Ist das normal? In die Augen schauen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Man schaut bisweilen in die Augen. Was man nicht macht, ist dem Gesprächspartner pausenlos beim Sprechen in die Augen zu starren. Man guckt in der Regel offen in sein Gesicht, sucht bisweilen die Augen, verlässt sie wieder, guckt auf die Gesten, guckt sonst wohin, ist an für sich relativ frei, pendelt sich ein.

Die Augen bewegen sich beim Sprechen und gehen nie lange starr in die Augen des anderen, außer man ist emotional fixiert, etwa wenn man sich streitet, wenn man völlig verliebt ist, wenn man etwas nicht mehr versteht, also wenn man hilflos ist und in den Augen des anderen permanent etwas sucht. Ansonsten guckt man nur sehr kurz und nur ab und zu in die Augen des anderen, einfach weil es zu direkt ist. Das hängt aber auch von den Kulturen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von princes345
02.03.2016, 21:57

Dankeschön :)

1

Du hast Sorge, dass sie, wenn du sie länger ansiehst, gleich dahinter verführerische Absichten vermuten könnten.

Aber glaube mir, es sind nicht alle Männer so, es gibt sie tatsächlich, die sog. Gescheiten, die mehr am Charakter einer weiblichen Person interessiert sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von princes345
02.03.2016, 21:58

Dankeschön ☺️

1

Bei mir genau so ( männlich) ich finde die Augen verwirrend und ablenkend deshalb möchte ich auch selten augenkontakt halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von princes345
02.03.2016, 23:53

Ja genau das meinte ich

0
Kommentar von TrusterDer2
03.03.2016, 07:52

Ja ob das normal ist keine Ahnung aber ich mache es halt nicht was ich aber bemerkt habe ist bei einer Freundin macht es mir nichts :)

0

Was möchtest Du wissen?