Ist das Notlügen im Christentum erlaubt wenn das eigene Leben davon abhängig ist?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hm....ich bin Christ;

Wenn sich in meinem Keller Christen verborgen halten würden und bestimmte Menschen käme hereingestürmt mit Säbeln und was weiss ich, und würden fragen, ob sich hier Christen verstecken, dann hoffe ich doch, dass ich nicht so feige sein würde, um diese Menschen zu verraten. Ich hoffe, dass ich dann sehr überzeugend lügen könnte.

Wäre es nicht ein Verbrechen, unschuldige Menschen den Mördern auszuliefern? Was wäre hier in Gottes Augen schlimmer? Unschuldige Menschen dem Martyrium aussetzen oder zum Schutz eines Menschenlebens lügen? Gott sieht das Herz und Gott kennt die Motive.

Aber hier muss Jeder für sich selber entscheiden.

Wenn es darum geht, dass ich wählen muss: entweder meinen Glauben an Christus zu verleugnen oder sterben, dann hoffe ich, dass ich den Mut haben werde, um zu Christus zu stehen. Auch wenn es mir das Leben kostet.

Das sind zwei paar Schuhe;

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Lüge hat im Christentum keinen Platz! - Lediglich die menschliche Schwäche kann dabei auch zu Ausnahmen führen. Aber anders als im Islam gibt es keine Ausnahmeregel für bewusste Lüge (Taqyya).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Alanbar31
27.10.2015, 10:32

Taqqiya ist bei Schiiten , nicht Sunniten !

0

Soll ich Dir was verraten? Wenn mein Leben davon abhängt, ist es mir sowas von egal, was in der Bibel oder in sonst einem Buch steht... da wird gelogen, daß sich die Balken biegen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das ist erlaubt, es sei denn du willst ein Heiliger werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Bibel steht auch, dass man wenn man in einer fremden Stadt ist ohne Geld und man an Hunger leidet (und natürlich nichts mehr hat) auch mal ein Apfel oder so klauen darf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von comhb3mpqy
26.10.2015, 22:21

wo steht das? davon weiß ich nichts...

0
Kommentar von BliblaLP
26.10.2015, 22:30

Also erstens hat mir das unser Pfarrer als ich Konfi hatte gesagt. Zudem hab ich noch eine predigt dazu gehört und letztens hat mir das auch mein Kumpel (aktivster und Vorbildhaftester Christ den ich kenne), der sich auch extrem gut auskennt, auch gesagt. Ich hab auch wd begonnen die mose Bücher durchzulesen und bin jetzt bei Kapitel 24 im 1. mose. Ich dachte ich habe da eine Stelle darüber gelesen. Sonst fällt mir Grade nicht mehr die Stelle ein, falls sie nicht da irgendwo Vorkam.

0

ALLE lügen mal. In der Not, wenn das Leben davon abhängt, sowieso.

Auch Christen die behaupten, immer die Wahrheit zu sagen.

Habe kein schlechtes Gewissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vergiss jetzt mal das Christentum, wenn es um eine Leben geht ist eine Notlüge sicher erlaubt.

das Christentum ist eine repressive Religion, ohne das, gäbe es den Spuk schon lange nicht mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?