Ist das rechtens, was die Schule da abzieht?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Da sie im vorigen Schuljahr viele Fehltage hatte, hätte ich gedacht, dass wenn es zu viele Fehltage sind sie das Jahr hätte Wiederholen müssen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es fehlen Informationen, ohne die man die Rechtmässigkeit des Handelns der Direktorin nicht beurteilen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSeeber
19.05.2017, 08:54

sie hatte im vergangenen Schuljahr viele Fehltage, worauf die Schule

ihr aber eine Chance dieses Jahr gegeben hat zu Beweisen, dass sie die Schule regelmäßig besucht, was sie auch getan hat.

Habe jetzt eben mit ihr gesprochen und habe von ihr als Antwort
bekommen, dass sie die Prüfung mitschreiben darf, aber egal wie diese Aufällt sie trotzdem nur ein Abgangszeugnis bekommt

0

Was ist der Grund für den Ausschluss?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSeeber
19.05.2017, 09:09

sie hatte im vergangenen Schuljahr viele Fehltage, worauf die Schule

ihr aber eine Chance dieses Jahr gegeben hat zu Beweisen, dass sie die Schule regelmäßig besucht, was sie auch getan hat.

Habe jetzt eben mit ihr gesprochen und habe von ihr als Antwort
bekommen, dass sie die Prüfung mitschreiben darf, aber egal wie diese Aufällt sie trotzdem nur ein Abgangszeugnis bekommt

0

Wenn sie nicht die gesetzlich geforderte Mindeststundenzahl im Unterricht erreichen konnte, dann ist das tatsächlich richtig so.

Sie sollte sich an berufsbildenden Schulen umsehen, ob sie nicht noch einen qualifizierten Hauptschulabschluss oder gleich die mittlere Reife erhalten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum darf sie die Abschlussarbeit nicht mitschreiben? Hat sie zuviele Fehltage? Ja dann kann das passieren. Hier sollten die Eltern eingreifen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSeeber
19.05.2017, 08:47

Ja sie hatte im vergangenen Schuljahr viele Fehltage, worauf die Schule ihr aber eine Chance dieses Jahr gegeben hat zu Beweisen, dass sie in die Schule geht und ihre Noten sind echt gut.

Habe jetzt eben mit ihr gesprochen und habe von ihr als Antwort bekommen, dass sie die Prüfung mitschreiben darf, aber egal wie diese Aufällt sie trotzdem nur ein Abgangszeugnis bekommt

0
Kommentar von Menuett
19.05.2017, 12:12

Und genau was sollen die Eltern dann machen?

0

... und was wird erwartet? ... was soll anders sein als ein normaler Abschluß?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

 dass sie die Abschlussprüfung nicht mitschreiben darf

erfordert eine in den Schulgesetzen des jeweiligen Bundeslandes normierte Begründung.

Da Du uns diese nicht mitteilst wirst Du leider keine konkrete Antwort bekommen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSeeber
19.05.2017, 08:56

sie hatte im vergangenen Schuljahr viele Fehltage, worauf die Schule ihr aber eine Chance dieses Jahr gegeben hat zu Beweisen, dass sie die Schule regelmäßig besucht, was sie auch getan hat.

Habe jetzt eben mit ihr gesprochen und habe von ihr als Antwort
bekommen, dass sie die Prüfung mitschreiben darf, aber egal wie diese Aufällt sie trotzdem nur ein Abgangszeugnis bekommt

0

Welche Begründung gibt die Rektorin denn? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerSeeber
19.05.2017, 08:59

sie hatte im vergangenen Schuljahr viele Fehltage, worauf die Schule

ihr aber eine Chance dieses Jahr gegeben hat zu Beweisen, dass sie die Schule regelmäßig besucht, was sie auch getan hat.

Habe jetzt eben mit ihr gesprochen und habe von ihr als Antwort bekommen, dass sie die Prüfung mitschreiben darf, aber egal wie diese Aufällt sie trotzdem nur ein Abgangszeugnis bekommt

0

Hat die Direktorin auch einen Grund genannt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?