Ist das sehr ungesund? ("Bulimie")

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hör auf mit so einem Mist! Auch wenn du noch kein Untergewicht hast, dein Essverhalten ist gestört! Bulimiker habe oft NOCH Normalgewicht, aber trotzdem ist es eine Essstörung, vor allem weil es dir ganz schnell aus Kontrolle gerät! Bulimie in deinem Alter kann zu Entwicklungsstörungen etc. führen. Es ist so unglaublich ungesund! Es gäbe eine ganze Palette an Risiken, die man dir hier nenne könnte. Besonders deine Speiseröhre leidet unter der Magensäure, das kann sogar zu Krebs und ähnlichen schlimmen Dingen führen. Wenn du es nicht sein lassen kannst, musst du dir echt Hilfe von einem Arzt oder Psychologen holen! Wenn du es steuern kannst, lass das bitte sein, dass sind ein paar eingesparte Kalorien nicht wert!! Wirklich! Alles Gute! Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin 27 und hatte mit 15 meine aktive Phase.

Bulimie ist eine sehr sehr schlimme Krankheit, die dich dein Leben lang begleitet. Sie kann Speiseröhrenkrebs verursachen und in Kombination mit anderen möglichen Symptomen auch Darmkrebs. Die Magensäure greift nicht nur die Speiseröhrenwand, sondern auch den Zahnschmelz, die äußere Schutzhülle unserer Zähne, an und fördert somit den Zahnverfall. Das sind jetzt nur einige Folge, aber vermutlich die Schlimmsten. Suche dir eine Therapie. Es gibt kein "bisschen" Bulimie oder sowas wie ne Tagesbulimie. Sobald du schon darüber nachdenkst, dir den Finger in den Hals zu stecken, brauchst du eigentlich schon Hilfe.

Du machst grad wie alle Mädchen eine schwierige Phase durch. Du wirst vom Mädchen zur Frau und dein Körper verändert sich. Du nimmst das jetzt vielleicht als eine Zunahme war, hast das gefühl du wirst "dick", weil du plötzlich Kurven bekommst. Aber das ist schon ok. Das gehört zu einer Frau dazu ;) Solange du kein medizinisch bedenkliches Gewicht hast, ist alles vollkommen ok und gehört auch so.

Die folgenden Tipps ersetzen keine Therapie, aber vielleicht helfen sie dir schon mal gegen das Überfressen und den Heißhunger. Damit fällt dann wenigstens schon mal der Grund zum Erbrechen (K*tzen darf ich hier nicht sagen, also bleiben wir förmlich, so unschön das Thema auch ist und so wenig, wie die Zensur hier angebracht ist)weg.

  • wenn du Heißhunger auf etwas hast, verbiete es dir nicht. ABER. Wenn du isst, worauf du so einen Hunger hast, dann genieße es. Schmecke jeden einzelnen Moment auf deiner Zunge! Freu dich darüber, dass du dir was auch immer mal gönnst. Solang die Sünde nicht zur Regel wird, darf der Mensch auch mal sündigen. :) Wir brauchen das, um happy zu sein ;)

  • Wenn du dich überfrisst und das Verlangen spürst alles wieder auszukotzen, dann geh spazieren. Oder mach, was auch immer dich für min. 30 Minuten ablenkt. Vielleicht spielst du ein Instrument, vielleicht hast du ein Lieblings-PC-Spiel, keine Ahnung. Hauptsache dein Hirn hat Arbeit.

  • Um das Überfressen aber zu vermeiden: Esse langsam und genüsslich. Essen sollte nicht der reinen Nahrungsaufnahme dienen. Dafür ist das Angebot in unser Epoche einfach zu groß. Und du magst Essen, also warum nicht jeden Bissen innerlich zelebrieren. Du isst damit automatisch langsamer. Der Magen braucht ca. 15 Minuten bis er dem Hirn endlich übermittelt hat, dass man satt ist. Wer also innerhalb von zwei Minuten seinen Teller leer hat, überfrist sich schneller.

Lass dir von einer Endzwanzigerin sagen: Bulimie ist schei.ße! Sie macht dich kaputt! Je weniger tief du reingerätst, umso weniger hast du die restlichen 60-80 Jahre deines Lebens damit zu kämpfen. Vertraue dich jemandem an, dem du vertraust und der dich auch auf deinem Weg aus der Sucht heraus begleitet. Bei mir war es damals meine Mama. Irgendwann konnte ich einfach nicht mehr und dabei hatte ich nicht einmal Untergewicht, nie, während meiner ganzen hochaktiven Phase nicht. Aber die Psyche leidet enorm darunter.

