Ist das normal bei Perser Katzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo MaraMehlii,

nicht jeder Perserkatze muß man ständig die Augen auswaschen. Ich vermute mal, du hast es zu gut gemeint.

Ist denn deine Perser so verzüchtet, das sie eine eingedrückte Nase hat ?

Je flacher das Gesicht, je kürzer die Nase, desto größer das Problem mit dem angeknickten Tränen-Nasen-Kanal. Daher kann die Tränenflüsigkeit nicht richtig ablaufen.

Erstmal sollte man noch wissen:
Die klare Tränenflüssigkeit enthält einen körpereigenen Farbstoff namens Prophyrine. Trifft die klare Tränenflüssigkeit auf Luft, oxidiert sie und färbt sich rötlich bis rostbraun. Die Tränen einer Katze sind also rötlich bis braun/rostig.

Mit dem Sehorgan der Katze sollte keinesfalls herum experimentiert werden !!

Bitte lass da jetzt mal die Finger von und geh mit der Katze zum TA. Heute bitte noch !!

Wenn die Katze dort, vor lauter reiben der Augen, eine Wunde hat, ist das kein Spaß. Das kann ganz schön weh tun, so eine Reizung oder gar Entzündung.

Ein tränendes oder verkrustetes Auge kann viele Ursachen haben.
Von harmlos, bis Krankheitsbedingt.

Harmlos: Zum Beispiel wird durch heiße Luft, wie im Winter z.B. die Heizungsluft, eine Sekretion Steigerung der Tränenflüssigkeit hervor gerufen. Tränen können nicht abfließen, sammeln sich im Augenwinkel und verkrusten. Die ist also völlig harmlos.

Kranheitsbedingt: Sollte sich das Auge aber auffällig verändern, zum Beispiel anschwellen, röten, völlig zu Buttern, oder die Katze kneift ständig die Augen zusammen (die Katze hat schmerzen) dann bitte unbedingt zum TA !

Krankheitsbedingte Ursachen können sein:
- Fremdkörper im Auge
- Bindehautentzündung
- verstopfter Tränenkanal
- Herpes
- Katzenschnupfen
- Infektion des Auges durch Bakterien (z.B.Staphylokokken), Viren oder Pilze
- Allergische Reaktion
- Entzündung des inneren Auges
- Erkrankung am Grünen Star (Glaukom)
- Verletzung und / oder Entzündung der Hornhaut

Es gibt im Internet viele Katzenforen und Seiten, auf denen potenzielle hilfreiche Hausmittel und auch frei verkäufliche Medikamente angepriesen werden. Doch bitte auf diese kursierenden Gerüchte nicht eingehen.

Mit dem Sehorgan der Katze sollte keinesfalls herum experimentiert werden !! Man riskiert sonst, das die Katze das Augenlicht oder gar das ganze Auge verliert !!

Für einen Laien sind die einzelnen Ursachen für ein tränendes Katzenauge kaum unterscheidbar und oft auch nicht klar erkennbar, ob es harmlos oder eine ernste Erkrankung ist.

Daher gehört die Katze in die Hände eines Tierarztes. Am Idealsten zu einem TA der spezialisiert ist auf Augenheilkunde, da dieser auch das nötige Know-how hat, auch seltenere Krankheiten besser zu erkennen. Außerdem verfügt ein Facharzt auch über spezielle Gerätschaften zur Untersuchung und Behandlung.

Also, ab zum TA !

Alles Gute

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaraMehlii
24.06.2017, 19:28

Wir waren inzwischen schon beim TA und der Arzt hat gesagt das es eine Entzündung ist und es so ungefähr nach 1 Woche heilt er hat uns auch eine Salbe mitgege 

1

Die Tränenflüssigkeit? Oder was ist Rosa?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MaraMehlii
19.06.2017, 23:20

Also man sieht so eine rosa Wunde die Tränen Flüssigkeit ist ganz normal aber es hat sich so eine rosa Wunde gebildet vom Verhalten her ist alles normal

0
Kommentar von Tarsia
20.06.2017, 08:25

Dann ist die Haut dort sind geworden

0

Was möchtest Du wissen?