Ist das schon Stalking und Verliebtheit oder nur Interesse für meine Psychologin?

8 Antworten

Ich denke,es ist wichtiger das die Psychologin Dein Seelenleben kennt und versteht.Es ist nicht hilfreich eine zu große Nähe aufzubauen.Es soll nämlich trotzdem eine Respektsperson sein.Stalking,Nachstellung ist etwas ganz anderes.Auch eine Anfrage im Fratzenbuch ist kein Stalking.Zwischen Interesse und Verliebtheit kann nur eine Nuance,eine feine Graduiierung bestehen,die außenstehende nicht beurteilen können.Unnormal ist es nicht,was Du tust.Hilfreich für eine Therapie vermutlich aber auch nicht.Beste Grüße

Von allem etwas. Aber in der Verbindung ist es die Übertragungsliebe. Das kannst du auch googeln. Dass du von den Hobbys weißt und von den Freunden ist schon falsch und ein wenig übertrieben.

Ich wusste von meiner Therapeutin auch, wer die Freundinnen waren, aber nicht von ihr persönlich, sondern ich habe es rausgefunden. Bei mir war es auch alles genau so, aber die Hobbys kenne ich nicht und das mit ihren Freundinnen habe ich mir sozusagen selbst angeeignet.

Wie war es bei dir? Hat deine dir das wirklich alles so genau gesagt mit den Hobbys oder den Freundinnen oder woher weißt du das alles?

Selber aus dem Internet und so 😅 teilweise hat sie ein Kommentar zu sich abgegeben 🙈

0

Kommt sehr oft vor. Das Vertrauensverhältnis und das Gefühl der Geborgenheit führt oft dazu, dass man die Therapeutin anhimmelt. Sammle weiter Informationen (solange legal erworben); gehe sorgfältig damit um und bedenke, dass die Zuneigung oder das Interesse in der Regel nur einseitig ist.  Viel Glück!

Merkt meine Psychologin / Therapeutin dass ich Gefühle für sie habe?

Hey :) hab bereits eine ähnliche Frage gestellt aber die ist jetzt ein bisschen konkreter..
Ich bin mir ziemlich sicher dass ich diese Gefühle habe.. Sie ist perfekt.. Und das macht mir auch Angst.. Sie beschäftigt sich in letzter Zeit sehr stark mit mir wegen eines Projektes..
Deshalb meine Frage.. Merkt sie es, dass ich total verrückt nach ihr bin? 🙈
Dankbar für jede Antwort!

...zur Frage

Sex/Dreier mit Psychologin besprechen?

Hallo! Ich bin bi und hatte letztens einen Dreier und der Sex war so magisch und die Frau auch. Irgendwie möchte ich meiner Therapeutin unbedingt davon erzählen also nur grob aber weiß nicht ob es nicht komisch rüber kommt weil es ist ja kein „sexuelles Problem“. Generell redet ihr in der Therapie über Sex oder eher nicht ? Bzw nur dann wenn massive Probleme sind ?

...zur Frage

Freundin nun seit zwei Jahren tot, immer noch traurig?

Moin

Morgen ist meine Verlobte nun zwei Jahre tot. Ich habe aber immer noch nicht das Gefühl darüber hinweg zu sein, weil mich viel zu viel an sie erinnert. Seit dem habe ich kaum noch Soziale Kontakte, mir sind nur vier Leute geblieben die mich gern haben. Drei Freunde und meine drei Jährige Tochter. Ich habe mich zwar wieder verliebt, in einen meiner Besten Freunde, aber wenn ich es ihm sage bleiben mir insgesamt nur drei Leute, da er sehr homophob ist. Dazu kommt dass ich mittlerweile wieder Heroin abhängig bin, weil mir dies als der einzige Weg erscheint glücklich zu sein.

Als nach einem Jahr ohne sie immer noch keine vollständige Besserung in Sicht war, habe ich mir einen Therapeuten gesucht. Seit dem geht es mir nur noch schlechter, weil ich nun nur noch zusätzlichen Stress habe. Ich bin Medizinstudent und sitze meistens bis 18 Uhr noch in der Bibliothek weil ich nicht komplett alles in meinem Leben ruinieren will. Ich schaffe es kaum noch alles unter einen Hut zu bringen, Kind, Studium, Arbeiten (an Wochenenden) und mein Drogenleben.

Sie war einfach die perfekte Frau für mich und ich verstehe immer noch nicht warum ausgerechnet sie sterben musste. Wir hatten anfangs nur ne Dom Sub Spielbeziehung, bis wir uns dann irgendwann verliebt haben. Einige Wochen nachdem ich ihr einen Antrag gemacht habe, hatte sie nen Autounfall, sie lag noch knapp eine Woche im Koma und ist dann am 22.4.2016 verstorben.

Hat irgend jemand eventuell nen Ratschlag für mich? Denn ich habe keine Ahnung wie bzw wie lange ich das noch aushalte.

