Ist das Stalking durch einen Handwerker?

5 Antworten

Hi Rosy,

du hast Recht, das hört sich wirklich komisch an. Ich würde alles aufschreiben, mit Datum, Uhrzeit usw. Falls er wirklich ein Stalker ist, hast du zumindest irgendetwas in der Hand.

Du bist verheiratet, sagst du? Was sagt denn dein Mann dazu? Soll er doch ein Wörtchen mit ihm reden. Was er noch will und dass er dich in Ruhe lassen soll, dass ihr sonst die Polzei einschalten werdet und seinen Vorgesetzten über sein unprofessionelles Verhalten informiert. Ich denke, dann wird er dich vielleicht in Ruhe lassen...

Ich bin nicht verheiratet und lebe alleine. Das hab ich nur so zu ihm gesagt. Er rief mich häufig um Mitternacht an. Kein Mensch ruft um diese Zeit einen Kunden an, um an weitere Aufträge ranzukommen.

0
@Rosy1974

Oha, na dann würde ich wirklich die Polizei informieren. Denn er belästigt dich ohne Frage! Und ganz ehrlich, ich hätte Angst vor dem. Das ist doch krank, 35 km mit dem Fahrrad zu fahren, dass er dich sehen kann.

Wahrscheinlich weiß er, dass du nicht verheiratet bist. Er hatte ja genügend Zeit sich in der Wohnung umzusehen, und wenn da keine Männersachen sind, keine Fotos, Schuhe, Kleidung usw...

Melde es der Polizei, das Stalkinggesetz wurde ja inzwischen glaube ich verschärft. Ich würde nicht warten, bis er dir das Leben zur Hölle macht!

1

Ohje, wie wiederlich.

Ich würde noch einmal ans Telefon gehen und ihm sagen, dass er ab sofort keinen Kontakt mehr zu dir aufnehmen darf und sich dir und deinem Haus nicht mehr nähern darf. Du hättest die Polizei bereits informiert.

Dies würde ich an deiner Stelle auch tun. Du musst weder abwarten, bis etwas passiert, noch mit Angst leben.

Bitte sorge dich nicht darum, unfreundlich etc. gewesen zu sein.

Ich sorge mich auch nicht darum, unfreundlich gewesen zu sein. Ich war unfreundlich, um mir diesen Typen auf Distanz zu halten. Ich habe vergessen zu schreiben, dass er mich auch um Mitternacht herum mehrfach angerufen hat, also zu einem Zeitpunkt, zu dem man keinen Kunden mehr anrufen. Des Weiteren rief her auch um 21.00 Uhr oder 22.00 Uhr mehrfach an. Er scheint wegen mir unaufgefordert einfach 35 km mit dem Fahrrad gefahren zu sein. Er gab an, hin und zurück 5 Stunden gebraucht zu haben, was ich seinem Schweißgeruch nach, auch glaube. Ich hab mir überlegt, ihm eine SMS zu schreiben, und ihm jede Kontaktaufnahme mit mir zu verbieten, da ich ihm nichts mehr schuldig bin.

0
@Rosy1974

Das hast du gut gemacht. Bitte gehe aber zur Polizei und der Vorschlag, alles zu notieren, ist wichtig.

0
@ichfragemich16


Also, ich wolle hier nur abklären, ob ich überreagiere. Den Antworten nach, tue ich es nicht. Was mich bislang am Gang zur Polizei gehindert hat, ist die Angst, dass es noch nicht ausreicht bzw. ich von der Polizei, wenn wirklich mal was ist, nicht mehr ernst genommen werden.

Ich werde ihm eine SMS schicken und ihm jede Umgang mit mir verbieten. Sollte er sich dran nicht halten, gehe ich zur Polizei. Anhand des Anrufsprotokolls meines Handys kann ich der Polizei beweisen, wie oft und vor allem um wie viel Uhr er mich angerufen hat. Als Zeugin, dass er unaufgefordert mit seinem Fahrrad zu mir kam, habe ich meine Nachbarin. Ohne meiner Nachbarin würde ich es nicht mal wissen, dass er unaufgefordert mein Grundstück betreten hat.

