Ist das schon Diebstahl?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Der Diebstahl gilt nach Auffassung einiger Juristen bereits dann als vollendet, wenn der Gewahrsam des Händlers gebrochen und neuer Gewahrsam begründet wurde. Also z.B. wenn der tatgegenständliche Artikel durch den Täter so in seiner Kleidung o.ä. verborgen wurde, dass er dem Händler die tatsächliche Sachherrschaft entzogen wurde. Der subjektive Tatbestand ist dann erfüllt.

Problematisch ist - solange der Täter den Kassenbereich noch nicht passiert hat - der Nachweis der Zueignungsabsicht. Natürlich wird jeder Dieb, der vorher angesprochen wird, behaupten, er hätte den Artikel selbstverständlich an der Kasse wieder hervorgeholt und bezahlt. Erst wenn der Täter den Kassenbereich passiert hat, ist der objektive Tatbestand erfüllt.

Ich denke, in dem Fall gilt die Absicht des Klauens, ja. Du kannst versuchen dich rauszureden, dass du nur mal kurz vorm an der Kasse anstellen im Schaufenster kucken wolltest, aber sagen wir mal, wenn die geklaute Jeans dabei in deinem Rucksack ist, ist das nicht ueberzeugend.

Das Entscheidende am Diebstahl ist die Absicht der Aneignung fremden Besitzes. Da ist es eigentlich vollkommen egal, wann man ihn stoppt. Sobald fremder Besitz mit dieser Absicht in der eigenen Tasche landet, hat man sich strafbar gemacht. Mitunter könnte es schwierig werden, die Absicht nachzuweisen - aber danach war ja nicht gefragt.

Das ist etwas ungenau. Die Absicht alleine reicht für eine Strafbarkeit niemals aus. Sie muss sich in einer Handlung manifestiert haben. Dann stellt sich auch noch die Frage, ob es sich noch um straflose Vorbereitungshandlungen, einen Versuch oder schon die Vollendung handelt.

0

Wenn er am Kassenbereich vorbei ist, ja. Ansonsten wurde er beim Versuch erwischt.

das ist "versuchter Diebstahl". Strafmaß ist aber so ziemlich dasselbe

Versuchter Diebstahl würde ich sagen, aber die meisten Geschäfte zeigen auch das an.

Verwunderlich? Auch versuchter Diebstahl ist strafbar.

0

Auch wenn er das Geschäft noch nicht verlassen hat, aber das diebesgut sich in seiner Kleidung oder Tasche befindet, dann ist das bereits Diebstahl. LG

Neun Antworten und keine kommt zum Punkt. Schauen wir doch einfach mal in das StGB:


§ 242 Diebstahl

(1) Wer eine fremde bewegliche Sache einem anderen in der Absicht wegnimmt, die Sache sich oder einem Dritten rechtswidrig zuzueignen, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.


Nur klauen zu wollen ist aber noch kein strafbarer Versuch.

1

Aber auch für die Strafbarkeit des Versuchs musst Du die tatbestandswesentliche Zueignungsabsicht nachweisen. Und das ist innerhalb des Ladens in der Praxis nun mal eher schwierig.

1

Und was genau bringt nun die Zitierung des Gesetzes? Dass der Versuch strafbar ist, heißt noch nicht, dass es sich bei dem geschildertem Sachverhalt um einen Versuch handelt.

0

Wenn die Person sich an der Kasse vorbei schmuggelt und zum Ausgang geht, JA.

Versuche es nicht erst .

soweit ich weis ist es versuchter diebstahl und kann zur anzeige gebracht werden also würde ich sagen ja

das ist versuchter diebstahl,wird aber genauso bestraft wie vollzogener diebstahl

Was möchtest Du wissen?