...zur Frage

Bei Therapie ständig Gedanken an Sex mit Therapeutin usw?

Mache gerade eine psychotherapie und komme oft zu Sprechstunden zu einer Psychologin. Dir versucht ihr bestes. Sie sieht gut aus und ich denke während des Gesprächs immer an Sex mit ihr. Sie turnt mich halt an. Sie lächelt mich auch immer so an. Das gleiche bei der Ärztin, auch ne hübsche junge. Ich bin 23.

Was ist los mit mir???

...zur Frage

Ich will nicht mehr leben, weil ich nicht lebensfähig bin, was soll ich machen?

Ich fühle mich aufgrund psychosomatischer Beschwerden (Depressionen, Somatisierungsstörung, Borderline, Essstörung, Angststörung) der Welt nicht gewachsen. Selbst im Urlaub finde ich es sehr anstrengend. Jeder Tag ist so anstrengend für mich. Ich schaffe es nicht arbeiten zu gehen, weil ich nach 4h schon heulend zusammenbreche und körperlich auch total am Ende bin. Ich habe immer wieder Phasen, in denen mir gar nichts Spaß macht und ich nichts auf die Reihe bekomme. Ich bin hier auf der Welt eine wesentlich größere Last, als Hilfe, aber will meiner Familie nicht das Herz brechen. Das geht nun schon Jahre so und ich habe gehofft, dass es nach Klinikaufenthalten besser wird, aber ich scheine nie richtig arbeitsfähig werden zu können. Nie richtig lebensfähig. Ich existiere nur, weil ich durch meine Krankheiten so sehr eingeschränkt bin. Ich denke nicht immer so negativ, aber im Moment hilft mir das positive Denken auch nicht weiter, weil meine Krankheiten ständig meine Pläne ruinieren.

...zur Frage

Sind das Suizidgedanken und wenn ja ist das gleich wieder ein Grund für die Klinik?

Ich war neulich für 8Wochen in der Psychiatrie.

Das hat auch ein bisschen was gebracht, aber momentan geht es mir schon wieder richtig schlecht.

Ich habe teilweise auch richtig merkwürdige Gedanken. Irgendwann kam mir mal so urplötzlich in den Sinn: "Wenn du dich umbringst, dann erhänge dich, das ist die beste Möglichkeit, um sich das Leben zu nehmen!"

Ich denke halt auch ziemlich oft über das Thema nach. Also vor ein paar Tagen dachte ich mir, dass ich bevor ich mir das Leben nehme noch ein paar Briefe an bestimmte Personen schreiben muss. Ich habe mir da sogar schon überlegt, was ich schreiben würde.

Ein anderes mal habe ich mir überlegt, WO ich mich umbringen könnte.

Ich denke ständig darüber nach. Das Problem ist, dass ich mich halt selber nicht wirklich ernst nehme. Eigentlich will ich gegen meine Probleme ankämpfen und die Depression besiegen. Ich will stärker sein.

Auf der anderen Seite fühle ich mich so leistungs- und lebensunfähig. Ich kann das gar nicht so beschreiben, aber ich habe einfach das Gefühl nichts auf die Reihe zu bekommen.

Ich fange bald ein langes Praktikum an und habe auch da richtig große Angst vor, weil ich nicht weiß, wie ich das überhaupt auf die Kette kriegen soll. Es macht auch einfach keinen Sinn, weil es eigentlich keinen Grund gibt, der meine Angst zu versagen begründen würde.

Ich denke mir dann auch teilweise schon so etwas wie:"Ich kann das Praktikum einfach nach 6 Monaten abbrechen und dann kann ich noch mal in die Klinik und dann im Sommer die Ausbildung starten!"

Wobei ich auch schon wieder richtig Panik bekomme, wenn ich an die Ausbildung denke. Ich weiß da natürlich auch nicht, wieso ich da so große Angst vor habe.

Ich hasse mich auch, weil ich mich in letzter Zeit häufig selbstverletzt habe. Also heute Abend habe ich 10 Tage ohne SV durchgestanden, aber fast jeder einzelne Tag war ein Kampf. Ich weiß auch nicht, wie lange ich das noch durchstehen kann.

Ich habe nächste Woche noch einen Termin bei einem Psychologen und bei einem Psychiater. Da werde ich das alles auch einmal ansprechen, aber vielleicht hat hier auch schon jemand einen Tipp für mich und kann mir folgende Fragen beantworten:

Zählen diese Gedanken schon als Suizidgedanken? wenn ja, wie gravierend sind diese einzuordnen?

Kann es sein, dass mir wieder nahegelegt wird, dass ich mich aufgrund dieser Gedanken einweisen lassen sollte?

bestünde sogar die Möglichkeit, dass ich eingewiesen werde und zwangsmäßig auf die geschlossene komme?

DANKE :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?