Ist das pferd zu alt?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Hey, ich würde mir kein pferd in diesem alter kaufen. Du wirst es lieben und wenn es dann in paar jahren stirbt bist du megatraurig und kannst wieder geld ausgeben und dir ein anderes pferd kaufen. Außerdem sind so alte pferde anfällig für krankheiten. Ich würde dir ein pferd zwischen 5 und 12 jahren empfehlen, weil ich denke, dass du einfach mehr davon hast. Ihr habt genügend zeit um ein richtig gutes team zu werden und du hast es noch um die 20 jahre. Am besten hörst du auf dein herz. Lg:)

Celirico1996 17.09.2015, 10:14

Genau so sehe ich da auch!

0
algemlatrixie 17.09.2015, 19:27

Danke für den Stern und viel Glück noch auf der Pferdesuche!:)

0

hallo,

ein pferd, das 1990 geboren wurde ist 25, nicht 20.

wäre es 20, könnte man es kaufen, wenn es einem wirklich gefällt.

ein pferd das 25 ist, verkauft man nicht mehr. und jemand, der behauptet, ein 25jähriges pferd wäre wirklich topfit - das hiesse, auch frei von verschleisserscheinungen. in meinen augen klingt das nicht glaubwürdig. wenn es doch noch so 100pro reitbar ist, warum soll es dann weg?

ein pferd von 25 jahren gibt man nur mit schutzvertrag und nur als beisteller weg. du würdest dies pferd vermutlich lieben - aber du würdest nicht mit ihm glücklich werden.

schau nach einem pferd, das 10 jahre jünger ist, als diese.

Würde ich nicht machen. Du weißt nicht, wie das Pferd früher geritten, gefüttert und behandelt wurde und was das ggf für Langzeitschäden verursacht hat. 

Ich würde nach einem Pferd so zwischen 10-15 Jahren Ausschau halten. 

Wer verkauft denn bitte schön so ein altes Pferd, das es einfach  nur verdient hat, bei seinem bisherigen Besitzer noch einen schönen Lebensabend genießen zu können - auch wenn es noch geritten werden kann. Schöner Lebensabend heißt ja nicht gleich Rente.

Wenn jemand so wenig Herz hat, würde ich mir Gedanken darüber machen, wie er bislang mit dem Tier umgegangen ist. 

Nachdem man das nicht weiß, einem Pferdeverkäufer auch nicht unbedingt alles glauben sollte, was er einem erzählt, wäre ich da vorsichtig. Es mag sicherlich noch möglich sein, mit dem Tier an Reitunterricht teilzunehmen und gemütliche Ausritte zu machen; allerdings kann dir keiner sagen, wie lange das noch so sein wird und wann der Tierarzt zu deinem besten Freund werden wird.

Das kommt wirklich auf das Pferd drauf an.. Manche kann man mit 29 noch gut reiten und andere sind mit 22 schon unreitbar.
Aber wenn du einen guten Eindruck von dem Pferd hast, dann gib ihm halt eine Chance..
Aber Merk dir trotzdem : immer Augen auf beim Pferdekauf !
Besonders bei Pferden werden da oft Lügen erzählt :/

ponyfliege 16.09.2015, 16:10

aber nur fast soviel lügen wie beim autokauf.

1

Hey, ich würde das Alter nicht davon abhängig machen. Klar wird dein Pferd dann nur noch ein paar Jahre leben aber du kannst diesem Pferd so viel geben. Du kannst trotzdem mit ihm arbeiten und ich denke als erstes Pferd braucht man nicht gleich das junge Sportpferd. Gib diesem alten Bub/dieser alten Dame eine Chance.

Ohne auf das Pferdealter jetzt eingehen zu wollen, Pferde in dem Alter werden verschenkt, aber das ist hier nicht das Thema. Wenn es Dir genügt ein Pferd zu lieben, es zu putzen und es Deine Seele durch die Landschaft tragen soll, dann ist das vollkommen Oke. Wenn Du Dich entwickeln möchtest, reiten lernen, Probleme bewältigen willst, dann suche nach einem einem Remonten, auch auf die Gefahr hin, dass Du Dir auch mal die eine oder andere Prellung abholst. Aber das musst Du Dir selbst beantworten.

Das über die die Kostenschiene zu beantworten, halte ich im höchsten Maße unethisch.

Der heutige Pferdekäufer fragt nach den Platzierungen „Kann der was?“. Die Philosophie heute ist, lass die anderen die Arbeit machen oder wenn ich ein Glas Milch trinken will, dann muss ich ja nicht die ganze Kuh kaufen“.

Der klassische Pferdekäufer schaut in die Zukunft „Was wird er mal können?“. Die Philosophie damals war, „vergolde ihn“. Sogar das Steuerrecht hat zu den Pferden dafür einen festen Begriff der da lautet: „Veredelung“.

Also entscheide, Spazieren gehen oder Abenteuer erleben. Ich selbst beantworte mir die Frage über mein Alter, ich bin noch zu jung für Spaziergänge.

friesennarr 16.09.2015, 14:07

Bisschen krasser Unterschied älteres Pferd oder Remonte.

Wie wäre es mit etwas dazwischen, wenn man einen Rat gibt?

Zwanzig jährige Pferde werden durchaus nicht verschenkt, die haben noch etliches an Leistung zu bringen, zumal man ja eigendlich von einem Lebensalter bis zu 35 Jahren bei Pferden ausgehen kann.

2

Ich würde nie ein Pferd in diesem Alter kaufen .. da fangen die Krankheitssacheb meist erst an und wirklich was ,,erreichen" kann man damit auch nicht mehr. Arbeite da mal frühere reiterliche Fehler raus ubd so ... ich für mich würde immer wieder zwischen 5 und 7 als Kaufalter wählen .... wobei so 8 bis 10 beim ersten Pferd nicht schlecht ist da die meist schon etwas gefestigter sind ... aber 20 ist definitiv zu alt

Kommt ganz auf den Zustand an. Ich reite eine die ist 28 und Fit. Kommt auf den Körperlichen Zustand an

Wenn es 1990 geboren ist, ist es nicht 20 sonder 25.

1990 das sind 25 jahre.

kommt auf das pferd an udn was ihr vorhabt

verityfabi 15.09.2015, 20:28

Achso sorry meine Rechnung war falsch... Also an reitstunden teilnehmen und halt freizeit

0
larry2010 15.09.2015, 20:31
@verityfabi

wir kennen den gesundheitszustand nicht udn können das pferd nicht ansehen.

an sich kann es ein tolles pferd für anfänger sein, aber vielleicht auch eins, das nur an bestimtmen tagen lust hat oder schmerzfrei ist

0

*25 jahre sind meiner Meinung nach eindeutig zu viel :/
such dir lieber ein jüngeres zwischen 8-15 jahren :)
Viel erfolg!

Was möchtest Du wissen?