Ist das schon die Pubertät?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich kann mir schon vorstellen, dass das der Beginn der Pubertät ist Damit hat man als richtige Mutter schon oft grosse Schwierigkeiten, als Tagesmutter wird das wahrscheinlich noch viel problematischer. Sprich dich mit der Mutter aus, damit ihr euch einig seid, wie ihr damit umgeht. Nicht dass jeder anders vorgeht. Sonst könnte das Mädchen euch gegenseitig ausspielen. Wenn du überhaupt nicht mit ihr zurecht kommst, dann frag doch im Jugendamt nach, ´vielleicht haben die dort Tipps für dich.

Mit viel Feingefühl, als Tagesmutter solltest Du nicht nur zwischen Jungs und Mädchen, sondern zwischen Menschen unterscheiden, die alle verschieden sind.

Kann gut sein, dass sich das Mädchen ein wenig in den Vordergrund spielen will, was je nach Anlage ganz normal ist, versuche Deine Werte zu vermitteln, ohne irgendjemanden zu bevorzugen, aber auch keinen der Dir Anvertrauten zu venachlässigen. Im Zweifelsfall, um Schaden zu vermeiden, müsstest Du Dir professionelle Hilfe holen oder das Kind abgeben.

carsten1979 04.10.2010, 09:06

Jungen und Mädchen benehmen sich nun mal völlig unterschiedlich gerade auch in der Pubertät.

0

Ich würde auch sagen das ist die Pubertät. Am besten sollte man das ganze locker sehen, aber natürlich auch nicht alles durch gehen lassen bei Problemen ruig bleiben und einen Kompromiss mit ihr zusammen suchen. Das mit dem Bemuttern und Rumkomandieren ist normal das haben viele Mädchen in dem Alter. Wenn ihr Verhalten allerdings zu schlimm wird sollte mann sich Hilfe von auserhalb holen.

Pubertät beginnt nicht auf Knopfdruck, dass solltest Du als Tagesmutter eigentlich wissen.

Das Mädchen scheint mir insgesamt ein wenig hilflos zu sein. Gibt es eine Möglichkeit, gemeinsam mit der Mutter eine Erziehungsberatungsstelle aufzusuchen?

Eine Beratung vor Ort, wäre in jedem Fall hilfreicher, als eine Frage im Internet...alles Gute

Die Pubertät hat mit Sicherheit schon viel früher begonnen. Sie ist jetzt mitten drin.

das ist vorpubertär und eigentlich normal-schade das sie ohne vater aufwachsen muss

Vielleicht wäre es nicht schlecht, wenn sie mal von einem Arzt, Psychologen oder Therapeuten untersucht wird...

carsten1979 03.10.2010, 10:39

Sie hat längere Zeit eine therapie gemacht. Sie hatte große Probleme mit dem Tod des Vaters umzugehen. Er beging Suizid und sie machte ihre Mutter dafür verantwortlich was nicht stimmte. Aber er war der Schwächere und denen glaubt man immer eher und hat Mitleid. Das hat sie aber gut überstanden. Und nun die Pubertät. Ich möchte allen meinen Tageskindern gerecht werden, deshalb habe ich die Frage gestellt.

0

Das ist der Beginn der Pubertät - Mädels sind da sehr früh dran

Was möchtest Du wissen?