Ist das schon versuchte Körperverletzung?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, ist es. Zeig ihn an, dabei kann eigentlich nichts passieren, die meisten Mobber hören danach auf, weil sie Angst vor einer weiteren Anzeige haben, sowas kann einem die ganze Karriere zerstören.

Es ist nur so, dass er alle "Schläger" an der Schule kennt, die kein Problem damit haben, jemandem öffentlich anzumachen und eine reinzuhauen. -.-

0

Wenn du einen Zeugen hast, dürfte der Fall wohl klar sein: Körperverletzung, mindestens aber versuchte Körperverletzung. Sich an Lehrer zu wenden ist das Mindeste, bringt aber oft nicht viel, da diese die Vorfälle häufig nur vertuschen wollen. Da er bereits Sechzehn ist, kannst du rechtliche Schritte einleiten, gar kein Problem. Ich an deiner Stelle würde das machen. Der Typ kann, wenn es schlecht für ihn ausgeht, der Schule verwiesen werden. Das ist jetzt vielleicht moralisch nicht korrekt, aber lass es bloß nicht bei einer Entschuldigung beruhen! Das ändert oft nicht allzu viel.

nicht nur versuchte, wenn er dich wirklich geboxt hat ist das körperverletzung und du kannst es zur Anzeige bringen, frage ist nur ob sich für dich dadurch was ändert. Mobbing ist heutzutage ein ganz schlimmer punkt der in diesm ausmaße nicht sein muss. geh doch mal zu deinem Direktor und sprech das problem an und ich mein einen verweis hat er doch alle mal verdient!

Geldstrafe 2000€ wie lange Sitzen? und noch eine andere Frage..

Hallo,

wie lange muss man Sitzen wenn man eine Geldstrafe in Höhe von 2000€ (welches vom Gericht kommt) nicht bezahlt?

Und wenn ich bei der Polizei anrufe um nachzufragen ob die und die Person im Gefängnis sitzt bzw Freihheitsstrafe etc. würden sie mir eine Auskunft geben? Oder dürfen sie das auch nicht?

...zur Frage

Klagen gegen Mobbing?

Hallo ihr Lieben,

Ich habe da mal eine etwas speziellere Frage, wozu ich vielleicht etwas über mich erzählen sollte: vor ca 10 Jahren wurde ich in der Schule stark gemobbt (Beleidigungen, Klamotten im Sportunterricht geklaut, Kaugummi in die Haare bekommen etc). Ich habe dadurch bis heute noch Probleme, Menschen zu vertrauen und Freundschaften zu schließen, psychisch habe da einen Knacks weg. Ich war allerdings nie in Therapie oder sonstiges. Nun meine Frage: Gibt es eine rechtliche Möglichkeit, die Mobber von damals zu bestrafen? Und sei es eine Geldstrafe oder eine Art Schmerzensgeld, Hauptsache die merken, was sie da getan haben! Bitte helft mir weiter, da es auch meiner Psyche besser gehen würde, wenn die bekommen, was sie verdienen!

Sorry für den langen Text. Grüße, buttercup

...zur Frage

Gab es Fälle in denen Frauen Männer vergewaltigt haben?

...zur Frage

Dauer einer Anzeige? Diebstahl

Hey ihr lieben,

Ich wurde vor fast 3 Monaten Beim laden diebstahl erwischt ( 40 euro).bis jetzt ist kein Brief von der Polizei gekommen. Ist das normal? ? Wie lange dauert es normalerweise bis die Anzeige vom laden bei der Polizei ankommt und ich dann Post bekomme? Kann es sein dass die Anzeige als ersttäter gelassen wird? Danke im voraus

...zur Frage

Anzeige wegen SMS-Mobbing!

Mein kleiner Bruder war sehr gute mit meiner Ex befreundet. Das störte mich überhauptnicht. Sie waren schließlich "nur" beste Freunde. Mein Bruder verliebte sich schließlich in ihre beste Freundin und hatte auch mit ihr was. Meine Ex (also seine beste Freundin) wurde total eifersüchtig weil sie sich so vernachlässigt fühlte.

