Ist das Rode VideoMic Pro ein gutes Mikrofon für DSLR?

1 Antwort

Der eingebaute Ton ist auch meist grausam und vor allem hört man Fokus und Zoom-Geräusche. Da der Tom jedoch eher als Pilotton zur Nachvertonung gedacht ist stellt das wiederum kein Problem dar - Nur braucht man dann zusätzlich ein externes Mikrofon...

Ideal ist ein externes Mikrofon mit eigener Pegelsteuerung/Aufnahmegerät! Das hat viele Vorteile... Man kann es mit sozusagen jeder Kamera verwenden, Videos muss man ohnedies schneiden da kann man gleich eine 2. externe Tonspur mit einbauen und das interne Mikro nur als Pilotton verwenden.

Außerdem kann man bei etwas größeren Projekten einen Freund, Bruder, Schwester oder sonstjemand bitten den Ton zu machen und muss sich dann selber nur auf das Bild zu konzentrieren.

Weiters sind Mikrofone auch nicht universell. Je nach Einsatzort und Zweck ist da weiteres Zubehör wie ein Korb oder ein Ständer um es als Tischmikrofon zu verwenden sinnvoll. Da einige Kameras nach wie vor keine Pegelanzeige und Pegelsteuerung bieten ist das externe Aufnahmegerät mit Mikro sicherlich die bessere und flexiblere Option als der Aufpreis zum nächst besseren Kameramodell!

Mein Tip: Zoom H1!

Gutes und dennoch günstiges Mikrofon?

Hey, ich mache Videos und habe momentan leider nur das Mikrofon, dass in meiner DSLR eingebaut ist (canon eos 100d). Und jetzt will ich besseren Ton haben. Deshalb möchte ich wissen, ob ich mir besser ein Mono oder ein Stereo Mikrofon zulegen sollte. und vor allem: WELCHES? Ich möchte Videos machen, in denen ich nur rede, und in der Mitte des Bildes sitze, da würde wahrscheinich ein Rode Videomic, also ein Stereo Mikrofon am meisten bringen. Aber ich will auch in Richtung Film gehen, also Aussenaufnahmen, in denen z.T. auch andere Geräusche eingefangen werden sollen. Ich habe schon mal so eine Frage gestellt, und hab die Antworten bekommen, die man sonst auch bekommt: Rode Videomic, Zoom H1, und die ganzen anderen, von denen ich sowieso schon mal gehört habe. Ich suche ein mikrofon, dass für beide oben genannten Fälle gut zu gebrauchen ist. Und der Preis: Es darf gerne billig sein, und nicht viel teurer als 100 Euro. Und ich würde mich freuen, wenn auch mal Geheimtipps dabei wären. Da gibt es zum Beispiel das Aputure D2 (oder V2?), von dem man eigentlich noch nicht so viel gehört hat, da Rode und die anderen bekannteren Marken viel Werbung machen können, da sie halt viel Geld haben, und so auch viel Werbung schalten können. So, jetzt schon mal danke im Voraus für eure Antworten, Lg, Felix.

...zur Frage

Rode Videomic Pro nicht kompatibel mit der Canon DSLR?

Ich habe mir vor kurzem das Rode Videomic Pro für meine Canon EOS 650 D gekauft. Im Internet habe ich mir verschiedene Testaufnahmen angehört, die alle professionel klangen. Als ich jedoch das Mikrophon an die Camera anschloss und selber begann zu filmen, rauschte der Ton auf allen Einstellungen. Zuerst dachte ich, es läge am Mic, aber als ich mit meinem MacBook Pro verband, klang alles wie gewünscht. Was ist der Fehler? Liegt es an der Firmware?

Ich hoffe jemand hat eine Idee :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?