Ist das sehr ungesund, was ich mache?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist nicht unbedingt schlimm, wenn du erst abends isst und tagsüber nicht. Natürlich ist es nach gängigen Empfehlungen nicht optimal, aber letztendlich muss man sich immer auf individuelle Gegebenheiten einstellen und das Beste draus machen. Und was bringt es dir, wenn du dich den ganzen Tag schlecht fühlst, nur um den Empfehlungen zu entsprechen? Nicht nur der körperliche, auch der psychische Stress macht eventuelle Vorteile direkt wieder zunichte.
Es gibt auch viele sporttreibende Menschen, die morgen nichts essen können, weil sie einen schwachen Magen haben, und dann 20 oder mehr Kilometer auf nüchternen Magen laufen. Auch das geht. Der Körper passt sich an und findet Wege, die Energie trotzdem bereitzustellen, ohne davon Schaden zu nehmen. Und in warmen Regionen wie Spanien oder Italien ist es völlig normal, dass man den ganzen Tag über kaum was isst und dafür abends das Fünf-Gänge-Menü auftischt. Und den Menschen schadet es auch nicht.
Du solltest also deinen Alltag so gestalten, dass du dich subjektiv am wohlsten fühlst und am wenigsten Stress hast. Das ist dann auch der für dich "gesündeste" Weg. Lass dich also nicht unnötig verunsichern von standardisierten Ernährungsempfehlungen. Das sind nur Richtlinien, die aber nicht für jeden Einzelnen gelten.

Nichtsdestotrotz sollte es natürlich langfristig dein Zeil sein, der Ursache deiner Magenprobleme auf die Spur zu kommen und eventuell Behandlungsmöglichkeiten zu finden. Aber gerade bei Beschwerden im Verdauungstrakt ist das manchmal eine Geduldsprobe, weil man nicht immer klare Ursachen rein durch Untersuchungen finden kann. Oft findet man nur durch Zufall die Lösung. Ich habe beispielsweise schon von Leuten gelesen, die aufgrund zu schwacher Magensäureproduktion immer Magenprobleme hatten und nur dann beschwerdefrei sind, wenn sie den ganzen Tag Cola trinken, also ein sehr saures Getränk, das praktisch als Magensäureersatz gilt. Das soll jetzt keine Empfehlung sein, sondern nur ein Beispiel dafür, dass oft die Ursachen und Lösungen nicht so ganz naheliegend sind. Auch psychische Probleme können Magenbeschwerden verursachen.

Ich kann dir nur die Daumen drücken, dass bei deinen weiteren ärztlichen Untersuchungen ein paar nutzbare Erkenntnisse herauskommen, sodass du das Problem auf Dauer in den Griff bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zur Klärung der Ursache kannst Du das auf jeden Fall machen, aber das hört sich echt übel an und kann ernsthafte Probleme mit dem Magen ( keine Unverträglichkeiten oder Allergien ) bedeuteten.

Ich empfehle Dir da wirklich schnellstmöglich Klarheit reinzubringen, auch mit dem Risiko daß Du eine schlechte Nachricht erhältst. Aber besser früher wie später ! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das habe ich seit 2 jahren & esse auch dann nichts bis ich um 17h mal zuhause angekomme. Mir hilft aber wenn ich stilles wasser trinke & zitrone reinpresse, oder tee mit kräutern mitnehme, alles ohne zucker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CBA123ABC321 17.08.2016, 17:59

Haben die bei dir nichts feststellen können, meine damit den Arzt?

0
Vivibirne 17.08.2016, 21:11

Leider nein, ich leide sehr

0

Nein, gesund ist das nicht. Dein Körper braucht die Energie aus der Nahrung. Dein Gehirn braucht Glucose und Wasser zum Arbeiten und auch dein Körper braucht es (schließlich bestehen wir zum Großteil aus Wasser). Ohne Glucose können deine Muskeln nicht vernünftig arbeiten und sie müssen auf Reserven (Fettpölsterchen) zurück greifen und irgendwann werden auch deine Organe Schäden davon tragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CBA123ABC321 17.08.2016, 17:45

und was könnte ich dagegen machen, wenn ich nicht trinken und essen kann ohne ständige Druckgefühle zu haben? Danke aber, dass du  das so ausführlich erläuterst. Nur bleibt mir kaum Wahl.

0

Dein Arzt sollte dir was verschreiben, sodass du auch Flüssigkeiten und normale Mahlzeiten gut verträgst. Nichts oder nur sehr wenig zu essen und trinken ist nicht gut für deinen Kreislauf, auch wenn ich den Beweggrund durchaus verstehe. Pantoprazol ist doch eigentlich für einen unruhigen Magen, hilft dir dies nicht? Wenn du es nimmst gleich zusammen mit der Mahlzeit, müsste es eigentlich helfen, ansonsten brauchst du echt noch ein anderes Medikament zusätzlich. Geh am besten nochmal zum Arzt. Wann hast du deine Magenspiegelung? Du hattest schon mal eine und die war negativ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CBA123ABC321 17.08.2016, 17:56

Ich hatte im Jahr 2013 eine und da kam heraus, dass ich eine starke Magenentzündung habe. Ein Jahr später wurde noch eine Magenspiegelung durchgeführt und da kam heraus, dass ich nur noch eine schwache Magenentzündung habe. "Noch eine Woche Pantoprazol nehmen", sagte der Arzt im Krankenhaus, "dann dürfte alles okay sein". 

Im Jahre 2015 hatte ich sogar eine Darmspiegelung, aber dabei wurde gar nichts festgestellt. Ich bin gesund.

Jetzt ist das Jahr 2016 und ich kämpfe wieder mit Problemen von denen ich nicht weiß, woher die kommen. Der Arzt sagte mir, ich solle Pantoprazol nehmen, aber die helfen mir nicht wirklich. War also wieder beim Arzt am Montag und da bat ich um eine  Überweisung für 'ne Magenspiegelung. Er sagte mir, wenn ich es überhaupt nicht aushalte, solle ich halt Buscopan zusätzlich nehmen. Ich erzählte ihm auch, ich könne früh weder trinken noch essen. Er weiß also bescheid.

0

Pantoprazol sollte morgens auf nüchternen Magen genommen werden, damit es wirken kann. Dann werden sehr wahrscheinlich auch die Beschwerden gelindert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CBA123ABC321 18.08.2016, 12:20

Ich nehme es Nachmittag auf nüchternen Magen, weil früh nach Tabletteneinnahme muss ich automatisch trinken, weil wie soll man sonst eine Tablette schlucken?

0
FelixFoxx 18.08.2016, 12:55
@CBA123ABC321

Würdest Du die Tablette morgens mit einem Schluck Wasser nehmen, dann würde nicht so viel Magensäure produziert und Du hättest deutlich weniger Probleme!

0

Das versteh ich schon. Vieleicht kommt was beim Arzt raus.

gute Besserung und hoffentlich ist es nichts schlimmes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gesund ist das bestimmt nicht nur nachmittags was zu essen und zu trinken. Vorallem wenn schon der Magen knurrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
CBA123ABC321 17.08.2016, 17:38

Der knurrt nur ab und zu, muss sich halt auf der (ungewollten) "Ernährungsumstellung" gewöhnen. Wenn man sonst nicht daran gewöhnt ist, ist es doch immer so. Es geht halt bloß nicht anders, weil ich sonst überhaupt nicht über den Tag käme.

0

Du bist in der Lage ein ganzes Atomkraftwerk (Krümmel) zu essen? RESPEKT!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?