Ist das richtig so? Oder sehe ich das falsch?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es ist auch immer noch davon abhängig, was du sagst und nicht nur wie oft du dich meldest. Und wie das zu werten ist, entscheidet nunmal der Lehrer, da kann man als Schüler wenig machen. Wenn du dich ungerecht behandelt fühlst, dann geh zu ihr hin und erklär ihr warum. Sie wird ihre Gründe haben, dir die 2- zu geben und die wird sie dir dann auch erklären.

Genau, 2 stimmt, denn durch deine Arbeiten stehst du schon 1,5 und die Tests verschlechtern das noch. In Mitarbeit bekommt ihr keine Noten? also wenn du sagst "nicht schlecht", würde ich das auch als 2 einschätzen.

Bswss 26.01.2012, 12:31

"Nicht schlecht" ist höchstens eine DREI. Außerdem kommt es ja auch auf die QUALITÄT der Beiträge an!

0

Damit du endgültige Sicherheit hast, sprich mit deiner Lehrerin. In den meisten Fällen hat man im Halbjahr oft die schlechtere Note, damit der Schüler die Möglichkeit hat, ein gutes Abschlußzeugnis zu machen.

Endnote kann nur eine ZWEI sein. "Zwei minus" finde ich aber zu niedrig.

Jarhead16 26.01.2012, 12:43

wie meinst du das zu niedrig?

0
Bswss 26.01.2012, 13:55
@Jarhead16

Zu schlechte Beurteilung , d.h. eine glatte 2 wäre richtig.

0
Jarhead16 26.01.2012, 16:05
@Bswss

Achso ja sowas habe ich eigentlich auch gedacht das eine 2 angemssender wäre

0

Völlig in Ordnung. Die Arbeiten zählen doppelt. Ich rechne dir mal vor:

(1+2)*2 = 6 - 1+5 = 6 == 12

12:6 (die Arbeiten zählen ja doppelt, also 12 durch die Anzahl der Noten) = 2

Dann noch deine mündliche Leistung. Da 4 mal aufzeigen pro Unterrichtsstunde Durchschnitt ist, ist das somit eine 3.

(3+2) : 2 = 2,5 und das ist eine 3+ oder 2- , also sei eher froh!

ToffeCaramel 26.01.2012, 12:23

So rein mathematisch kann man das nicht ausrechnen. Die Tests gehören meistens mit zur mündlcihen Leistung. Da im Englischunterricht die mündlichen Leistungen aber sehr viel höher gewertet werden als das schriftliche - mindestens mit 60 Prozent - musst du dich mit deiner höchstens 3 im mündlichen mit einer 2- schon abfinden. Also hau rein und beteilige dich nächstes Halbjahr noch mehr. Aber denke daran, im Zeugnis steht ja nur eine 2, egal ob 2- oder 2+

0
Bswss 26.01.2012, 12:29
@ToffeCaramel

Die mündlichen Leistungen werden " viel höher bewertet" als die schriftlichen?" In welchem Bundesland gibt es denn das? Welche Schulform besuchst du? Mündlich und schriftlich werden mindestens 50 : 50 bewertet, in den meisten Ländern eher 60: 40 (also das Schriftliche höher als das Mündliche).

Was soll denn mit den Schülern passieren, die hervorragend schreiben, aber im Unterricht (z.B. aus Schüchternheit) den Mund nicht aufkriegen? Endnote 5?

0
ToffeCaramel 26.01.2012, 12:45
@Bswss

Das stimmt nicht mit den 50 50. meinst ist es 60 / 40. Das ist in Hessen, Rheinland Pfalz und Schleswig Holstein auf jeden Fall so, ebenso in Niedersachesen. Das kommt daher, dass Englisch ein Fach ist, in dem es sauch sehr auf die Sprache ankommt.

Die schüternen Schüler müssen eben auch durch qualitative Beiträge Punkten . Außerdem ist die mündliche Leistung auch die Mitarbeit. Also schauen die Lehrer auch darauf, was man in den Stunden produziert. (Wie selbständig bearbeitet man seine Arbeitsaufgaben, das Einbringen bei Partnerarbeit, Hausaufgaben, usw.)

Ein sehr guter Schüler kann nicht nur durch 2 - 3 gute Arbeiten eine sehr gute Note bekommen. Es kommt auf das Gesammtpaket an.

0

Eine 1 verdienst du aufjedenfall nicht. Eine 2 passt schon. Ob 2- oder 2+ ist ja im Endeffekt egal, im Zeugnis steht 2

das ist so richtig, würde ich sagen, also ein 1ner muss isch schon 15 mal pro stunde melden..

Was möchtest Du wissen?