Ist das Schikane? Was können wir tun?

3 Antworten

Das ist schon keine Schikane mehr sonder Gewaltieger Rufmord und Verleumdung deswegen haben die das Jugendamt eingeschaltet aber wen du zb auch bei deiner Schwester sein soltet wen die da ist kannst du ja auch sagen was wirklich abgeht .Aber das Jugendamt wird sich Selber ein Bild machen und wen nichts vorliegt ist die sache damit erledigt Auch sollte deine Schwester dem Jugendamt gegenüber sagen das wen der ex den jungen hat kommt er verstört zurück .Aber Am besten ist wohl sie nimmt sich einen Anwalt der eine Unterlassungsklage einreicht .Vielleicht hoffen sie auch das sie so das Sorgerecht bekommen können wen sie Terror ausüben .Vieleicht sollte man aber selber versuchen das das Jugendamt Hielft zb dadurch das jemand vom Jugendamt dabei ist wen der EX den jungen hat und bei seinenen Eltern ist Aber wen das so weitergeht würde ich auch auf ein Alleinieges Sorgerecht Bestehen Aber ich würde selber einen Anwalt Einschalten den das wird sonst Immer so weiter gehen. .

Ein Anwalt wird ihr, denke ich mal, zu teuer sein. Aber dass einer vom JA dabei ist, wenn er dort ist, ist ne echt gute Idee. Ich denke nicht, dass sie das Sorgerecht wollen, denn die hätten gar keine Zeit für ihn. Das Ziel ist einfach, meiner Schwester weh zu tun, auch auf Kosten des Kindes. Falls es die Leute vom JA interessiert, werden wir denen auf jeden Fall alles erzählen...

0

An eurer Stelle würde ich chronologisch alles aufschreiben, was diese Leute deiner Schwester schon angetan haben. Diesen Bericht gibst du auch dem Jugendamtmitarbeiter mit.

Der Besuch des Jugendamtes spielt euch sogar in die Hände. Damit ist ein für allemal klar, daß dies verleumderische Behauptungen sind. Deswegen braucht ihr keine Angst zu haben. Kein Jugendamt der Welt WILL Kinder wegnehmen ohne sehr, sehr triftige Gründe, wie z. B. Misshandlung, Missbrauch, Verwahrlosung, Alkohol- oder Drogensucht der Eltern.

Macht euch das Jugendamt zum Partner.

Ja, du darfst beim Jugendamtbesuch dabei sein.

Und keine Sorge - die kennen zig Väter und Großväter, welche die Mütter ihrer Kinder terrorisieren.

Erzählt auch ruhig die Geschichte vom Stromkasten.

Zu 2.

Es ist normal, dass Kinder durch den Wind sind, wenn sie beim Umgangselternteil waren.

Wie lange bleibt das Kind denn beim Vater?

Bei so kleinen Kindern vereinbart man am besten kurze, dafür aber häufige Besuchen. Die alle 14 Tage ein Wochendregelung ist noch nichts für so kleine Kinder.

Vielleicht wäre da eine gerichtlich Reglung angebracht.

Deiner Schwester steht Prozesskostenhilfe zu, wenn sie nur wenig Geld hat.

Was möchtest Du wissen?