ist das Pharmaziestudium einfach?

3 Antworten

Zunächst mal solltest du wissen, dass beide Studiengänge und die dazu gehörenden Berufsfelder sehr unterschiedlich sind. Außerdem sollte deine Wahl nicht davon abhängen, was "einfacher" ist.

Ich studiere Pharmazie, mein Freund studiert Humanmedizin. Er hat deutlich mehr Freizeit als ich.

Im Pharmaziestudium hat man mit den ganzen Laborpraktika deutlich mehr Anwesenheitspflicht als Medizinstudenten. Am Ende des Tages müssen aber beide noch sehr viel lernen/ vorbereiten/ Protokolle schreiben etc.

Die Klausuren in der Medizin sind hauptsächlich Single Choice. Das macht es nicht automatisch einfacher, aber es ist leichter, darauf zu lernen (bzw. wenn man lernt, besteht man auch). Das ist in der Pharmazie, wo die meisten Klausuren aus Freitextaufgaben bestehen, ein bisschen anders.

Beide Studiengänge sind zeitaufwendig und lernintensiv, aber in der Pharmazie hat man tendenziell doch mehr zu tun.

Ob etwas leicht oder schwer ist hängt von dem Wissensstand der Person ab. Wenn man die grundlegenden Fächer Biologie, Chemie oder Physik in der Schule vor dem Abi abgewählt hat oder einfach nur einen schlechten Unterricht hatte, kann es sein, dass man manche Themen im Studium für einen schwerer sind. 

Ich habe Pharmazie studiert und hatte vorher einen guten Schulunterricht, sodass es für mich nicht so schwer war, da mir einige Grundlagen schon bekannt waren, auf denen ich später weiter aufbauen konnte. 

Eine meiner Freundinnen studiert Pharmazie und hat meist um einiges mehr zu tun als ich (studiere Humanmedizin). 

Was WildTemptation geschrieben hat, kann ich so alles bestätigen. Meine Freundin hatte in den zwei Jahren, die sie jetzt bereits Pharmazie studiert, schon diverse Laborpraktika (zuletzt vier Wochen am Stück von Montag bis Freitag jeweils 8-18 Uhr, wobei ich mir vorstellen könnte, dass das auch nicht an jeder Uni so durchgeführt wird). Ich kenne auch diverse Leute, die nach 1 Jahr von Pharma zu Medizin gewechselt haben (studiere in der Schweiz, hier geht das problemlos, wenn man den Eignungstest fürs Medizinstudium besteht). 

Ich persönlich würde das Pharmaziestudium als um einiges schwieriger (vom Stoff her) einschätzen, als das Medizinstudium.

Freizeit ist bei mir übrigens keine Rarität, ausser während der Lernphase auf die Prüfungen ;)

Ich an deiner Stelle würde mir das Studium nicht nur danach aussuchen, was weniger aufwändig ist, sondern nach dem Inhalt/Aufbau (Wenn beispielsweise die Arbeit im Labor für dich der absolute Horror ist, ist Pharmazie vielleicht nicht so passend), und vor allem nach dem späteren Beruf. Wenn du beispielsweise Apotheker werden willst, ist ein Medizinstudium nicht zielführend. 

Vom PTA zur Apothekerin?

Ich bin momentan noch sehr jung (12) und ich möchte mal Apothekerin werden. Mein Wunschberuf ist Apothekerin und mir macht momentan Chemie sehr viel Spaß. Ich verstehe auch alles und habe gute Noten in Chemie. Ich habe mich über meinen Wunschberuf interessiert und habe mich darüber informiert. Ich möchte mal meinen Abitur auf einem Wirtschafts Gymnasium machen und Besucher zurzeit eine Realschule. Dann möchte ich eine PTA Ausbildung machen damit ich im Pharmaziestudium einen Vorteil habe. Jetzt meine Frage....lohnt es sich eine PTA Ausbildung zu machen oder ist es nur Zeit Verschwendung. Wenn man eine Ausbildung zum PTA macht, kann man dann noch Apotheker werden? Wenn ihr Pharmazie studiert hat man einen Vorteil wenn man auf einem Gymnasium ist und nicht auf einer Realschule? Weil bei uns ist der Stoff einfacher und die Lehrerin wiederholt es öfters für uns. Würdet ihr mir ein Pharmaziestudium empfehlen. Ich möchte mal an der JGU in Mainz studieren und könnt ihr mir die Uni empfehlen oder eher eine andere? Der Preis und Ort ist momentan noch nicht wichtig für mich. Ich weiß ich habe noch viel Zeit aber ich möchte mir einen Ziel vor meinen Augen bilden und mein Ziel anstreben mit meiner Motivation, weil ich jetzt schon weiß was ich werden möchte.
Ich bedanke mich das ihr meinen Text gelesen habt und auch das ihr so weit es geht meine Fragen beantworten könnt :)

...zur Frage

Pharmaziestudium- Erfahrungen:)

Also, ich habe mich entschieden, später Pharmazie zu studieren. Allerdings bin ich nicht so gut in Physik (absolutes Hassfach) & Mathe. Wird mir das Studium dann sehr schwer fallen? Und kennt jemand gute Uni's bzw. Uni's mit einem guten Ruf, an der man Pharmazie studieren kann (in Baden- Württemberg) ? Ich bin dankbar für jede Antwort & wäre sehr froh, wenn jemand von seinen eigenen Erfahrungen berichten könnte oder ein Paar Tipps zum Studium für mich hätte:)

...zur Frage

Ist ein Pharmaziestudium zu empfehlen?

Ich interessieremich zwar dafür aber ist es wirklich so schwer? Seit ihr zufrieden, die die Pharmazie studieren oder studiert haben? Für was für Typen ist so ein Studium? Könnt ihr es empfehlen?

...zur Frage

Studieren in Frankreich auf Englisch?

Ich würde gerne wissen ob man in Frankreich (vor allem Paris) in englisch studieren kann. Also das das komplette Studium auf Englisch ist. Mich interessieren die Fächer Biologie, Chemie, Biochemie und vor allem Pharmazie.

Sollte es eine solche Uni geben wird das Studium dann auch in Deutschland an erkannt (vor allem das Pharmaziestudium?) Danke schon Mal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?