Ist das Qualzucht?

8 Antworten

Eine gekürzte Rute nennt man kupiert.

Das ist schon länger in Deutschland nicht mehr erlaubt, ebensowenig, wie Ohren zurechtzuschneiden.

Erlaubt ist jedoch nach wie vor, kupierte Hunde aus dem Ausland zu holen. Für Liebhaber gibt es einen ziemlich großen Markt, es gibt immer noch Menschen, die Dobermänner mit spitzen Ohren und kupierte Rute wollen und die viel Geld für diese Tierquälerei zahlen.

Nein das ist keine Qualzucht.

Spaniels gehören zu den Jagdhunden, denen hat man vorsorglich gleich nach der Geburt oder in den ersten 3 Tagen nach der Geburt die Schwänze abgenommen, weil Schwanzverletzungen auf der Jagd oft vorkommen und sehr schlecht heilen.

Heute ist es verboten, ausser man kann nachweisen, dass ein Hund tatsächlich zur Jagd gebraucht wird. Aber auch bei Jagdhunden wird das heute eher selten gemacht.

Da ja nicht von Anfang an klar ist wer welchen Welpen bekommen soll.

Nein, Qualzucht ist das nicht, Quälerei aber schon.

Qualzucht bedeutet, dass die Hunde so verzüchtet werden, dass sie ein Leben in Qual verbringen. Hunde die wegen ihrer Schädelform und ihrer weggezüchteten Nase kein Luft mehr bekommen. Wie Möpse. Oder Hunde, deren Rücken so stark abfällt, dass sie nicht ohne Hüftschmerzen laufen können. Wie früher deutsche Schäferhunde. Oder Hunde, die so klein gezüchtet werden, dass ihre Organe keinen Pflatz mehr im Körper haben. Zucht, die nur noch den "Geschmack" des Menschen bedient und nicht die Stabilität und Gesundheit der Rasse.

Schwanz abscheiden hat nix mit Zucht zu tun.

Danke!

Aber sag mal hier was gegen Züchter → SHITSTORM-ALARM!!!

0
@Bitterkraut

Mir prinzipiell auch, aber sowas endet dann mindestens mit einer Löschung oder gar einer Sperre – aber nicht für die "seriösen" Züchter …

0
@Bitterkraut

Hast Du Dich schon mal mit 5 ldioten gleichzeitig angelegt, die sich jeder Logik und Vernunft entziehen und dann unter die Gürtellinie gehen, indem sie die Natur infrage stellen und sich selbst als Meister der Evolution betrachten, während "ihre" Tiere ein Leben in Leid und Schmerz verbringen?

Nur, um es mal grob zusammenfassend zu umschreiben.

Sorry, das passiert mir kein zweites Mal. Manchmal kann man einfach nur wegschauen, weil es Menschen gibt, die so abgrundtief abartig sind und dann noch durch ignorante Glaubensanhänger und das Gesetz gepuscht werden, dass Du entweder den Don Quichote gibtst oder einfach aufgibst.

Hier sammeln sich diese Sektierer und wenn Du lange genug den Tag "Tier" in Deinen Favoriten trägst, wirst Du früher oder später wissen, was ich meine.

0
@MarkusGenervt

Bitterkraut hat sich zur Qualzucht geäussert, nicht zur Zucht an sich.

Wer sich Mischlingshunde kauft hat ja schlicht auch kein Interesse an gesunden und seriös aufgezogenen Welpen. Da ist man von der Qualzucht auch nicht weit entfernt.

1
@Goodnight

Also ich glaube, da musst Du nochmal in die Schule. Das ist ja völlig durcheinander!

Dann zeig mir mal eine Rasse-Zucht, die nicht irgend ein Fehl-Zucht-Problem hat! Das ist es ja eben, was der Mensch gegen Natur und Gesundheit züchtet, weil er ein bizarres Verständnis von "Schönheit" hat.

Und es betrifft alle Zucht-Haustiere.

0
@Bitterkraut

naja.... manche züchten halt schon Mischlinge.... ich denk da an Labradoodle, Puggle, Vislador, Schnoodle, gewisse Pitbulls usw..... schnell mal lustig verpaart, ohne Zuchttauglichkeitsprüfungen etc und nur um schnelles Geld zu verdienen.

0
@Bitterkraut

Hab nicht behauptet dass Mischlinge gezüchtet werden.

Mischlingshunde stammen von Vermehrern.

Gesundheitlich und moralisch stehen diese Hunde nicht weit von Qualzuchten entfernt.

0
@Goodnight

Na, toll!

War ja klar, dass einer von Euch hier seinen Senf dazu geben muss.

Das scheint bei Euch so was Religiöses zu sein … und jeder Züchter ist sein eigener Gott.

0

Was möchtest Du wissen?