Ist das normal wenn man wenig Freunde hat?

2 Antworten

Mach dir keinen Kopf!

Es gibt auch Menschen die haben 100 "Freunde" und nur zwei würden in brenzlicher Lage bei ihnen bleiben. Zwanghaft Freunde zu suchen kann mies nach hinten gehen. Geh unter Leuten, vielleicht feiern oder ähnliches. Dort kommt es oft zum Gespräch mit anderen und da kann sich leichter was entwickeln.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Man braucht nicht so viele Freunde. Wenige, aber dafür gute Freunde (deine Cousine) sind viel wichtiger.

Die meisten "Freunde" sind am Ende wahrscheinlich bei vielen auch nur gute Bekannte, also mach dir keine Gedanken. :)

Und Freundschaften in sozialen Medien sind garantiert auch nicht das Wichtigste.

Ich bin unzufrieden mit meinem Leben. Freunde und so

Hallo :)

Also um das erst mal klar zu stellen. Das ist nicht mein einziges Problem. Aber die anderen kann ich nicht in Worte fassen.

Ich bin irgendwie total unzufrieden mit meinem Leben. Ich bin nicht schön, nicht groß, nicht beliebt, nicht besonders schlau. Aber in dieser Frage geht es erst mal um das beliebt. Ich bin jetzt auch nicht unbeliebt. Habe paar richtig gute Freunde, die ich total gerne habe und so. Aber ich hätte gerne mehr. Ich weiß, dass es besser ist ein paar gute Freunde zu haben, die immer zu einem halten, als diese ganz vielen Show-Freunde. Aber irgendwie hätte ich auch gerne so Show-Freunde. Bitte versteht mich nicht falsch. Nur irgendwie hätte ich auch gern dieses Show-Zeug mit Umarmen (machen wir auch) und Händchen halten und viele Freunde haben und mit Jungs befreundet sein und das ganze Zeug :( Wieso darf ich das nicht haben? Das frage ich mich so oft. Wieso ich nicht? Wie gesagt, ich bin nicht unbeliebt. Wir sind 4, also mein engster Kreis und eine war auch mal so eine, die viele Freunde hat und ist immer noch sehr beliebt und trotzdem hat sie sich mich und die anderen zur Freundin gemacht. Bin auch eigentlich mit vielen ganz gut, aber mehr halt nicht. Was kann ich tun? Wieso ich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?