Ist das Radon?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solche Leuchtfarben werden durch Tageslicht "aufgeladen", oder durch UV-Licht zum Leuchten im sichtbaren Bereich angeregt.

Dazu braucht man keine Radioaktivität.

Es wurden aber früher oft Leuchtstoffe z.B. für die Zeiger einer Uhr, verwendet, denen einen Teil radioaktives Material, insbesondere Radium (=Periodensystem Element Nr. 88, ein Erdalkalimetall wie Calcium, das aber radioaktiv ist) zugefügt wurde, damit die Leuchtfarbe auch im Dunkeln immer leuchtet, denn sie wurden durch die (unsichtbare) radioaktive Strahlung des zugefügten Radium zum Leuchten gebracht.

Radon (Element Nr. 86) ist das Zerfallsprodukt von Radium, und ist ein Gas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Radon ist ein Gas. Und dazu ein radioaktives Gas. Ich möchte doch bezweifeln, dass die aus Scince-Fiction bekannten grünen Lichteffekte tatsächlich bei Radioaktivität auftreten.

Ich gehe mal davon aus, dass die Farbe mit Wärme oder einer anderen Energie reagiert und deshalb luminesziert.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Lumineszenz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von prohaska2
23.02.2017, 14:01

grünen Lichteffekte

Es gibte blaue Lichteffekte bei Radium. Drum heißt es so.

0

Radion ist es ganz sicher nicht, im Endeffekt ist es wie die Zeiger einer Uhr so grünlich beschichtet, die leuchten im Dunkeln, brauchen dafür aber Licht, egal welches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohl kaum, Radon ist ein radioaktives Gas ;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RaStu99
23.02.2017, 12:59

ou ja habe es verwechselt

0

Es ist ganz sicher nicht Radon :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?