Ist das schwänzen von Schulungen ein Grund zu Abmahnung/ Kündigung

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

In Deinen Arbeitsvertrag werden solche Schulungen und Seminare bestimmt vermerkt sein. Außerdem finden sie während der reinen Arbeitszeit statt, also musst Du dort hin.Das gehört heutzutage dazu und wenn Du dort nicht erscheinst, kann es unter Umständen zu einer Kündigung führen. Da Du Dich nicht für die Belange der Firma interessierst.

Das ist deine Arbeitszeit, und wenn du unentschuldigt fehlst, ist das selbstverständlich ein Grund für eine Abmahnung. Du bist weisungsgebunden und wenn dein Arbeitgeber das für sinnvoll hält, ist das so und du hast das nicht in Frage zu stellen. Fehlst du häufiger unentschuldigt, kann das über kurz oder lang zu einer Kündigung führen.

Finden die Schulungen während deiner Arbeitszeit statt? Dann sind sie Pflicht, ein Fernbleiben könnte eine Abmahnung nach sich ziehen. Finden sie in der Freizeit statt, muss das im vertrag vermerkt sein, dass du verpflichtet bist, an diesen Schulungen teilzunehmen. Wenn nicht, kannst du wegbleiben.

Thridtune 08.05.2014, 07:03

Wir haben Gleitzeit, das heißt um 14 Uhr ist meine Schicht zu Ende und bis 16 Uhr geht diese Schulung.

0
Deichgoettin 08.05.2014, 07:50
@Thridtune

na und, dann hast Du Plusstunden. Du hast nicht nur Rechte als AN, Du hast auch Pflichten.

2
weil damit zwei Stunden meines Lebens verschwendet werden.

Aber die Stunden werden doch bezahlt, oder ? Wie kann es denn verschwendete Zeit sein ?

Dein Arbeitgeber kann dich im Rahmen der Arbeitszeit selbstverständlich zu solchen schulungen schicken. Schwänzen ist dann unentschuldigtes Fernbleiben von der Arbeit und kann arbeitsrechtliche Konsequenzen auslösen.

weil ich es als Beleidigung empfinde

Das empfinde ich als ganz schön hochnäsig ! Jeder kann immer noch etwas dazulernen und in einer Gruppe sollte jeder bemüht sein, auch seine sozialen Kompetenzen zu erweitern. Das hat mit der fachlichen Auusbildung nicht viel zu tun.

Diese angeordneten Schulungen/Seminare fallen in die Arbeitszeit und sind Pflicht. Wenn Du nicht hingehst, gilt das als "Arbeitsverweigerung" und wird dementsprechend geahndet.

Du bist weisungsgebunden. Wenn die Chefetage sagt, du sollst dir das zwei Stunden lang anhören, dann hast du das zu tun. Letztendlich bezahlen sie dich in dieser Zeit, denn solche Schulungen sind Arbeitszeit. Ob du also nun 2 Stunden mit Arbeit oder mit Schulung "verschwendest" kann dir egal sein, der Geschäftsleitung ist es das offenbar wert.

Undank ist der Welten Lohn.

Es ist doch nett, wenn der Betrieb seinen Mitarbeitern Schulungen anbietet, das macht noch lange nicht jeder Betrieb.

Statt zu meckern, bringe doch bei deinem Vorgesetzten, bei der Geschäftsleitung, beim Betriebsrat oder anderen Anlaufstellen im Betrieb Vorschläge für deiner Meinung nach 'geeignetere' Schulungen - z.B. fachlicher Art, Computer, Software, Sprachen, Gesundheit usw. - ein.

Dabei geht es meist um solche Dinge wie integeres Verhalten und Konfliktlösung

Vielleicht solltest du bei deinem Verhalten wirklich mal an den Schulungen teilnehmen, ich wette DU kannst eine Menge daraus lernen.

Ich bezweifel, dass DU weißt, was die "Hobbypsychologen der Geschäftsleitung" vermitteln wollen.

Wenn dein ganzes Verhalten im Betrieb genau so ist, wie du dich hier präsentierst, dann könnte ich der Geschäftsführung nur raten, dir die Kündigung zu schicken, weil DU den Betriebsfrieden störst!

Thridtune 08.05.2014, 07:05
Ich bezweifel, dass DU weißt, was die "Hobbypsychologen der Geschäftsleitung" vermitteln wollen

Du solltest da mal dabei sein, das ist nämlich als ob man die Sendung mit der Maus gucken würde :D

0
XXungerechtXX 08.05.2014, 07:58
@Thridtune

Bei deiner Geschichte oben....hört sich das auch eher nach einem Kapitel aus "Sendung mit der Maus" an und zwar unter dem Thema: Wie kindisch Erwachsene sein können.

Dein Sozialverhalten ist unter aller Würde und ich bin froh, dich nicht meinen Kollegen nennen zu müssen. Es ist mehr als notwenig, dass du an den Schulungen teilnimmst, um jedenfalls ein Basiswissen an sozialverträglichem, teamorientierten und partnerschaftlichem Verhalten zu erlernen. Denn ich frage mich, wie man so egoistisch durch die Welt kommt.

1
Thridtune 08.05.2014, 08:07
@XXungerechtXX

um jedenfalls ein Basiswissen an sozialverträglichem, teamorientierten und partnerschaftlichem Verhalten zu erlernen

Du arbeitest nicht mit mir, darum kannst diese Punkte gar nicht beurteilen. Bis auf zwei drei Ausnahmen sind die Meisten recht zufrieden mit mir. Das liegt daran das ich eigentlich ganz umgänglich bin solang man mir nicht auf die Nerven geht.

0

ja! das ist arbeitszeit... da kannst du nicht einfach fern bleiben!

Was möchtest Du wissen?