Ist das normal nach der beschneidung?

...komplette Frage anzeigen So sieht es aus - (Beschneidung, Frenelum)

4 Antworten

Du wurdest erst gestern operiert, die Wunde ist noch ganz frisch und dir steht jetzt der etwa vierwöchige Heilungsprozess bevor, der noch zu etlichen Schmerzen führen wird, aber auf dem Bild ist alles weg, wass an Nerven und Empfindungzellen außerhalb der Eichel vorhanden war. Denn sowohl die Vorhaut als auch das Frenulum waren sehr sensible erogene Zonen, und die sind jetzt vollständig entfernt. Ich gehe einmal davon aus, dass es in den nächsten Tagen noch zu weiteren Schwellungen kommen wird und das Aussehen des Penis erstmal noch irritierender wird, aber dass wird sich - wie gesagt - in den nächsten vier bis sechs Wochen geben und anschließend kommt es zur Desensibilisierung der Eichel und damit zu einer weiteren Reduzierung der sexuellen Empfindungsfähigkeit. Ich hoffe, dass dir nach Abschluss des Prozesses so viel Empfindungsfähigkeit verbleibt, dass du wenigstens noch etwas beim Sex spüren wirst.

Danke für die aufmunternden Worte bis jetzt hatte ich zum Glück Do gut wie keine schmerzen was mich sehr freut Danke für die schnelle Antwort :)

0
@Jayson48er

Gerne, aber - auch wenn es zu spät ist - hast du vor der radikalen Beschneidung und derer möglichen mittel- bis langfristigen negativen Folgen versucht, die Vorhautverengung und das kurze Bändchen durch eine Salben- und Dehnungstherapie zu behandeln?

0
@Sachse69

Ja habe ich alles versucht, hat aber leider nichts gebracht, dass ist auch der Grund warum ich mich eher mit einem positiven Gefühl zu der OP gegangen bin.

1
@Jayson48er

Dann gehörst du leider zu der kleinen Minderheit, bei der die Risiken der Beschneidung das kleinere Übel sind, denn mit einer verengten Vorhaut und kurzem Bändchen wäre der Sex technisch eher nicht gegangen. Ich hoffe für dich, dass du wenigstens nach der Beschneidung zur großen Mehrheit gehörst, bei der auch nach der Desensibilisierung der Eichel soviel Empfindungsfähigkeit verbleibt, dass damit der Sex und die Masturbation funktioniert.

Da jetzt die Wunde im Heilungsverlauf zu einer verhärteten Narbe führen kann, solltest du die Wunde sehr sorgfältig versorgen und nach dem Verschluss der OP-Naht den Penis in einem Kamillenbad behandeln. Hierzu bietet es sich an, einen alten Zahnputzbecher oder eine alte Tasse zu benutzen, hierin das Kamillenbad anzusetzen und anschließend den Penis hierin eintauchen. Durch das wenigere Wasser kann man Kamilosan sparen und es täglich durchführen. Da dieses Kamillenbadwasser stark färbt sollte es nach dem Wegschütten gut nachgespült werden, um Flecken im Waschbecken zu vermeiden. Auch das Eincremen mit Bepanthen Wund- und Heilsalbe fördert die Wundheilung und kann verhärtete Nsrben vermeiden. Da diese Creme ziemlich schmiert, trage sie nur dünn auf und wickel den Penis in eine Mullbinde ein. 

Die Densibilisierung der Eichel wird auch etwas geringer, wenn du diese in den nächsten Jahren regelmäßig mit einer Kamillencreme behandelst. Hierdurch wird auch das Risiko einer Verhornung der Eichel reduziert, ist aber etwas schmierig, sodass du regelmäßig Mullbinde brauchen wirst.

0

Hi...  

Also so wie es aussieht auf dem Bild, wurde das Bändchen komplett entfernt. Man sieht zumindest nichts mehr, was an das Bändchen erinnern könnte und an der Eichel sind auch Fäden... ich sage, es is weg... is halt von der OP noch ein wenig deformiert... wird schon... 👍😊

Danke für die Antwort, das beruhigt mich wirklich sehr!!

0
@Jayson48er

gern doch 😊 

bin auch beschnitten, allerdings ist bei mir das Bändchen noch dran 

0

Keine Panik. Das Bändchen ist weg. Und wenn es wie bei mir verläuft, dann wirst du auch kaum noch Schmerzen haben, wenn du die Finger davon lässt und harte Berührungen vermeidest. Bei meiner Beschneidung wurde das Bändchen auch so entfernt und ich habe danach nicht eine einzige Schmerztablette geschluckt. Dort wo das Bändchen war, ist die Haut ganz glatt. Wenn du ein Foto sehen willst, nimm Kontakt mit mir auf.

Bei mir sah es genauso aus. Da wurde das Bändchen vernäht, das siehst du an den Huckeln - das ist dein Frenulum. Das machen die Ärzte, damit die Sensibilität da bleibt. Über die Zeit bleibt ein kleiner Streifen, der Rest wird dann fast glatt. Die Stelle ist dann besonders empfindlich, wirst du schon merken. 

Was möchtest Du wissen?