Ist das schon eine Essstörung/Magersucht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn du dir schon selber Gedanken machst, dass dein Essverhalten nicht mehr normal ist, kann da ohne Weiteres was dran sein. Ich empfehle dir, dich mal auf folgender Seite umzuschauen: http://www.bzga-essstoerungen.de/index.php?id=betroffene

Da kannst du selber anhand der Magersucht-Kriterien feststellen, ob du bereits magersüchtig bist oder nicht. Wenn du dir nicht sicher bist, frag mal deine Familie und deine Freunde, wie die dein Essverhalten empfinden. Außenstehende merken meistens eher, wenn was nicht stimmt, als man selber.

Wenn du feststellst, dass du tatsächlich eine Tendenz zur Magersucht hat, solltest du dir Hilfe suchen. Auf der oben geposteten Seite findest du entsprechende Adressen und Telefonnummern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum glaubst du wird vor Magersucht gewarnt? Weißt du, dass es die Suchtkrankheit mit der höchsten Sterblichkeitsrate ist? Weißt du was da auf dich zukommt??? 

Magersucht wird nicht über das Gewicht definiert. Magersucht beginnt im Kopf!

Magersucht ist eine beschissene Krankheit. Ich weiß wovon ich rede. Manche gehen "aktiv" diesen Weg, anderen rutschen da hinein und können einfach nicht mehr aufhören, obwohl sie sehr wohl wissen, dass sie so nicht weitermachen sollen/wollen/können. 

Wenn du diesen Weg einschlagst, musst du dich auf folgende Punkte in naher und auch in mittelnaher Zukunft gefasst machen: 
Isolation, Einsamkeit, Depression, Konzentrationsschwäche, Müdigkeit, ständiges Frieren, Gereiztheit, angewiderte Blicke von Fremden, Leute die einen ständig etwas vorsetzen wollen sowie Freunde, die sich von einem abwenden, oft eine zerstörte Familie und viele Familiestreits wegen DIR, nicht selten kann es auch zu Scheidungen kommen. Du verlierst deine Libido, deine Lebensfreude, deine Menstruation und gehst die Gefahr ein, dauerhaft kinderlos zu bleiben, deine Haare werden am Kopf ausfallen, dafür wirst du am Körper (Arme, Gesicht,...) mehr Haare bekommen. Männer stehen auch auf keine Hungerhaken. Wenn du es ganz weit treibst, kannst du dir eventuell denken, wohin das führt. 

Mein Tipp: 
ernähr dich gesund, da fühlt man sich gleich gut dabei
mach regelmäßig Sport (zb 3x30 Min in der Woche) und triff dich mit Freunden. Geh raus, genieß das leben! LEBE!



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diagnostizieren kann dir das hier niemand. Dafür solltest du wirklich am Besten einen Arzt aufsuchen. Für mich klingt das nicht direkt nach einer Magersucht, sondern mehr nach dem Beginn dafür. Das Hungern in der Woche ist deutlich ein Anzeichen, so wie Kalorien zählen und die falsche Wahrnehmung von die selbst. Aber du sagtest zb, dass du am Wochenende beim Grillen nicht so kalorienarm. Menschen die komplett in der Magersucht stecken würden sich das zb nie erlauben. Aber wie gesagt, klingt das für mich nach dem Beginn einer Magersucht und das wird noch kommen, dass du dir sowas nicht mehr erlaubst.

Wie gefährlich das jetzt ist, kann dir keiner sagen. Das wichtigste ist, du merkst, dass es nicht ganz normal ist und machst dir sorgen. Deshalb gehe zum Arzt und lasse dich untersuchen, erzähle ihm was du auch hier geschrieben hast. Der wird dich verstehen. Umso früher man eingreift, desto weniger Schäden zieht der Körper davon. Wenn du das nicht unter Kontrolle bekommst und immer weiter in die Magersucht rutscht, dann wirst du nach und nach dir immer mehr Essen verbieten und weniger Kalorien erlaube. Du wirst dich zurückziehen und von deinen Freunden entfernen, deine Menstruation bleibt aus und irgendwann wirst du ganz unfrachtbar, Haare fallen aus, du bildest Flaumhaare an Armen und Rücken, dir ist immer kalt, du bist kraftlos, dein Gesicht fällt ein, es können Zähne ausfallen, deine Knochendichte nimmt ab und brechen schneller, du könntest inkontinent werden, dein Herz wird schwächer und du könntest sterben. Deswegen greife jetzt ein, dass es nicht so weit kommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist auf dem Weg dahin... und auch auf dem Weg ins Krankenhaus... wenig essen führt übrigens zu Osteoporose...mindestens 1500kcal am Tag essen!
Und 3 Mahlzeiten! Du sollstest auf jeden Fall zum Arzt gehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?