Ist das normal wenn man beim Zahnarzt ist?

6 Antworten

Das man schlucken muss, wenn Flüssigkeit in den Rachen läuft ist natürlich normal.

Das zumindest weitestgehend zu verhindern ist aber Aufgabe der Zahnarzthelferin.

Ich habe schon einige Zahnärzte durch und sehr oft erlebt, das viele Zahnarzthelferinnen nur mal zwischendrin kurz absaugen. Das oft auch nicht besonders gründlich, so das man die meiste Zeit tatsächlich mit dem Schluckdrang kämpft.

Ich fand das immer sehr belastend, da ich auch recht empfindlich diesbezüglich bin.

Mittlerweile bin ich bei einem Zahnarzt bei dem ich dahingehend vollkommen zufrieden bin. Da ist der Absauger permanent aktiv. Die meiste Zeit direkt an der Stelle an der der Zahnarzt arbeitet - zwischendrin wird immer mal wieder der produzierte Speichel im Rest des Mundes weggesaugt.

Schlucken muss ich also faktisch gar nicht, weil mir erst gar nichts in den Rachen läuft.

Wenn dich das sehr belastet, sprich deinen Zahnarzt oder die Zahnarzthelferin darauf an und bitte darum, das häufiger abgesaugt bzw. besser darauf geachtet wird.

Also man muss nicht Zwangsweise die ganze Zeit schlucken aber es geht sehr vielen Leuten so, dass sie das Gefühl haben sonst zu "ertrinken". Es wird nie ganz trocken sein während der Behandlung, aber es sollte durch den Sauger ausreichend eingedämmt werden so dass der Mund nicht wirklich voll läuft.

Falls man Angst hat zu sehr den Zahnarzt zu stören , kann man auch mit ihm sprechen und ggf. ein Zeichen linken Arm heben o.ä. vereinbaren, wenn er stoppen soll.

Die meisten Zahnärzte, die ich kenne, stört es allerdings kaum, weil sie es gewohnt sind und für den Fall, dass doch, werden sie es schon sagen.

Ich persönlich habe auch immer den Drang zu schlucken, aber wenn ich es eine Weile unterdrücke, legt es sich. Hustenanfälle (wenn man es zu sehr unterdrückt und sich verschluckt) stören denk ich aber noch mehr. Wichtig ist natürlich mit der Zunge den Rachen schön dicht zu machen.

Also eigentlich alles normal :)

Hoffentlich alle Fragen beantwortet. Schönen Abend noch :)

Moin moin. Vollkommen normal! Das hat doch jeder. Den Zahnarzt stört das überhaupt nicht, der sieht das doch täglich und findet das natürlich. Ich schlucke meistens oft, wenn ich daran denke. Mach dir am besten deine Gedanken frei bei der Behandlung.

Blasen im Rachen: Mandelentzündung oder doch was anderes?

Ich gehe heute zum Arzt, aber erst in 5 stunden da um 3:00 morgens keiner auf hat. Ich halte diese Rachenschmerzen langsam nicht mehr aus.

Eine Erkältung kann nicht der Grund sein, da ich keinen Schnupfen habe oder andere Symptome. Aber mein Rachen hat erst gestern angefangen wehzutun um ca. 19:00.

Ich habe beschwerden beim schlucken und gähnen. Meinem hals habe ich mit 50 liter wasser immer wieder befeuchtet, doch ich habe das gefühl nach nur 5 sekunden ohne wasserzufuhr wird mein rachen wieder trocken.

Ich habe komische orange Blasen an der Rachenwand entdeckt. Und ich habe einen etwas seitlichen Shot aus der Seite genommen wo man die Mandel sieht. Könnte mir einer bitte sagen was das ist/sein könnte?

...zur Frage

Was passiert aus muslimischer Sicht, wenn einem Moslem während des Ramadans unter Zwang bei Helligkeit etwas Essbares in den Mund gestopft wird und er gezwunge?

n wird zu schlucken.

Muss er den Ramadan dann von vorne anfangen? Also nachholen?

...zur Frage

Was ist dieser komische weiße Punkt im Rachen? Und wie geht der Weg?

Hallo. Was ist dieser weiße Punkt im Rachen ? Halsschmerzen habe ich nicht, nur beim schlucken merke ich, das da etwas nicht stimmt. Was genau ist das ? Und wie geht das wieder weg ? War vor ca.einem Monat erst beim Zahnarzt also ist es auch erst seit kurzem da. Putze mir auch 3 mal an Tag die Zähne falls das eine Rolle spielt.
Dumme Kommentare könnt ihr euch bitte sparen 🙏

...zur Frage

Kann ich ganz normal schlucken?

Ich war vorhin beim Zahnarzt. Da hat mir die Zahnarzthelferin am Ende so einen durchsichtigen Flouridlack aufgetragen. Kann man wenn man den draufbekommen hat ganz normal schlucken?

...zur Frage

Ist die Position von dem Physiotherapeuten normal?

Ich war vorher noch nie beim Physiotherapeuten und weiß nicht was normal und was nicht normal ist, ich weiß nur das ich mich heute extrems unwohl fühlte bei meiner Behandlung.

Also ich saß auf seiner liege an der Ecke und er hat sein Daumen nach hinten in meinem Mund zum Kiefer geschoben, und dann die ganze Zeit rumgedrückt und gezogen. (Bis hier hin hört es sich ja noch normal an)

Aber dabei drückte er mein Kopf an seine Brust, hatte seinen Kopf fast auf meinen abgelegt und hebte sein Bein auf die liege hinter meinem Rücken. Er drückte mich immer näher zu sich ran, das mein arm schon fast seitlich seinen Schritt berührte. Ich mein muss man solch eine Position einnehmen für so eine Behandlung? Ich fühlte mich so unwohl das mir schon die Tränen in den Augen schossen.

Ich hab vorhin bei meinem Kieferorthopäden angerufen, aber in einer laufenden Behandlung kann ich den Physiotherapeuten nicht wechseln bis das Rezept abgearbeitet ist. Meine Situation habe ich den Kieferorthopäden nicht geschildert, da es mir peinlich ist und ich auch nicht weiß ob diese Position normal ist.

...zur Frage

Seltsamer Schleim im Rachen/Hals?

Seit ein paar Stunden (während des Einschlafens) habe ich so ein komisches Gefühl im Rachen, dass sich wie Schleim anfühlt. Es löst durchgehend den Schluckreitz aus, geht dadurch jedoch nicht weg. Ich schreibe jetzt deshalb hier, da ich eben keinen gewöhnlichen Rachen-Schleim habe. Normalerweise hat man sowas ja bei Schnupfen oder irgendwas mit der Nase. Jedoch ist das bei mir nicht so. Ich habe keinen Schnupfen und dennoch diesen Schleim im Hals. Selbst räuspern geht nicht, denn wie gesagt es ist nicht so wie sonst. Ich habe auch Wasser getrunken und sogar Brot runtergeschluckt in der Hoffnung es würde den Schleim lösen und/oder mit in den Magen reißen. Aber es könnte ja auch etwas anderes sein. Ich danke wirklich sehr für jede Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?