Ist das so richtig entschieden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst es nicht allen Menschen recht machen - aber wenn Du bei dem anfängst, der Dich morgens imSpiegel anschaust, ist das schon mal viel wert.

Es ist oft so, dass grade da, wo man danke erwarten könnte, das Gegenteil passiert, wenn man " seine Dienste" einstellt. Da muss man halt mit leben - was natürlich nicht einfach ist, wenn man wert auf Harmonie legt.

Wenn man Dir jeztz mit so argwöhnischen Unterstellungen versucht, ein schlechtes Gewissen zu machen, zeugt  das nicht von gutem Charakter dieser Leute. Die ärgern sich nur, dass Du gehst - was Du im Grunde als verstecktes Lob werten kannst ;-)

Du bist niemandem Rechenschaft schuldig. Großpferden hin oder her - selbst wenn du weiter ein anderes Pony reiten würdest, gehen Deine Gründe nicht wirklich jemand was an. 

Wenn man umkehrt dein bisheriges Pflegepony verkaufen wollte, würde sich auch niemand daran scheren, ob Du das willst. Du hast hier dauerhaft weder Rechte noch Pflichten.

Du hast versucht, im Frieden zu gehen, also ist alles gut. Möglicherweise sind die auch später wieder freundlich zu Dir, wenn du sie besuchst.

Aber wie dem auch sei: lass gut sein. Verständnis anderer ist ein Luxusgut. Sehr wohltuend, aber man muss auch ohne auskommen können ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, du hast dich richtig entschieden. 

Was bringt es, wenn du zwar Spaß hast, aber es dafür den Pferden nicht so gut geht, weil sie zb nicht gut ausgebildet sind und dann nicht wissen, was du willst etc. 

Mach dir da nicht so einen Kopf. Du kannst ja noch mal persönlich mit deiner RL reden und ihr das in Ruhe erklären. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nejlasisco
27.03.2016, 21:07

Danke viel mals❤️

1

Ich finde es kommt schon so rüber, als wenn du aufgehört hast, weil du lieber auf einem anderen Pferd reiten willst. Vielleicht nicht, weil du es nicht gern hast oder mit der Art nicht zurecht kommst, sondern weil du einfach nichts mehr von ihm lernen kannst.

Also ich kann dich verstehen, aber auch deine Reitlehrerin. Du möchtest halt mehr erreichen beim Reiten und deine Reitlehrerin denkt halt, dass du kein Bock mehr auf ihn hast, was ja auch indirekt stimmt. Du liebst ihn vielleicht, aber trotzdem siehst du keinen Grund mehr ihn zu reiten und lässt ihn damit alleine.

Aufgrund dessen, dass deine RL falsche Informationen bekommen hat, würde ich mir trotzdem nichts weiter bei denken. Du weißt für dich, dass es nicht stimmt, dass du das Pferd schweren Herzens verlässt.

Und es war eine richtige Entscheidung. Weil so macht das ja auch kein Sinn mehr ;))

 Lg Zuckertuete

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nejlasisco
27.03.2016, 21:11

Ja danke ich konnte auch schon viel von ihm lernen aber es geht wirklich nicht super gut wie zb. Auf einem Richtig ausgebildeten Pferd

0

Beim pflegepferd hättest du lernen können dich durchzusetzen
Ich hab auch eins und sie ist auch manchmal ein bisschen stur aber ich hab sie unendlich lieb und wenn du dich einfach so trennen kannst war das glaub ich das beste für ihn dass er neue Pfleger bekommt die ihn vielleicht mehr lieb haben oder so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von nejlasisco
27.03.2016, 21:06

Ich sehe ihn immer noch 1 mal die Woch und ich liebe ihn und es macht mir nichts aus aber ihn nicht zu sehen wäre schrecklich

0

Du musst doch wissen was du machst. Wenn du denkst das es auf einem Großpferd besser klar kommst und mehr lernst dann zieh das durch. Du musst wissen, was deine Ziele sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?