Ist das normal bei Depressionen-?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

normal ist das natürlich nicht,aber leider sehr häufig, das hat natürlich etwas mit deiner situation zu tun. wenn du dir menschen anschaust die sichselbst verletzten, bei vielen von ihnen ist das auch nichts anderes, sie finden das sie bestrafung verdient haben.

jeder kann dir natürlichsagen du hast es nicht verdient, und das stimmt wahrscheinlich auch, aber wenn du z. b wie ich bist kannst du das einfach nicht hören. dir können das 1000 leute sagen aber wenn es in deinem kopf nicht ankommt, wenn du es nicht glaubst haben all diese worte keinen sinn!

ich wünsche dir viel glück, und ich glaube daran das die worte irgendwann bei dir ankommen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Depressionen sind bei jedem unterschiedlich zu interpretieren. 

Zum größten Teil wollen sich Menschen selbst etwas "schlechtes" antun. Für depressive Menschen ist es eher etwas gutes. Das Minderwertigkeitsgefühl ist eines vieler Anzeichen für Depressionen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee ist nicht normal. Das ist auch selbstverletzendes verhalten, aber mit depressionen hat es nicht direkt zu tun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Thema Depris habe ich auch leider schon lange durchmachen müssen.

Irgendwie möchte man schon sich hängen lassen und sich leid tun.

An Halsschmerzen kann ich mich nicht erinnern.

Nur dass die Psychopharmaka so einen sehr trockenen Mund verursachen. Ich nehme die nicht gerne, weil die sehr viele Nebenwirkungen haben. Man sollte die auch nicht auf Dauer nehmen, belasten Leber und Nieren. Das Problem wird durch Medikamente auch nicht an der Wurzel gepackt.

Ich kann nur raten mehr rauszugehen (unter das Volk) oder einfach sich Hilfe holen. Es gibt Selbsthilfegruppen, Sportgruppen, Psychotherapie, Gruppentherapie, psychosomatische Klinik (offen).

Wenn man an Suizid denken würde, sollte man sich in eine Psychiatrie einweisen lassen. Ist nur vorübergehend, nicht auf Dauer.

Alles Gute Dir! Ich kenne das all zu gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Janouschka
12.05.2016, 22:14

Ich bin in Therapie. Die Halsschmerzen kommen nicht von Psychopharmaka. Bin einfach nur krank. Bekomme demnächst erst Medikamente. Ich gehe generell nicht unter das Volk, in Selbsthilfegruppen oder sonst dergleichen. Liegt an einer Sozialphobie, weshalb ich vermutlich bald in eine Tagesklinik gehe. Habe auch über stationär nachgedacht und mir die Jugendstation angesehen. Da setze ich keinen Fuß rein. Würde da drinnen untergehen... Ist alles schon blöd.. Naja. Das tut ja jetzt eigentlich alles nichts zur Sache. ^^ Wollte das nur mal geklärt haben.

0

Was ist schon normal. Du solltest aber sicher an Deinem Selbstwertgefühl und Deiner Selbstfürsorge arbeiten. Niemand verdient das Gefühl etwas schlechtes zu verdienen. Im Gegenteil, Du verdienst nur das allerbeste👍🏻

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weiß ich nicht. Ich bin da anders, ich kümmere mich relativ gut um mich wenn es mir schlecht geht.

Ich denke, die verschiedenen Arten der Depression und auch der Grund dafür wird Menschen auch unterschiedlich handeln lassen.

Du solltest nett zu dir sein, das hast du verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das gehört zum Krankheitsbild dazu, ja.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?