Ist das Parken in der Mitte eines Platzes verboten, und wenn nein ab wann ist ein Platz ein Platz?

2 Antworten

Hallo Tigo83,

was Deine Frage angeht, ist der folgende Paragraph, dessen Inhalt ich hier Auszugsweise angebe ausschlaggebend:


§ 12 StVO - Halten und Parken

(4) Zum Parken ist der rechte Seitenstreifen, dazu gehören auch entlang der Fahrbahn angelegte Parkstreifen, zu benutzen, wenn er dazu ausreichend befestigt ist, sonst ist an den rechten Fahrbahnrand heranzufahren. Das gilt in der Regel auch, wenn man nur halten will; jedenfalls muss man auch dazu auf der rechten Fahrbahnseite rechts bleiben. Taxen dürfen, wenn die Verkehrslage es zulässt, neben anderen Fahrzeugen, die auf dem Seitenstreifen oder am rechten Fahrbahnrand halten oder parken, Fahrgäste ein‐ oder aussteigen lassen. Soweit auf der rechten Seite Schienen liegen sowie in Einbahnstraßen (Zeichen 220) darf links gehalten und geparkt werden. Im Fahrraum von Schienenfahrzeugen darf nicht gehalten werden.


Dementsprechend dürfte man Dir laut bundeseinheitlichen Tatbestandskatalog folgendes vorwerfen:


Tatbestandsnummer: 112062

Tatvorwurf: Sie parkten nicht am rechten Fahrbahnrand.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 12 Abs. 4, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat

Verwarnungsgeld: 15,00 Euro


oder


Tatbestandsnummer: 112063

Tatvorwurf: Sie parkten nicht am rechten Fahrbahnrand und behinderten +) dadurch Andere.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 12 Abs. 4, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat; § 19 OWiG Tab.: 712032

Verwarnungsgeld: 25,00 Euro


oder


Tatbestandsnummer: 112064

Tatvorwurf: Sie parkten länger als 1 Stunde nicht am rechten Fahrbahnrand.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 12 Abs. 4, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat Tab.: 712032

Verwarnungsgeld: 25,00 Euro


oder


Tatbestandsnummer 112065

Tatvorwurf: Sie parkten länger als 1 Stunde nicht am rechten Fahrbahnrand und behinderten +) dadurch Andere.

Ordnungswidrigkeit gem.: § 12 Abs. 4, § 1 Abs. 2, § 49 StVO; § 24 StVG; -- BKat; § 19 OWiG Tab.: 712032

Verwarnungsgeld 35,00 Euro

Bedeutet also:

Muss man auf Plätzen immer am Rand parken

Ja, man muss immer am RECHTEN Rand (Ausnahme Einbahnstraßen, dort darf man auch am linken Rand parken) parken.

war es vielleicht doch kein Platz, und woran erkenne ich einen Platz?

Parken darfst Du in der Mitte wie gesagt gar nicht. War kein Platz und Du hast Andere behindert, würde sich wie angeführt das Verwarnungsgeld um 10,00 Euro erhöhen. Aber ich denke, hättest Du andere Behindert hätte man Dich auch sicherlich abschleppen lassen.

Dann wären zum Verwarnungsgeld noch mal bestimmt 200 ~ 300 Euro an Abschleppkosten hinzugekommen.

Schöne Grüße
TheGrow

Muss man auf Plätzen immer am Rand parken

Da es sich um eine Fahrbahn handelt, musst Du entsprechend am rechten Fahrbahnrand parken.

Strafzettel wegen Falsch Parken mit fehlerhafter Paragraphen im bescheid?

Guten Tag ich habe folgendes Problem und zwar haben wir die freundlichen Mitarbeiter des Ordnungsamtes einen Strafzettel verpasst da ich mit meinem Smart quer geparkt habe, ohne jemanden zu gefährden oder auf botanik zu stehen. Ich möchte in diesem Beitrag nicht über die rechtmäßig oder Unrechtmäßigkeit des quer Parkens mit einem Smart aufmerksam machen sondern es geht um folgendes: In dem Busgeld Bescheid sind ja die Paragraphen nach denen sich diese Ordnungswidrigkeit richtet aufgeführt. Was ist denn wenn diese Paragraphen gar nicht die genaue Ordnungswidrigkeit enthalten? In den beiden Paragraphen welche aufgeführt wurden steht lediglich drinne dass ich normalerweise rechts am Fahrbahnrand parken soll oder bei Einbahnstraße links usw. Es steht in den beiden Paragraphen aber nicht drinne das quer Parken verboten ist wonach sich aber die angezeigte Ordnungswidrigkeit richtet . Was meint ihr hat man da eine chance auf Einstellung des Verfahrens? Gruß Alex PS ich möchte nochmals bitten keine Diskussionzzu starten welches um das wueparken bei smarts geht..... Es geht nur um den Bußgeldbescheid .

