Ist das stabil genug für meinen Zwerg?

Klettergerüst - (basteln, Hamster, Holz) Höhle - (basteln, Hamster, Holz) Krümel - (basteln, Hamster, Holz)

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Besorge dir PET Folie (so etwas in der Art: http://www.ebay.de/sch/i.html?_sacat=0&_nkw=pet-a+folie&_frs=1 ) und mache sie unten um den Käfig, so kannst du ihm den Einstreu hoch machen. Seile o.ä. raus. Häuser und ähnliches möglichst aus Naturholz. Ein großes Laufrad rein (ein zu groß gibt es nicht) ca. 28cm, aber keins mit Gitterstreben. Ich hatte so eins: http://www.zooplus.de/shop/nager_kleintiere/kaefigzubehoer/laufraeder/170208 (aber das große). Für das Haus kannst du ihm WC Papier oder Haushaltspapier (ohne Duftstoffe) reingeben so kann er es sich gemütlich machen. 

Selbst wenn der Käfig tatsächlich 100cm x 50cm groß wäre - er wäre schon aufgrund der Tatsache, dass es ein Gitterkäfig ist, nicht für einen Hamster geeignet.

Die Einrichtung macht den Käfig dann komplett zu einer Hamsterhölle da er absolut entgegen die Natur von Hamstern und mit gefährlichen Gegenständen eingerichtet ist.

Klettern gehört nur sehr eingeschränkt zum natürlichen Verhalten von Hamstern. Sie sind Bodenbewohner und Wühler, keine Baumbewohner. 

Die Kugelhöhle wird Dein Hamster allenfalls aus purer Verzweiflung mangels hamstergerechter Alternative annehmen.

Seile haben in Hamstergehegen überhaupt nichts verloren. Nagt der Hamster Fäden hinaus, kann er sich damit Gliedmaße abschnüren. Verschlucken kann zu einem tödlichen Darmverschluss führen.

Das im Hintergrund auf dem letzten Foto zu sehende Holzhaus besteht aus Nadelholz. Die darin enthaltenen ätherischen Öle können die Atemwege des Hamsters reizen, Harz kann die Backentaschen verkleben sodass sie vom Tierarzt amputiert werden müssen.

Außerdem ist diese Art von Einrichtungsgegenständen entweder genagelt/geklammert (was zu schweren Verletzungen beim Nagen führen kann) oder sie sind mit Heißkleber geklebt welcher für Hamster giftig ist. Außerdem ist der Eingang zu klein, der Hamster kann sich die Backentaschen verletzen wenn er sie vollgestopft hat und sich damit durch den Eingang quetscht.

Da Haus muss durch ein Mehrkammehaus aus Laubholz ohne Boden und mit abnehmbarem Dach ersetzt werden (z. B. Hamsterhaus "Harry" von knastladen.de)

Was überhaupt nicht zu sehen ist: ein Laufrad. Das Laufrad muss mindestens 25cm Durchmesser betragen und darf, mit Ausnahme des Wodent Wheels oder des Silent Runners von rodipet.de, nicht aus Kunststoff bestehen.

Das Sandgefäß ist zu klein.

Das Futter gehört nicht in einen Napf. Hamster legen in der Natur viele Kilometer auf Futtersuche zurück. Dem Hamster muss unbedingt die in seiner Natur liegende Futtersuche ermöglicht werden, das Futter wird also im Gehege ausgestreut.

Dein Futter ist hoffentlich für diabetesgefährdete Arten geeignet?

Ersetze den Käfig also bitte schnellstmöglich gegen ein Aquariengehege oder etwas Vergleichbares und richte es hamstergerecht ein.

Käfige sind zur Haltung für Hamster völlig ungeignet ... idiealer weise sind Aquarieren am besten da sie ab 30cm und mehr einstteu bieten können ...

Hamster sind wühltiere und ich denke nicht das du 30cm einstreu beim Käfig bieten kannst ..

Und ich denke nicht das du ein Dschungarischen Zwerghamster hast sonder eher ein Hybrid also ne Mischung als Dschungaren und Campell ... reine Dschungaren zu bekommen ist sehr sehr schwer und es gibt glaube Ich in DE nur 2 Private züchter ...

Bitte bedenke das dein Hybridhamster Diabetis anfälig ist das heißtber braucht ne speziele ernährung wenn du willst das es dem tier gut geht ...

Ich glaub soweit hab ich erst einmal alles

Ich habe jetzt einen zweiten und habe beide verbunden 😉es geht im gut

0

das freut mich :)

0

Was möchtest Du wissen?