Ist das rechtmäßig, wenn ein RA, für den man als Schreibkraft arbeiten soll, vorschlägt, daß der einen Teil des Lohnes, den manbekommen soll, er direkt an das?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du vom Jobcenter Geld beziehst, kann er Dir den erlaubten Betrag auszahlen und den Rest dem Jobcenter überweisen. Andersherum würde Dir das Jobcenter den Mehrbetrag doch sowieso vom Geld abziehen. Finanziell ändert sich für Dich folglich doch nichts. Warum also bist Du nicht damit einverstanden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mucki007xyz
03.01.2016, 15:38

ich sagte ja nicht, daß ich damit nicht einverstanden sei, wollte nur noch Näheres drüber wisse, auch über die Höhe dessen, was ich selbst als Freibetrag behalten darf, habe da unterschiedliche Sachen zwischen 150,- bis 170,-Euro im Monat gelesen und der RA sprach von 150,- ( bei 450,- Job).

0

Was möchtest Du wissen?