Ist das schon Emetophobie?

4 Antworten

Hi! Ich verstehe dich! :/ Ich leide selbst seit 11 Jahren an Emetophobie. Das sind zumindest erste Anzeichen von Emetophobie... Ich empfehle:

- In der Apotheke gibt es folgende planzliche Tabletten, die die Nerven beruhigen, wenn du einen Anfall von Übelkeit hast, und panikierst:

Nervopax und Antimetil (Die empfehle ich besonders, da die dir eine Sicherheit geben, da sie neben Übelkeit auch wirken, wenn du etwas falsches gegessen hast oder so...)

- Geh zu einem Psychologen, das hilft! Auch wenn manche Leute behaupten Therapien würden oft nichts helfen, mach es! Denn besonders jetzt bei dir, wo es vielleicht noch nicht ganz ausgeprägt ist, kann noch am meisten geholfen werden!

Viel Glück! :)

Da bist du nicht allein, mir geht es genauso. Was mir Sicherheit gibt sind !pflanzliche! Tabletten gegen Übelkeit und Erbrechen. Auf jeden Fall solltest du jemanden davon erzählen und vielleicht wäre eine Therapie das beste für dich (keine Sorge ist nicht schlimm und hilft einem) :)

2

Ich habe immer Rescue Pastilles von Bachblüten, aber oft helfen die auch nicht :(

0
14

Ja, die sind zum Beruhigen da.
Es gibt so tolle Mittel in der Apotheke, die nehme ich auch und helfen super. Es gibt homöopathische Medikamente gegen Übelkeit. Sie helfen sofort und geben einem viel Sicherheit. Probier's mal aus!

0

Das kann schon sein, aber was nützt dir der Name einer Erkrankung. Du solltest das einfach behandeln lassen. Es ist eine Angststörung. Und gerade weil es in der Schule oder an dir unbekannten Orten vermehrt so ist.... sehe ich Behandlungsbedarf. Damit lernst du trotz der Angst die Dinge zu tun, die du tun willst und die nicht von der Angst dein Leben bestimmen zu lassen.

2

Danke, aber ich habe schon oft gehört, dass die Behandlung bei Emetophobie oft nichts bringt :/

0

Habe ich emetophobie?

Das ist wenn man angst vorm erbrechen hat. Ich glaub ich hab das schon seit ich 4 war. Ich habe es schon immer gehasst zu verreisen weil ich die fahrt nicht aushalte und weil ich mich an neuen orten nicht sehr wohl fühle. Ich mag keine achterbahnen, weil ich angst hab zu erbrechen und ich bin ganz oft vor vielen sachen nervös. Auserdem ist mir jtzt schon seit ca 10tagen ununterbrochen schlecht und ich kann nicht viel essen. Es komnt nicht vom bauch, sondern irgendwie vom hals. So als würde ich halt gleich alles rauskotzen. Ich hab auch nie hunger. Aber wieso? Habe ich denn emetophobie? Und wenn ja, wie krieg ich das schnell weg? (Schließlich gehe ich ja auch mal auf klassenfahrt und selbst bei solchen kleinen zugfahrten wird mir schlecht) (ich bin erst 14)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?