Ist das normal wenn es beim Sex weh tut?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

"Normal" ist es nicht - aber es kommt leider häufig vor.

Zunächst einmal bedeutet "guter Sex" nicht, dass er so schnell wie möglich auf Dich springen und sein "Ding" wegstecken soll. Ihr habt Hände, Finger, Lippen und eine Zunge - und eine Frau weit mehr erogene Zonen, als in den "Lehrfilmen über angewandte Biologie" (aka Pornofilme) von denen die meisten Jungs ihre "Ausbildung" haben üblicherweise behandelt wird.

Auch wenn ein Mann schon mit mehreren Frauen geschlafen hat, bedeutet dies nicht automatisch, dass er wirklich weiß, was einer Frau gefällt!

Schmerzen beim Sex kommen oft daher, dass die Frau verkrampft und/oder zu trocken ist - es dann zu "verheimlichen" ist keine gute Idee, denn die Angst vor Schmerzen wird Dich beim nächsten Mal wieder verkrampfen (und austrocknen) lassen. (Das Jungfernhäutchen ist dabei nur ein Teil des "Problems". Das Ganze wird erst besser, wenn Du UND Dein Unterbewusstsein genug Vertrauen geschöpft haben und Du Dich wirklich öffnest. Hierfür ist zum Beispiel eine gute Übung, wenn er Dich erst einmal zum Höhepunkt LECKT, was ungeheuer entspannend und eine gute Vertrauensbildende Maßnahme ist.

Dann solltest Du feucht genug und auch entspannt genug sein, dass Ihr es mit Verkehr versuchen könnt und dann auch wirklich BEIDE Spaß dabei habt. Gerade wenn Du auf Grund von Missbrauchserfahrungen hier vorbelastet bist, solltet Ihr Euch unbedingt langsam herantasten!

Denk' Dir auch nix, denn die meisten Frauen kommen beim "normalen" Verkehr ohnehin nicht zum Höhepunkt und brauchen entsprechende Stimulation der Klitoris mit Finger und Zunge um wirklich zum Orgasmus zu kommen...

Die Reiterstellung (Du sitzt auf ihm) gibt Dir die Möglichkeit zu bestimmen wann und wie weit er in Dich eindringt und auch die Geschwindigkeit kannst Du so steuern. Dies hilft Dir dann auch am ehesten zu entspannen. Für ihn hat es den Vorteil, dass er Dich ansehen und sich um denn Rest Deines Körpers kümmern kann.

Macht Euch nicht verrückt indem ihr fest einplant dann und dann Sex zu haben, sondern seht das als Option und konzentriert Euch erst einmal darauf den Partner besser kennenzulernen, Spaß zu haben und Lust zu erleben! Penetration ist EINE Station auf dem Weg zum Liebesglück und gutem Sex - nicht das ENDZIEL!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Angst ist Gift für guten Sex. Es ist normal wenn es beim ersten Mal und der Zeitspanne danach wehtut. Es wird bei jedem Mal besser und dein Körper gewöhnt sich dran :) Versuch dich zu entspannen, und sage deinem Freund dass er vorsichtig ist. Es wird wirklich jedes Mal besser, glaub mir.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt vielleicht daran, dass du verkrampft warst. Ich habe von vielen Frrauen gehört, dass es ihnen beim ersten Mal weh tat, aber beim zweiten Mal schon besser war. Wie alt bist du?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir tat es öfters sehr weh, ich würde aber sagen das ist natürlich normal. Deine Vagina ist nicht gedreht und an die Größe des Penis nicht gewöhnt. Es ist vollkommen normal das es einige Zeit braucht bis dich alles eingespielt hat. Es gibt Glückspilze bei denen gut es nicht sehr weh, aber zu denen gehören wir nicht. Also augen zu und durch 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vllt warst du zu verspannt, nicht feucht genug oder es kam durch das Jungfernhäutchen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du warst zu verspannt. Geht es langsamer an (längeres vorspiel) und sei einfach entspannter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?