Ich wünsche dir, dass du eine gute Therapie findest, und dass du vielleicht sogar noch mit einem blauen Auge davon kommst. In jedem Fall: Lass das K*tzen(Erbrechen). Bitte. Es macht einen kaputt und enorm gefährlich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja das ist sehr gesundheitsschädlich! Allein durch das häufige Erbechen machst du dir durch die Magensäure deinen Zahnschmelz kaputt. Es kann zu Verätzungen in der Speiseröhre kommen. Ganz davon abgesehn, dass du dadurch wichtige Nährstoffe verlierst, die dein Körper dringend braucht. Bitte suche einen Arzt auf und rede mit ihm darüber. Du bist noch im wachstum mit 14 Jahren und der Nährstoffmangel kann sich stark darauf auswirken! Vielleicht hilft dir ja dieser Link http://www.bulimie-online.de/index.php nimm das Thema ernst! Es geht schliesslich um dich und deinen Körper

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blu1234
22.01.2013, 15:21

Es ist besser zu einem Arzt oder einer anderen Anlaufstelle zugehen. Sich selbst zu informieren kann einen noch viel tiefer reinreißen, wenn man dabei nicht psychologisch betreut wird.

0

meine mum ist psychologin und hat viele patientin die an bulimie erkrankt sind. Du zerstörst damit deinen Körper, und ich rate dir dringend davon ab!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, ist es, oder dachtest du, dass solch ein anomales Essverhalten gesund sein kann?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist sehr ungesund, denn die Magensäure kommt dann ständig mit der Speiseröhre in Verbindung, dies kann dazu führen, dass du auf Dauer Schäden an der Speiseröhre bekommst. du solltes da unbedingt mit aufhören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das habe ich auch mal gemacht. Dachte mir, wenn nur die fetten Sachen wieder rauskommen, ist das ja sicher nicht ungesund.

Aber: Erstens kann sich daraus eine richtige psychische Erkrankung entwickeln. Mit dem Hintergedanken, dass man ja alles wieder rückgängig machen kann isst es sich viel unbeschwerter, was auch zu einer art Esssucht führt. Die Disziplin schwindet. Du stopfst alles in dich rein, macht ja nichts, kommt ja wieder raus. Du isst immer mehr und nimmst vielleicht eher noch zu. Dann beginnst du, dir wieder öfter den Finger in den Hals zu stecken und schließlich bist du ernsthaft essgestört.

Und außerdem ist es für den Körper natürlich nicht gut.
Vor allem die Zähne leiden mit der Zeit sehr unter der Magensäure, was mir ein paar hübsche Löcher beschert hat.

Auch die Speiseröhre ist für die Magensäure nicht geschaffen, das kann im Ernstfall zu Krebs führen. Deinem Körper fehlen Nähstoffe, die unweigerlich wieder mit rauskommen, du kannst nicht nur die Kalorien wieder rausholen.

Nicht zu reden von dem Stress den es verursacht, wenn man ständig Angst hat, erwischt zu werden.

Momentan ist es sicher besser als das was du vorher gemacht hast, aber du solltest damit aufhören. Wenn du die kalorienhaltigen Sachen nicht in dir haben möchtest, dann iss sie nicht. Da gehört vielleicht etwas Disziplin dazu, die etwas zu trainieren ist aber nicht das schlechteste. Siehe oben.

Wenn du es noch unter Kontrolle hast traue ich dir zu, dass du es alleine schaffst. Ich habs auch hingekriegt.

Wenn nicht, ruf mal einen Jugendpsychologen an, die Seelsorge, oder vertraue dich jemandem an, einer Freundin, einem Lehrer oder deiner Mutter.

Mit Essstörungen ist nicht zu spaßen und sie sind ganz sicher kein legitimes Mittel um die Figur zu halten.

Sport und ausgewogenes Essen ist gesund, Bulimie sicher nicht.

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blu1234
22.01.2013, 15:19

Um psychische Folgen zu vermeiden, sollte man immer eine Therapie machen. Die hochaktive Phase hört vielleicht auf, die bekommt man in den Griff, aber muss neu lernen mit Essen umzugehen und das geht alleine nicht.

0

Hierbei stellt sich die frage "warum?" Warum steckst du dir den Finger in den Hals. Du bist 14. Du steckst mitten im wachsum und egal welches alter... Magersucht oder bullimie ist total krankhaft für den körper... Hör auf damit. Und wenn du das nicht kannst, dann such dir hilfe bei der familie oder bei ärzten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Magensäure Schadet deinen Zähnen und allgemein dem Mundraum, hör besser auf damit, eventuell solltest du einen Psychologen konsultieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja. Geh zu einem Arzt oder Psychologen. Du bist dabei, dir deinen Körper und deine Zukunft zu ruinieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sabo2706
22.01.2013, 14:39

So sehe ich das auch.

0

Magersucht ist sehr gefährlich, das kann man in der Presse sehr oft lesen, aber wenn du schon dabei bist, dir das abzugewöhnen ist es ok, ansonsten brauchst du professionale Hilfe !!Alles Gute und sei lieb zu deinem Körper

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht gut für die speiseröhre!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?