Auf alle Fälle entwickelte sich daraus ein irsinniger Streit. Mein Bruder wurde total wild und schrieb ihr 3-4 Wochen lang ca. 20 böse SMS mit gemeinen Inhalten.

Meiner Ex wurde das langsam zu viel lies sich das nicht gefallen. Sie wollte einfach Ruhe von ihm haben. Sie ging schließlich zur Polizei und erstattete eine Anzeige wegen SMS-Mobbing. Ist das nicht ein wenig übertrieben? Auf alle Fälle wies meine Ex bei der Anzeige darauf hin, dass sie blos in Ruhe gelassen werden will und kein Gerichtsverfahren einleiten will.

Schließlich wurde mein Bruder von der Polizei verhört und er lieferte zugleich einen 3seitigen Bericht ab in dem er die Geschichte genau schilderte. Darin befand sich vor allem, dass er während der Freundschaft zu meiner ex sehr viel Zeit und Materielles investierte. Er hat sich sehr bemüht und tat immer alles für sie. Bis ihm schließlich die Geduld platzte. Der Polizeibeamte erwähnte schließlich, dass ihm außer der Anzeige nicht viel passieren kann. Er wird die Papiere noch ein Monat auf seinem Schreibtisch liegen lassen befor er sie zur Staatsanwaltschaft weiterleitet. Befor er das allerdings macht, ruft er nochmal meine Ex an und fragt nach, ob sie erneut belästigt worden ist. Wenn er sie nach diesem Monat nicht erneut belästigt hat, wird er das positiv auf den Dokumenten vermerken.

Der Polizist war äußerst höflich und sagte dass das Ermittlungsverfahren wieder eingestellt werden wird, nach seiner Abschätzung.

Mein Bruder erwähnte im Bericht auch, dass er sich bei meiner Ex und auch ihrer Mutter entschuldigen wird. (Ist mittlerweile schon geschehen) Doch er ist von der ganzen Sache ziehmlich mitgenommen. Und da es sich auch um meine Ex handelt, bin ich es auch.

Was meint ihr, was nun passieren wird? Wird es zu einem Gerichtsverfahren kommen? Was wird überhaupt passieren?

...zur Frage

"Fahrerflucht" mit Verkehrsschild?

Ich habe ein Riesen Problem. Das Problem ist an sich nicht so arg groß aber ich hab es durch das nicht anrufen der Polizei zu einem großen gemacht... Das Verkehrsschild steht jetzt vielleicht 5cm schiefer da als es davor dastand aber an sich ist kein großer Schaden entstanden. An meiner Heckstoßstange ist auch nichts bis auf ein paar Kratzer (die Geschwindigkeit war minimal klein, kein Gas nur Schleifpunkt der Kupplung gehalten). Jetzt standen ca. 2h später die Herren in blau vor der Tür und ich habe eine Anzeige wegen Fahrerflucht am Hals. Mir ist im Nachhinein klar, dass es falsch war aber daran ändern kann ich jetzt auch nichts mehr ändern und ich bin auch nur aus Panik weggefahren (noch 1 Jahr Probezeit) und nicht weil ich dafür nicht geradestehen wollte aber das macht die ganze Sache auch nicht besser.
Der Schaden einer Stange die ersetzt werden muss betragen laut verschiedenen Internet Seiten 35€ Verwarngeld + Kosten einer neuen Stange (150-250€ hab ich gelesen). Was mir mehr Sorgen macht ist die Anzeige, die natürlich auch kosten wird. Aber mal abgesehen von diesen ganzen Kosten: wie siehts mit meinem Lappen aus? Sofern ich das richtig gelesen hab ist der Nur weg, wenn Personenschaden entstanden ist (natürlich nicht der Fall) oder ein großer Sachschaden (>1.300€) entstanden ist (auch nicht der Fall). Wie schätzt ihr die Folgen meiner dummen tat ein? Vielleicht ein paar Juristen hier oder Menschen die das ganze auch schon durchmachen mussten? Wäre euch sehr dankbar.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?