ist das normal das ich mich angegriffen fühle?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Na ja, es wird eine Gruppe beleidigt, zu der ein Familienmitglied gehört. Du musst nicht mit dem Islam verbunden sein, um verletzt zu werden, wenn jemand Muslime beleidigt, zu denen schließlich dein Großvater gehört.

Oft hilft es, einfach zu sagen, "hey, mein Großvater ist auch Moslem!" Oft sind solche Beleidigungen aus Frust gegen eine verallgemeinerte Vorstellung einer Gruppe gerichtet, um diesen Frust oder latente oder bewusste Angst vor der Gruppe oder negative Erlebnisse mit einem (einzigen) Vertreter zu verarbeiten. Auf Deutsch: Tratschen und meckern!

Damit will man (der Durchschnittsmensch) normalerweise keinen verletzen, man möchten nur allg. seinen Ängsten oder seinem Frust Ausdruck verleihen. Das gleiche macht man ja auch, wenn man über Promis meckert. Wären die anwesend, würde man sich schämen, sie kritisch zu sehen oder zu verletzen. 

Wenn also deine Freunde/ Bekannten merken, dass sie hier über einen echten Menschen reden, mit dem du auch noch eng verbunden bist, werden sie sich wohl zurückhalten.

Mache ihnen klar, dass sie auch über individuelle, echte Menschen reden, die nicht stereotyp wie die Gruppe, die sie im Kopf haben, sind. 

Mache dir klar, dass sie nur Gefühle verarbeiten wollen und nicht einzelne Menschen absichtlich verletzen wollen (im Normalfall jedenfalls).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Binisch 20.10.2016, 18:31

Hey danke für den Rat, aber ich kenne diesen Großvater Opa gar nicht, also ist er mir egal, aber ich sehe selbst türkisch aus. Ich denke das ist das Problem...

0

Was möchtest Du wissen?