1
@ichfragemich16


Ich hab ihm jetzt eine SMS geschrieben und ihm verboten, mich nochmal anzurufen und mein Grundstück zu betreten und mit der Polizei gedroht. Ich hoffe, jetzt ist endlich Ruhe im Karton.

0
@Rosy1974

Gut gemacht. Hoffentlich kapiert er das. Aber da dies ja nicht deine erste klare Ansage an ihn war, bleibe vorsichtig und reagiere nicht auf sms seinerseits, sondern reagiere mit der Polizei.

0
@ichfragemich16

Er hat ca 2 Stunden nachdem ich die SMS geschrieben habe, wieder angerufen. Ich komme gerade von der Polizei. Er hat Kontaktverbot bis Freitag. Ab da muss ich beim Amtsgericht vorsprechen und dann darf er weiterhin keinen Kontakt zu mir haben.

1
@Rosy1974

Gut gemacht! Danke, dass du mir Bescheid gibst und allen Nutzern natürlich auch.

Bitte sei wachsam. gehe also nicht "mal eben" Müll rausbringen.

0
@ichfragemich16

Es ist unglaublich. Jetzt wollte ich am Amtsgericht das Kontaktverbot einholen und bekam zur Antwort, dass die dafür zuständige Dame 2 Wochen im Urlaub ist und ich hierfür einen kostenpflichten RA beantragen müsste!!! Ich ging darauf hin wieder zur Polizei. Die Polizistin meinte, der Kollege, der die Anzeige aufgenommen hat, ist erst am Freitag wieder im Dienst, aber sie ist sich sicher, dass unter solchen Umständen das Kontaktverbot verlängert wird.

0
@Rosy1974

Ich schreibe beim Nachdenken, normalerweise denke ich erst nach( muss gleich nochmal "off"). Unglaublich!

Hast du die Anzeigenaufnahme schriftlich? Jeder anwesende Polizist muss auf der Wache deine Angelegenheit weiter bearbeiten( Urlaub ist faule Ausrede).Alternativ wende dich mit dem Zeichen an ein Hauptkommissariat, auch telefonisch). Unsinn, dass nur der sich jetzt im Urlaub befindliche Polizist, eine weitere Kontaktsperre aussprechen kann.

Das Kontaktverbot gelte bis Freitag!? Das verstehe ich so, dass es im Anschluss aufgehoben wird, es sei denn, diese Person bricht es.

Ich weiß nicht, ob unabhängig von Einhaltung oder Bruch dieser Auflage, erst das Amtsgericht per Verfahren/ Verfügung ein weitergehendes Kontaktverbot aussprechen darf.

Damit wäre ich bei der Auskunft angelangt, du müsstest einen RA beauftragen.Bist du rechtsschutzversichert? Warte diesen Freitag ab, ob er sich dir nochmal nähert.Rufe sofort den pol.Notruf. Frage die Nachbarin, ob sie die Person in der Nähe deines Zuhauses gesehen hat. 

0
@ichfragemich16

Du hast mich falsch verstanden. Das Amtsgericht kann meinen Fall nicht dauerhaft wegen Urlaub bearbeiten. Die Polizei hat mir versprochen, das Kontaktverbot zu verlängern. Ich muss mich nur am Freitag dort melden. Dann bekommt der weiter Kontaktverbot. Das ausgesprochene Kontaktverbot ist gültig bis Freitag und dann wird es verlängert.

Heute telefonierte ich mit einer Polizistin, die einen Typen kennt, der ebenso wie der Handwerker in München-Moosach wohnt und für so Verhalten bereits aktenkundig ist. Es ist gut möglich, dass es sich um den selben Typen handelt. Das hoffe ich zumindest, denn ich finde es schlimm, wenn es offensichtlich viele solcher "Handwerker" gibt, die in Moosach wohnen. Die Polizei war sehr kooperativ und hilfsbereit. Dass das Amtsgericht keine Urlaubsvertretung hat, versteh ich ehrlich gesagt auch nicht. Aber die Polizei wird das schon machen. Sie hat auch gesagt, falls der wieder mein Grundstück betritt, soll ich sofort die Polizei anrufen. An der Polizeiarbeit ist wirklich nichts auszusetzen.

