ne das ist falsch. Es ist genehmigungspflichtig. Der EInsatz ist praktisch verboten, da man keine ausreichende Genehmigungen bekommt (Gemeinde+Flugaufsichtsbehörde)

0

in vielen Gemeinden ja

Keine Genehmigung

Was möchtest Du wissen?