...zur Frage

Parken neben Baumbucht erlaubt?

Hallo,

Darf man neben solchen „Baumbuchten“ parken?

Meiner Meinung nach dürfte ich hier nicht parken, da die Straße hier zu eng wäre. Es wäre dann nur noch eine Spur frei.

ABER:

Dürfte ich hier neben dem Grünstreifen parken? Es ist genug Platz auf der Straße und zweite Reihe ist dies auch nicht, da es mit dem Bordstein um die Wiese herum doch einen Fahrbahnrand darstellt

Wer kann mir helfen?

...zur Frage

Autounfall; Nachts; niemand verletzt; alleine unterwegs

Hallo freunde der Sonne, Hab vor ca 20 minuten meinen ersten für mich krassen autounfall gehabt. Kurze shilderung Hab eine schlafattacke (sekundenschlaf) auf der auto bahn bekommen ins schleudern geraten und gegen die fahrtrichtung an der leitplanke zum stehen gekommen.. Meine frage: muss ich irgendjemandem davon meldung geben? Hab haftpflichtversicherung, bin ich jetzt komplett am ar...? Ausserden ist die linke seite des autos heftig zerkratzt und verbeult. Kann ich damit einfach zur werkstatt fahren und es reparieren lassen? Wie lange wird es dauern? Hab ich die möglichkeit einen leihwagen in anspruch zu nehmen? MfG Das unfallopfer das bereut noch so spät autogefahren zu sein

...zur Frage

2 Strafzettel wegen einem Delikt?

Ich habe leider falsch geparkt - und zwar entgegen der Fahrtrichtung am Fahrbahnrand (also quasi auf der falschen Spur). Als ich nach 2 Tagen wieder zu meinem Auto ging, steckte ein Strafzettel dran. Hab mich natürlich geärgert, aber ok. Einige Tage später kam der Brief mit folgenden Ordnungswidrigkeiten: 1. Sie parkten nicht am rechten Fahrbahnrand 2. Sie parkten verbotswidrig auf der linken Fahrbahnseite.

Verwarnungsgeld: 15€.

Am nächsten Tag bekam ich nochmal denselben Brief wegen dem selben Vergehen aber vom darauffolgenden Tag (die selbe Frau vom Ordnungsamt!)

Meine Fragen sind nun: sind die zwei genannten Verstöße nicht eigentlich das selbe?? Und vor allem: Kann man für einmal falsch parken 2mal bestraft werden? Das würde ja bedeuten, dass man im Parkverbot auch jede halbe Stunde nen neuen Strafzettel bekommen kann. ich war zwischendrin ja nicht am Auto..

...zur Frage

Strafmaß - Zebrastreifen überfahren ohne zu Bremsen

Hallo Community,

ich habe in Hannover ( lt. Angaben der Polizei zumindest ) einen Zebrastreifen ungebremst überfahren, ein Unfall konnte angeblich nur verhindert werden, weil derjenige stehen blieb, der den Streifen überqueren wollte.

Ich finde in den Katalogen leider nichts zum Strafmaß oder zum Bußgeld, weiß jemand, wo ich es finden könnte oder unter welchem Punkt das geführt wird?

/// Ich bin der Überzeugung, derjenige hat telefoniert und wollte die Straße gar nicht überqueren, der Beamte, der mich anhielt, war anderer Meinung. Ich habe mich vor Ort nicht geäußert und nun den Brief erhalten. Inwiefern hat das überhaupt eine Bewandtnis, wenn zwei Zeugen ( die beiden Beamten ) gegen einen aussagen?

Bitte keine Mutmaßungen/Vermutungen o.ä.

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Darf man im Wendeplatz am re. Fahrbahnrand vor Kopf parken,wenn kein Parkverbotsschild vorhanden?

Habe im Wendekreis einer Sackgasse (wie früher dort üblich!) senkrecht aufgestellt geparkt und eine Verwarnung kassiert mit der Begründung ich hätte nicht am rechten Fahrbahnrand geparkt. Rückschluss: Ich darf im Wendekreis auch vor Kopf am rechten Fahrbahnrand parken wenn kein "Parken im Wendekreis verboten"-Schild vorhanden ist ?? MARNIE

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?