 

Meine Nachbarin, die im gleichen Haus wohnt, und ihn gesehen hat, als er mich "besuchte", sagte, sie wird ein Foto von ihm machen und den Hund auf ihn hetzen und ihr Mann hat gemeint, er wird ihm "ordentlich die ... polieren", falls er es wagen sollte, nochmals zu kommen.

Ich bin zwar rechtsschutzversichert, ich habe 150 Euro Selbstbeteiligung und dann werde ich auch noch hochgestuft. Außerdem besteht die Gefahr, dass man die Kündigung bekommt, wenn man sie zu oft braucht. Deshalb gehe ich hiermit sparsam um.

0
@Rosy1974

O.K., da bin ich aber beruhigt, sowohl darüber, dass du nicht den privaten Weg(RA) gehen musst, als auch darüber, dass die Polizei da so gut arbeitet. Schön ist natürlich auch die gute Nachbarschaft.

Fiese Vorstellung, es gäbe noch mehr solcher Strolche. Vielleicht ist es "nur" der, und ihm wird daraus eine Verurteilung entstehen.

Hoffentlich kannst du damit in Zukunft einigermaßen umgehen, ohne zu große  Ängste zu haben. Es ist ja ohne solche Erfahrungen anstrengend genug, wachsam zu sein, darauf Acht zu geben, nicht übervorteilt zu werden.

0

Wer beharrlich die Nähe zu jemandem sucht oder dies z. B. durch Telekommunikationsmittel unternimmt und die Lebensweise desjenigen beeinträchtigt, macht sich in der Tat strafbar. Nennt sich aber nicht Stalking sondern "Nachstellung". Du kannst ihn gemäß §238 StGB bei der Polizei anzeigen. Die macht dann alles weitere. (Gefährdenansprache usw.)

Eine Wohnung bei uns im Haus ist ein "Matratzenlager" - wie damit umgehen?

Bei mir im Haus wurde eine Wohnung verkauft, da wohnte vorher ein Messi drin. Die neuen Eigentümer haben die Wohnung saniert und neu vermietet.

Jetzt mache ich als Nebenjob im Haus die Hausmeisterdienste.

Was mir aufgefallen ist, dass in der betreffenden Wohnung (2 ZKDB) sehr viele Leute ein und ausgehen. Alle samt in Malerklamotten und es sind alles keine Deutschen.

Ich habe den Eindruck, dass die Wohnung von den Handwerkern als Matratzenlager genutzt wird und dass die Handwerker da in Scharen schlafen und dann arbeiten gehen, und Geld in die Heimat schicken.

Mir macht es ein unwohles Gefühl, wenn man nicht weiss, wer neben einem Wohnt. Denn so groß ist das Haus nicht, dass man hier total anonym wohnen würde...

Die Hausverwaltung kann nichts machen, weil der Eigentümer direkt an wen-auch-immer vermietet hat.

Ich finde es nicht toll, dass die Wohnung so genutzt wird, und ja, ich weiss, dass es deren Sache ist...

Ich weiss nicht, wie ich damit umgehen soll.

Hat jemand einen Gedankenanstoss?

...zur Frage

brandschutz bei mietwohnung

hallo, ich hab da mal eine frage: ich bewohne eine wohnung, die eine Terrasse hat. Man gelangt zu dieser Terrasse einmal von der Wohnung aus direkt und einmal vom Treppenhaus. Nun meine Frage: Mein Vermieter hat das Schloss von der Tür (Terrasse zum Treppenhaus) ohne jegliche Kommunikation getauscht. Einen Schlüssel bekomme ich nun nicht mehr. Ich habe immer mein Fahrrad immer durch das Treppenhaus geschoben um auf die Terrasse zu stellen, was ihm nicht passte. Falls ich auf der Terrasse sitze und nun feuer in der Wohnung ausbricht komme ich ja gar nicht mehr raus, da es keinen ausweg nach hinten hinaus gibt (alles nur 3 meter mauern).

ist das nicht aushändigen des Schlüssel rechtens? allein aus Brandschutzgründen. Auf welche § kann man sich da beziehen?

danke

...zur Frage

Bin ich als alleinstehende Frau über40 Freiwild?

