Ist das so okkk?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Vor allem sprachlich/stilistisch hinkt das Ganze noch ganz schön - nichts für ungut:

Xy, ich bedanke mich für das vor ein paar Wochen stattgefundene Telefonat und schicke ihnen jetzt, wie abgesprochen meine Bewerbung zu.

"Ich übersende Ihnen wie am ... telefonisch vereinbart meine Bewerbung für einen Praktikumsplatz in Ihrer Dienststelle." (Es muss ja klar sein, für was Du Dich eigentlich bewirbst.)

Von 16. bis zum 27. Januar 2017 werde ich im Alter von 15 Jahren ein Schülerpraktikum absolvieren.

In dieser Form sehr unhöflich. Klingt nach "Ich habe Praktikum - jetzt weißt Du Bescheid, dass ich komme." Schreib lieber etwas wie: "Da es sich um ein schulisches Berufspraktikum [oder was es eben genau ist] handelt, bin ich terminlich leider an die Zeit zwischen X und Y gebunden. Ich hoffe, dass es Ihnen möglich ist, mich in diesem Zeitraum als Praktikanten zu betreuen."

Für die Polizei habe ich mich entschieden, aufgrund meiner schon immer vorhandenen Begeisterung zu diesem Beruf.

Satzbau *hust, hust*: "Für ein Polizeipraktikum habe ich mich aufgrund meiner schon immer vorhandenen Begeisterung für diesen Beruf entschieden."

Ich habe überlegt nach meinem Abitur etwas in die Richtung des Rechtes  zu tun und möchte nun in die Welt des Polizeialltags hineinblicken, um mir sicher zu werden, ob dieser Beruf auch wirklich etwas für mich wäre.

Dumm nur, dass Polizeidienst nicht wirklich mit Rechtsprechung zu tun hat :-) Begründe doch lieber Deine Begeisterung für den Beruf, von der Du oben sprichst:

"Da ich... [da lässt Du Dir jetzt etwas einfallen], habe ich überlegt, nach meinem Abitur eventuell eine Karriere im Polizeidienst anzustreben [muss ja nicht stimmen!] und möchte nun gerne die Möglichkeit nutzen, einen Einblick in den Polizeialltag zu erhalten ["hineinblicken" kannst Du in einen offenen Kofferraum :-)], um für meine Berufsplanung Klarheit zu gewinnen."

Am Ende natürlich die Hoffnung auf Zusage zum Ausdruck bringen!

Ansonsten nicht mit der Länge bzw. dem "Gesülze" übertreiben - es ist ja schließlich "nur" ein Schulpraktikum, und die Polizisten in der gewünschten Dienststelle werden Dir sicher keine Steine in den Weg legen, wenn keine massiven Gegengründe für ein Praktikum (z.B. ein in dieser Zeit geplanter mehrtägiger Großeinsatz) vorliegen. Es kann aber natürlich sein, dass schon andere Praktikanten eingeplant sind - dann hast Du evtl. auch Pech. Ansonsten wird das schon klappen.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von domi158
29.11.2015, 12:19

Was meinst du mit die Hoffnung auf Zusage zum Audruck bringen? Also wie? :D Und danke, dass du dir die Mühe gemacht hast :3

0
Kommentar von domi158
29.11.2015, 13:19

Achso okay, danke ^^ Sollte ich da nicht noch etwas von meinen Fähigkeiten oder so schreiben? :o

0
Kommentar von domi158
29.11.2015, 13:35

Ja gut :D Wie soll ich das dann formulieren? xD

0

Hallo, Ich habe selber vor zwei Wochen mein Praktikum bei der Polizei begonnen. Von daher denke ich dass ich dir sehr gut helfen kann. Doch nun zum wesentlichen :

(...)werde ich im Alter von 15 Jahren mein Praktikum absolvieren. Dieses Praktikum habe ich vor bei der Polizei zu absolvieren da...(...)

Zusätzlich fehlen noch ein paar Infos über dich. Beispiel: Ich engagiere mich sehr aktiv im hiesigen Sportverein und bei der Bürgerinitiative XYX ( Das ist dafür da, dass der Ausbildungsleiter sich ein besseres Bild von dir machen kann und ganz klar deine Stärken so herausstechen)

Wenn du sonst noch fragen hast, schreib mir doch einfach nochmal. Ich helfe dir da gern weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von domi158
29.11.2015, 00:14

Ich hab ja geschrieben, dass es noch nicht fertig ist :D Aber dankeschön :D

0

Was möchtest Du wissen?