Ist das normal?"laute Musik im Kopf"?

4 Antworten

Das ist schon normal, gewisse Musik verankert sich schon besonders stark im täglichen Denken, sie verschwindet aber wieder mit der Zeit wenn du sie nicht wieder hörst, ich hatte Monate mit "Piangero la sorte mia"von Händel zu kämpfen. Als negativ solltest du das aber nicht ansehen, das Gehirn macht eben was es gerade stimuliert.

Ein Ohrwurm entsteht, weil das Unterbewusstsein nicht mehr genau weiß, wie das Stück endet. Wie ein ungelöstes Rätsel, über das du immer nachdenken musst. Wenn du dir vor bewusst machst wie das Stück endet, dann sollte der Ohrwurm unter rein biologischen Aspekten verschwinden.

Was möchtest Du wissen?