Ich bin über 40 Jahre alt und würde mich nicht gerade als hübsch oder attraktiv bezeichnen.

Trotzdem ist es mir 2 - 3 Mal innerhalb weniger Monate passiert, dass ich von Handwerkern belästigt wurde. Im Dezember 2015 kam ein Klempner zu mir in die Wohnung und dann fing er an, Körperkontakt zu mir zu suchen und wollte wissen, wo mein Schlafzimmer ist Dann habe ich einen langjährigen Handwerker, der mir meine Wohnung nach und nach renoviert hat. Irgendwann fing auch er an, mir sexuell nahe kommen zu wollen. Ich erteilte ihn eine Abfuhr und er fing dann bei mir erneute Renovierungsarbeiten an, macht sie in ungewohnter Weise schlampig, weigerte sich zeitnah weiter zu machen mit dem Ergebnis, dass ich ihn "gefeuert" habe. Ich ließ mir dann daraufhin einen weiteren Handwerker ins Haus kommen, der mir jetzt nachstellt (siehe vorherige Frage). Bin ich als alleinstehende Frau Freiwild für Handwerker? Wie geht es da anderen Frauen? Mache ich was falsch? Ich fühle mich gedemütigt und bin sauer. Ich bin doch die zahlende Auftraggeberin und nicht umgekehrt. Was bilden die sich ein. Wie kann man nur so respektlos sein?

...zur Frage

Mietminderung bei fehlender Toilette möglich?

Hallo! Es gab einen Wasserschaden in unserem Haus - ich bin soweit nicht betroffen, sehr wohl geht aber wohl ein Rohr in meinem Badezimmer entlang an das die Handwerker dranmüssen um der Sache näher auf den Grund zu gehen. Morgen wollen sie daher erstmal eine Fliese abschlagen und schauen ob das ausreicht (ich hole mir vorher das GO des Vermieters...!), sollte das nicht ausreichen hat man mir schon gesagt, müssten sie mein komplettes WC abreisen und es wäre erstmal unbrauchbar. Ich bin mehr als bedient, zumals ich zum 23.12. aus der wohnung ausziehe und gerade mehr als andere Termine hab - damit sie allerdings den Schaden beheben können.... Was habe ich dann für Rechte? Kann ich die Miete mindern? Wenn ja unter welchen Umständen und in welcher Höhe?

...zur Frage

Verstopfte Toilette: Ist es wirklich normal dass das Wasser unter dem WC rausrinnt?

Hallo zusammen,

unsere Toilette verstopft immer wieder. Das Haus ist über 50 Jahre alt, eine Rohreinigung hat nie statt gefunden. Nun ist es so, dass sich das Wasser nach dem spülen nicht nur in der Schüssel staut sondern auch unter dem WC raus rennt. Laut Handwerker soll das normal und die Toilette korrekt angeschlossen sein. Er hat mir irgendetwas von der Rückstauklappe erzählt. In der Wohnung unter uns hat es schon von der Decke getropft. Wenn die Toilette gerade nicht verstopft ist gibt es auch keine Probleme. Aber es passiert immer wieder.

Hat jemand eine Ahnung? Habe kein gutes Gefühl bei der Sache.

Vielen Dank!

...zur Frage

Kann jemand durch Netzwerke wie Facebook, Snapchat etc. geortet werden & Daten herausfinden?

Hallöchen ^^

eine Freundin von mir wurde von einem Fremden Jungen in Snapchat angeschrieben. Er steht wohl auf sie, will sie unbedingt treffen & sehen aber meine Freundin hat keine Interesse. Sie hat ihn schon geblockt aber er hat sie immer wieder mit Fake Accounts angeschrieben.

Er schrieb ihr dann er wäre guter Internetprofi & würde innerhalb 2-3 Tagen schnell an Ihre Daten kommen, Ihren Standort herausfinden & Ihre Adresse.

Meine Freundin hat natürlich jetzt Angst das das wirklich passieren könnte. Geht das denn überhaupt so leicht? und wie kann sie Ihr Handy sichern das man nicht so leicht an Ihre Daten kommt? Danke im vorraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?