ist das paradox wenn jemand sehr sensibel aber auch kalt und hart ist?

3 Antworten

Na ja, letztendlich steckt in jedem ein bisschen von allem. Wir sind nicht immer gleich. Zu den einen Menschen sind wir lieber, zu anderen, die wir nicht mögen sind wir vielleicht kälter. Wenn es uns nicht gut geht, sind wir schnell gereizt, wenn wir einen perfekten, sonnigen Urlaubstag haben, dann sind wir entspannt. So gesehen gibt es nicht immer das eine klare Charakterbild von einer Person. Man kann ebenso im inneren sehr sensibel sein und kalt und hart wirken bzw. es auch im Moment sein, um sich einfach zu schützen, damit man nicht so einfach verletzt werden kann, eben gerade weil man sehr verletzlich/ sensibel ist.

Ich denke nicht. "Harte Schale, weicher Kern" oder "Außen hart, innen weich" sagt man dann auch.

Wir können alles sein, aber wie du es beschreibst, ist das Kalte wohl ein Selbstschutz.

oh mein gott. wieso antwortest du auf diese frage . wie alt bist du 15, diese kalendersprüche solltest du für dich behalten, damit hilfst du keinem .

0
@aliante

Was ist, wenn es vielleicht auch die Wahrheit ist? o.O Es gibt eben Leute, die wollen sozusagen "unantastbar" sein und verhalten sich hart und kaltherzig, sind aber in Wirklichkeit sensibel.

0
@aliante

@Aliante

@Susanna hat** jedoch** die Angelegenheit als das erkannt was vermutlich auch sie Die Kälte .das abweisende ist bei sensibelchen oft nur ein Selbsschutz weil ihnen alles zu nahe geht und zuviel wird .

0
@aliante

Es gibt Menschen, wirken nach außen kalt und grausam, um sich vor Schmerzen zu schützen, da sie eigentlich sensibel und zutraulich sind und in der Vergangenheit öfters verraten, belogen und ausgenutzt wurden. Sie bauen dann eine klare Barriere zwischen sich und die anderen und lassen nur sorgfältig geprüfte Personen hindurch.

0

Was möchtest Du wissen?